Rahmzipferl

Eine feine Mehlspeise aus der österreichischen Bauernküche sind diese Rahmzipferl mit Marmelade gefüllt. Hier das Rezept aus dem Pinzgau.

Rahmzipferl Foto Gutekueche.at

Bewertung: Ø 4,7 (49 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

200 g Butter
300 g Mehl
1 Stk Ei zum Bestreichen
2 Stk Eidotter
20 g Germ
2 EL Sauerrahm
1 Prise Salz
0.5 Glas Marillenmarmelade

Zeit

90 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 60 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Rahmzipferl zuerst das Backrohr auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl, Germ und Butter abbröseln. Dotter, Salz und Mehl einarbeiten. Den Teig für 30 Minuten kalt stellen.
  3. Anschließend ausrollen und Dreiecke schneiden. Diese mit Marmelade füllen und einrollen. Auf das Backblech legen und mit dem Ei bestreichen. Im Backrohr etwa 30 Minuten backen.

Tipps zum Rezept

Mit Staubzucker bestreut servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

marillenkuchen.jpg

MARILLENKUCHEN

Der fruchtig, süße Marillenkuchen schmeckt frisch aus dem Ofen besonders gut. Hier ein Rezept für alle Naschkatzen.

kardinalschnitten.jpg

KARDINALSCHNITTEN

Das Kardinalschnitten Rezept ist etwas Aufwendig aber es lohnt sich allemal. Ein Klassiker unter den Mehlspeisen der garantiert schmeckt.

rumkugeln.jpg

RUMKUGELN

Von diesen unwiderstehlichen Rumkugeln können Ihre Gäste nicht genug bekommen. Dieses Rezept gelingt im Nu.

nussschnecken.jpg

NUSSSCHNECKEN

Diese Nussschnecken werden aus einem Germteig zubereitet. Das Rezept ist ein kleiner Snack oder als Kaffeejause gedacht.

bananenschnitte.jpg

BANANENSCHNITTE

Eine Bananenschnitte ist stets beliebt und darf auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

original-linzer-torte.jpg

ORIGINAL LINZER TORTE

Das Rezept für eine Original Linzer Torte braucht ein wenig Geduld, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Magnolienblüte

am 31.03.2021 08:24 von Lara1