Krautfleckerl

Wer das Krautfleckerl Rezept etwas deftiger genießen möchte, muss etwas Speck dazu rösten. Gut würzen und servieren.


Bewertung: Ø 4,6 (14.137 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

1 Stk Weisskrautkopf (mit ca. 600 g)
0.5 EL Butterschmalz oder Öl
5 g Kristallzucker
1 Stk Zwiebel
1 Prise Pfeffer
1 Prise Kümmel
300 g Fleckerln (Nudel)
1 Prise Salz

Benötigte Küchenutensilien

Wiegemesser Kochtopf

Zeit

105 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 75 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Krautfleckerl das Kraut putzen, vierteln, den Strunk entfernen, die Viertelstücke mit dem Wiegemesser fein nudelig schneiden, salzen.
  2. Das geschnittene Kraut zusammendrücken und 15 Minuten stehen lassen.
  3. Nun den Zucker im heißen Fett, in einem weiten Topf karamellisieren lassen, die Zwiebel darin hell rösten und das ausgedrückte Kraut dazugeben. Zugedeckt, aber unter wiederholtem umrühren leicht bräunlich rösten bzw. weich dünsten. Das dauert ca. 60 Minuten. Jetzt mit Pfeffer und Kümmel würzen.
  4. Zum Schluss die in Salzwasser gekochten Fleckerln beigeben, zugedeckt erhitzen und noch etwas dünsten lassen.

Tipps zum Rezept

Wer seine Krautfleckerl deftiger mag kann auch noch klein geschnittenen Speck dazugeben.

Anstatt das Kraut zu schneiden, kann man es auch hobeln.

Zu den Krautfleckeln schmeckt ein grüner Salat.

Am nächsten Tag aufgewärmt, schmecken die Krautfleckeln fast noch besser.

Den Kümmel kann man auch weglassen.

Nährwert pro Portion

kcal
612
Fett
7,49 g
Eiweiß
23,09 g
Kohlenhydrate
112,94 g
Detaillierte Nährwertinfos

Wein & Getränketipp

Zu der schmackhaften Hausmannskost passt wohl ein einfaches Getränk am besten. Ein weißer oder roter Spritzer oder ein Schluck Bier sind passende Beispiele.

ÄHNLICHE REZEPTE

Gefüllte Paprika

GEFÜLLTE PAPRIKA

Gefüllte Paprika isst jeder gerne. Ein typisches Rezept aus der österreichischen Küche.

omas-gefuellte-zucchini.jpg

OMAS GEFÜLLTE ZUCCHINI

Omas gefüllte Zucchini werden natürlich mit Faschiertem und Käse gemacht. Hier unser Rezept zum Nachkochen.

boeuf-stroganoff.jpg

BOEUF STROGANOFF

Der Boeuf Stroganoff schmeckt zart und würzig. Ein tolles Gericht, das mit Hilfe dieses Rezeptes auf Ihren Tisch gezaubert wird.

gemuse-reispfanne.jpg

GEMÜSE-REISPFANNE

Für einen Tag, wo man keine Lust auf Fleisch hat, passt dieses Rezept von der vegetarischen Gemüse-Reispfanne hervorragend.

Beef Tatar

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

schweinslungenbraten-im-backrohr.jpg

SCHWEINSLUNGENBRATEN IM BACKROHR

Der Schweinslungenbraten im Backrohr macht sich fast von selbst. Ein tolles Rezept ohne viel Aufwand.

User Kommentare

hexy235

Ich gebe immer Kümmel auch dazu

Auf Kommentar antworten

Pannonische

Auch auf dem Foto sieht man Kümmel :D, der gehört auf alle Fälle ins Kraut. Manche geben sich auch Staubzucker drüber ggg

Auf Kommentar antworten

puersti

Genau, ich finde es immer schade, wenn das Foto mit den Rezeptzutaten inkl. Beschreibung nicht zusammenpassen. Kümmel gehört dazu.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

der Kümmel steht eigentlich im Tipp dabei.

Auf Kommentar antworten

puersti

Sorry, aber wenn das Foto mit Kümmel ist, sollte eher bei den Tipps stehen, dass der Kümmel auch weggelassen werden kann und nicht umgekehrt. Ich schau mir zuerst das Rezept und das Foto an. Denke, dass es auch Kochneulinge gibt und für diese kann es schon etwas unpassend sein, wenn Foto und Zutaten nicht übereinstimmen.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

ja sowas aber auch, der Kümmel steht nun in der Zutatenliste damit wir alle zufrieden schlafen können.

Auf Kommentar antworten

Gelöschter User

Dieser Beitrag wurde vom Administrator gelöscht!

Auf Kommentar antworten

yughort

Nur der Staub ist pannonisch.
Der Zucker ist österreichisch, auch wenn die Hohenauer Zuckerfabrik schon den Weg aller Zuckerfabriken gegangen ist.

Auf Kommentar antworten

martha

Die Krautfleckerl mache auch so. Zusätzlich kommt bei uns noch klein gewürfelter Speck zum Kraut und dieses wird auch noch mit Kümmel gewürzt.

Auf Kommentar antworten

hexy235

Das ist ein Rezept ganz nach meinem Geschmack, ich gebe allerdings noch Kümmel dazu und viel Pfeffer

Auf Kommentar antworten

Tinetrix10

Wir essen die Krautfleckerl als Hauptspeise. Am liebsten wenn ich frisches Kraut im Garten habe.

Auf Kommentar antworten

ew-ald

Tolles Rezept, ganz nach meinem Geschmack, muss ich bald mal machen den wir lieben diesen Essen sehr

Auf Kommentar antworten

nala73

mmmmmmh. muss ich bald mal machen.

Auf Kommentar antworten

irmgard.walter

Tolles Rezept. Zucker habe ich nach Geschmack genommen.!!!!!!!! Für uns war die Menge richtig. Kümmel nehmen wir nur Pulver.

Auf Kommentar antworten

Pausi

Meine Oma hat immer selbstgemachte "gezupfte" Fleckerl gemacht. Weiß jemand ein Rezept dafür? Die waren sooo gut.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

hier findest du ein Rezpet für selbgemachte Fleckerl: https://www.gutekueche.at/fleckerl-nudeln-selbstgemacht-rezept-34346

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Ich denke, dass pausi nicht einen "normalen" nudelteig meint. meine mutter hat nämlich auch immer gezupte krautfleckel (nockerl) gemacht. da ich aber kein kraut mag, hab ich mich nie wirklich dafür interessiert, sorry.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Bei uns werden die Krautfleckerl auf zwei Arten angerichtet. Die Portion meiner frau wird stark mit Zucker bestreut, meine mit Pfeffer.

Auf Kommentar antworten

martha

Krautfleckerl gibt's bei uns mehrmals im Jahr. Wir geben noch klein geschnittenes Geselchtes dazu .

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Desserts im Gasthaus

am 24.06.2022 21:15 von alpenkoch

Suppen im Gasthaus

am 24.06.2022 21:10 von alpenkoch