Marillenpalatschinken

Palatschinken sind ein Klassiker in der österreichischen Küche, der Kindheitserinnerungen weckt.

Marillenpalatschinken Foto Haeferlguckerin.at

Ob als Dessert oder als süßes Hauptgericht

Wer hat sie damals nicht gerne gegessen. Einfach pur, mit ein wenig Staubzucker bestreut und eingerollt, ist dies ein beliebter Snack für Zwischendurch für Kinder. Ich esse sie heute noch liebend gern. Meistens bereite ich eine große Menge Teig zu, so dass ich dann gleich eine volle Mahlzeit zum Abendessen genießen kann.

Einfach und schnell gemacht

Palatschinken sind sehr einfach und schnell gemacht und können beliebig gefüllt werden. Ob mit einer Schokocreme, einer Topfenfülle oder auch pikant gefüllt mag ich sie sehr gerne. Klassisch werden sie bei mir mit Marillenmarmelade gefüllt. Da bekommen sie eine feine, säuerliche Note und sind nicht zu süß. Am besten schmeckt´s dabei mit selbstgemachter Marillenmarmelade.

Der Teig ist keine Hexerei, besonders fluffig werden sie, wenn man dem Teig etwas prickelndes Mineralwasser beifügt.

Dünn herausgebacken

Palatschinken werden in einer heißen Pfanne mit etwas Butter dünn herausgebacken. Dabei einen Schöpfer Teig in der Pfanne unter schwenken der Pfanne zerfließen lassen, goldbraun backen, wenden und fertig backen. Die Palatschinken im warmen Backrohr warm halten und dann eine nach der anderen warm genießen.

Zeit:
30 Minuten Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad:
leicht

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Eier
  • 60 g Weizenmehl glatt
  • 60 ml Milch
  • 10 ml prickelndes Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Herausbacken
  • Marillenmarmelade
  • Staubzucker zum Bestreuen

Rezept Zubereitung

Marillenpalatschinken Foto Haeferlguckerin.at

  • Eier, Mehl, Milch und eine Prise Salz zu einem dickflüssigen Teig verarbeiten, mit Mineralwasser aufgießen. Sich mit der Milch schön langsam auf die richtige Konsistenz herantasten. Circa 15 Minuten ruhen lassen. Ist der Teig im Anschluss zu dick mit etwas Milch aufgießen. Ist der Teig zu flüssig, etwas Mehl hinzufügen.

Marillenpalatschinken Foto Haeferlguckerin.at

  • Butter in einer Pfanne erwärmen. Einen kleinen Schöpfer voll Teig in die Pfanne fließen lassen, durch Schwenken der Pfanne verteilen und goldbraun braten lassen. Die Palatschinke mit einem Pfannenwender wenden und die zweite Seite ebenso goldbraun braten.
  • Palatschinke auf einen Teller legen und mit dem Rest des Teiges ebenso weiter verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

Marillenpalatschinken Foto Haeferlguckerin.at

  • Mit Marillenmarmelade füllen, zusammenrollen, anrichten und mit Staubzucker bestreuen.

Weitere Rezept-Tipps:

Über mich
Meine Leidenschaft ist es zu kochen, daher stelle ich auch für Familie und Freunde regelmäßig meine Küche auf den Kopf. Wert lege ich dabei besonders auf regionale und saisonale Zutaten. Neugierig, experimentierfreudig und genussorientiert sind Eigenschaften, die mich in der Küche am treffendsten beschreiben. Gaumenfreunde finden auf meinem Kochblog www.haeferlguckerin.at Leckerbissen auf Rezept zum Nachkochen.


Bewertung: Ø 4,5 (10 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

marillenpalatschinken.jpg

MARILLENPALATSCHINKEN

Ein stets beliebtes Dessert - Rezept sind die köstlichen Marillenpalatschinken.

eispalatschinken-mit-schokosauce.jpg

EISPALATSCHINKEN MIT SCHOKOSAUCE

Bei diesem Dessert von den Eispalatschinken mit Schokosauce kann niemand widerstehen. Hier das beliebte Rezept bei Groß und Klein.

nutella-erdbeer-palatschinken.jpg

NUTELLA ERDBEER PALATSCHINKEN

Die Nutella Erdbeer Palatschinken ist besonders beliebt bei Kindern. Ein feines Rezept für ein Dessert oder süßen Snack.

kokos-palatschinken.jpg

KOKOS - PALATSCHINKEN

Ein süßes Betthüpferl für ihre Kleinen sind diese Kokos - Palatschinken. Versuchen sie dieses Rezept, alle werden begeistert sein.

topfenpalatschinken-mit-marillensauce.png

TOPFENPALATSCHINKEN MIT MARILLENSAUCE

Diese Topfenpalatschinken mit Marillensauce zergehen auf der Zunge. Ein Rezept für ein köstliches Dessert.

User Kommentare

Pesu07

Marillenpalartschinken sind immer ein gern gegessener Klassiker. Eine gute Beschreibung, daher ist das Rezept auch für Kochanfänger gut geeignet.

Auf Kommentar antworten

Hermine_Rumpfmüller

Palatschinken mit Marillenmarmelade kommen bei uns oft auf den Tisch, vor allem wenn ich wieder selbstgemachte Marmelade von der Schwiegermutter bekomme..

Auf Kommentar antworten

Maarja

Palatschinken sind in jeder Variante ein Genuss. Und eine Kindheitserinnerung. Ich mochte sie am Liebsten nur mit Zimtzucker bestreut

Auf Kommentar antworten