Bananenschnitte

Cremig, fruchtig und süß schmeckt die Bananenschnitte. Hier das Rezept, dass sich auch toll für Geburtstagspartys eignet.


Bewertung: Ø 4,3 (4.085 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

200 g Staubzucker
4 Stk Eier
0.125 l warmes Wasser
250 g Mehl
30 g Kakao
1 Prise Salz
1 Pk Backpulver

Zutaten für die Glasur

120 g Butter
150 g Schokolade

Zutaten für die Creme

1 Pk Puddingpulver
0.5 l Milch
6 EL Zucker
3 Stk Bananen
2 Bl Gelatine
150 g Butter

Zeit

50 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 20 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Bananenschnitte ein Backblech mit Backpapier belegen (oder ohne Backpapier mit Butter einstreichen) und das Backrohr auf 200°C vorheizen.
  2. Für den Boden der Bananenschnitte zuerst die Eier trennen. Das Eiklar in einer Schüssel mit einer Prise Salz zu einem festen Eischnee schlagen.
  3. Dotter mit dem Zucker schaumig schlagen, abgeriebene Zitronenschale und das Kakaopulver dazu mischen. Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver vermischen. Dann abwechselnd mit dem Eischnee unter die Teigmasse heben.
  4. Den fertigen Teig auf das Backblech streichen und für ca. 15-20 Minuten bei Ober- und Unterhitze 200°C, im vorgeheizten Ofen backen.
  5. In der Zwischenzeit kann man die Puddingcreme zubereiten. Dazu die Milch in einem Topf aufkochen lassen und dann das Puddingpulver und den Zucker einrühren und kurz köcheln lassen. Dabei immer umrühren, damit sich nichts anbrennt.
  6. Nun die beiden Gelatinblätter in kaltes Wasser einweichen, gut ausdrücken und in die leicht köchelnde Puddingcreme geben, gut durchrühren bis sie sich aufgelöst hat.
  7. Zum Schluss noch die Butter in die noch heiße Puddingcreme einrühren - dabei immer wieder gut durchrühren damit die Creme nicht stockt.
  8. Die Bananen in dünne Scheiben schneiden mit etwas Zitronensaft beträufeln (damit sie nicht so schnell schwarz werden) und auf den ausgekühlten Biskuitboden verteilen.
  9. Auf die Bananenscheiben die noch leicht warme Puddingcreme streichen und abkühlen lassen.
  10. Für die Glasur wird die Schokolade und die Butter im Wasserbad (ca. 50 Grad) erwärmt und gut verrührt. Die warme und noch flüssige Schokoladenglasur über die Puddingcreme verteilen und den Kuchen kalt stellen bis die Glasur fest ist.

Tipps zum Rezept

Man kann auch fertige Schokoladenglasur für die Bananenschnitte verwenden.

Zitronenschale und -saft kann man verwenden ist aber nicht unbedingt erforderlich.

ÄHNLICHE REZEPTE

marillenkuchen.jpg

MARILLENKUCHEN

Der fruchtig, süße Marillenkuchen schmeckt frisch aus dem Ofen besonders gut. Hier ein Rezept für alle Naschkatzen.

kardinalschnitten.jpg

KARDINALSCHNITTEN

Das Kardinalschnitten Rezept ist etwas Aufwendig aber es lohnt sich allemal. Ein Klassiker unter den Mehlspeisen der garantiert schmeckt.

rumkugeln.jpg

RUMKUGELN

Von diesen unwiderstehlichen Rumkugeln können Ihre Gäste nicht genug bekommen. Dieses Rezept gelingt im Nu.

nussschnecken.jpg

NUSSSCHNECKEN

Diese Nussschnecken werden aus einem Germteig zubereitet. Das Rezept ist ein kleiner Snack oder als Kaffeejause gedacht.

bananenschnitte.jpg

BANANENSCHNITTE

Eine Bananenschnitte ist stets beliebt und darf auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

original-linzer-torte.jpg

ORIGINAL LINZER TORTE

Das Rezept für eine Original Linzer Torte braucht ein wenig Geduld, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

User Kommentare

sssumsi

ich würde zum teig noch ca. 100ml neutrales öl geben, also eine ölmasse machen, dann wirds flaumiger

Auf Kommentar antworten

schurli

Wir essen gerne gut und süss und dieses Rezept hats in sich.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Diese Schnitten werden bei uns meist zu Geburtstagen gebacken. Beim Boden mach ich immer eine Ölmasse und bei der Creme reduziere ich die Butter.

Auf Kommentar antworten

Schabernagi

Ein wundervolles Rezept, meine ganze Familie liebt Bananenschnitten, meine Schwägerin wünscht sich seit Jahren immer Bananenschnitten anstatt einer Torte zum Geburtstag

Auf Kommentar antworten

Feinschmeckerin

Sind immer der Renner auf jeder Party oder bei jedem Geburtstag. Leider gelingt mir die Schokoladenglasur oftmals nicht so schön.

Auf Kommentar antworten

spicy-orange

Habe dieses Rezept auch schon ausprobiert, schmeckt einfach lecker! :)

Auf Kommentar antworten

julia_resch

Schaut sehr lecker aus und ist auch nicht so ein großer Aufwand die Schnitte zu machen. Gut für Anfänger

Auf Kommentar antworten

Artelsmair

Bannanenschnitten ist ein Rezept das ich oft zubereite, ich nehme aber immer Ein wenig mehr Puddingpulver statt der Gelatine.

Auf Kommentar antworten

Sonia21

Bei der Teigangabe fehlt das Backpulver. Bin aber noch rechtzeitig draufgekommen. Bei der Puddingcreme musste ich noch zwei Gelatineblätter dazugeben, aber vielleicht gibt es da verschiedene.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

danke, steht nun auch in der Zutatenliste.

Auf Kommentar antworten

Thanya

Die Zitronenschale und der Zitronensaft sind leider nicht auf der Zutatenliste, werden aber im Text verwendet.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

kann optional verwendet werden, habs nun im Tipp hinzugefügt, danke dir;)


Auf Kommentar antworten

Limone

Ich mag Bananenschnitten sehr gerne, aber die fettige Glasur und Creme mit Butter ist nicht nach meinem Geschmack. Ich lasse das Fett immer weg, es ist beim Schokolade, ja schon genug Fett drinnen. Beim Teig gebe ich einige EL Rapsöl dazu.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Himbeermark und Tortengelee

am 03.05.2021 12:54 von Lara1

Schwedenbomben

am 03.05.2021 12:29 von Limone

Löwenzahnblüten

am 03.05.2021 11:52 von martha

Was schmeckt man bei Umami?

am 03.05.2021 10:45 von snakeeleven