Marilleneis selber machen

Sommerzeit ist Marillenzeit und ihre Kinder haben Lust auf Eis. Hier unser Rezept für ein köstliches Marilleneis zum Selbermachen.

Marilleneis selber machen

Bewertung: Ø 4,2 (83 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

300 g Marillen
2 EL Zucker
0.5 Becher Schlagobers
100 ml Milch
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Marillen Rezepte

Zeit

20 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für das Marilleneis selber machen verwenden sie sehr reife Marillen. Marillen gut waschen, halbieren und entkernen. Mit dem Zucker und Milch im Mixer pürieren.
  2. Den Schlagobers steif schlagen und unter die Marillenmasse mengen. Nun für einige Stunden in das Eisfach stellen.

Tipps zum Rezept

Für Erwachsene können sie noch etwas Marillenlikör oder Schnaps untermengen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Marillen Chutney

MARILLEN CHUTNEY

Wenn Marillenernte ist denken sie nicht nur an die Marmelade sondern auch an das Marillen Chutney. Hier unser Rezept.

Marillenknödel mit Brandteig

MARILLENKNÖDEL MIT BRANDTEIG

Ein unkompliziertes Rezept sind die Marillenknödel mit Brandteig. Verwenden sie dazu frische Marillen aus Österreich.

Marillenkuchen mit Streusel

MARILLENKUCHEN MIT STREUSEL

Mit einem frischem Marillenkuchen mit Streusel können sie ihre Lieben begeistern. Versuchen sie das Rezept zum Kaffee am Sonntag.

Marillensirup

MARILLENSIRUP

In der kalten Jahreszeit können sie diesen fruchtigen Marillensirup gut gebrauchen. Denken sie an dieses Rezept zur Erntezeit.

Marillengelee

MARILLENGELEE

Mit dem fruchtigen Marillengelee nach unserem Rezept fangen sie den Sommer ein.

Marillenmakronen

MARILLENMAKRONEN

Die köstlichen Marillenmakronen sind ein ideales Festtagrezept. Für Liebhaber von Marzipangebäck ein absolutes Highlight.

User Kommentare

cottagecheese
cottagecheese

Eine Köstlichkeit!! Besonders leckere Variante, weil sogar im Grundrezept nur sehr wenig Zucker benutzt wird... echt super, da ist es nicht zu Süss und Klebrig!

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Marillen sind eh sehr süss da braucht man wirklich nicht viel Zucker. Ich nehme gefrorene Früchte, da braucht man sie nicht mehr einfrieren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE