Pilzpulver aus Waldpilzen

Erstellt von lisas

Für das Rezept des Pilzpulvers aus Waldpilzen eignen sich besonders gut Steinpilze, Maronenröhrlinge, Rotkappen, Parasol und Eierschwammerl.

Pilzpulver aus Waldpilzen

Bewertung: Ø 4,5 (53 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

1 Becher essbare Waldpilze
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Pilze mit einem Pinsel gründlich säubern (auf keinen Fall waschen), feinblättrig schneiden (ca. 2mm), auf einen mit Backpapier ausgelegten Grillrost legen und an der Sonne gründlich trocknen lassen.
  2. Alternativ kann man die geschnittenen Pilze auch auf Küchengarn auffädeln und hängend trocknen lassen.
  3. Erst wenn die Pilze ganz trocken sind (sie brechen dann sofort, wenn man sie biegt) können sie gemahlen werden.
  4. Die Pilze müssen dann auch rasch weiterverarbeitet werden bevor sie ev. wieder Feuchtigkeit anziehen – also schnell in eine Kaffee-/oder Gewürzmühle oder einen Cutter füllen und je nach Geschmack sehr fein oder etwas gröber mahlen.
  5. Pilzpulver kann auch im Mörser hergestellt werden, das Ergebnis ist dann allerdings ein weniger feines. Das fertige Pilzpulver in ein gut verschließbares Vorratsglas füllen und kühl und dunkel lagern.

Tipps zum Rezept

Verwendet wird das Pilzpulver zum Aromatisieren von Pilzgerichten (hebt den Eigengeschmack der Pilze) und Verfeinern von z.B. Erdäpfelsuppen, Saucen, …

ÄHNLICHE REZEPTE

Chilisalz

CHILISALZ

Das Rezept vom Chilisalz passt zu Fleisch, Dressing oder Saucen als Würze. Aber vorsichtig dosieren, wegen der Schärfe.

Basilikumsalz

BASILIKUMSALZ

Das aromatische Basilikumsalz ist ideal zum Würzen von Pasta-Saucen. Hier das Rezept zum Ausprobieren.

Birnenessig mit Honig

BIRNENESSIG MIT HONIG

Der Birnenessig mit Honig schmeckt als Dressing für Blattsalate. Hier dazu das Rezept zum Selbermachen.

Holundersekt

HOLUNDERSEKT

Denken sie an dieses Rezept, wenn der Holunder blüht. Der ein Glas Holundersekt schmeckt im Sommer sehr gut.

Sauerrahm selbstgemacht

SAUERRAHM SELBSTGEMACHT

Der Sauerrahm selbstgemacht ist einfach in der Zubereitung, nur braucht das Rezept viel Zeit zum Reifen.

User Kommentare

Goldioma
Goldioma

da ich im Sommer sehr viel Schwammerl habe, trockne ich immer jene, die nicht so schön sind und ich nicht einfriere. Einfach im Backrohr bei leicht geöffneter Türe bei Umluft 60° klinge dürr trocknen. Dann in Twist-off Gläser abfüllen. Wenn ich zu viele Trockenpilze habe, mahle ich sie in einer alter Kaffeemühle- nimmt dann nicht so viel Platz weg und ist das Pulver ist sofort verwendungsbereit. Das Pulver muß nicht, wie die getrockneten Schwammerl, vorher eingeweicht werden, sondern kann sofort den Speisen zugefügt werden.

Auf Kommentar antworten

lisas
lisas

Herzlichen Dank für die Ergänzung.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Vielen Dank für diese Beschreibung, kann man dieses Pulver auch mit Salz verfeinern oder kommt das besser nicht hinein sondern nur dann ins fertige Gericht?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Ein paar Reiskörner oder Salz (Grobkörnig) binden die Restfeuchtigkeit und kann mit ins Glas. Entsteht nach einpaar Tagen Schimmel (oder haben einen unangenehmen Geruch) waren sie nicht trocken genug und müssen entsorgt werden.

Auf Kommentar antworten

lisas
lisas

Das Pilzpulver habe ich noch nie mit Salz vermischt, deshalb habe ich auch leider keine Erfahrungswerte damit.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE