Rindsroulade

Saftige Rindsrouladen schmecken fast immer und mit diesem Rezept gelingen sie ganz einfach.

Rindsroulade

Bewertung: Ø 4,2 (53 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

6 Stk Rindsschnitzel
3 EL Senf
1 Prise Salz
1 EL Rotes Paprika Gewürz
150 ml Rotwein
1 Prise Pfeffer

Zutaten für die Füllung

1 Prise Salz
2 Stk Zwiebel
500 g Karotten
300 g Speck
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Fleisch Rezepte

Zeit

75 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
45 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Zuerst die Schnitzel mit einem Fleischhammer flach klopfen. Danach die Schnitzel salzen, auf einer Seite mit Senf bestreichen und mit rotem Paprikapulver würzen.
  2. Nun geht es an die Füllung der Rouladen: Dafür Zwiebel schälen und fein hacken. Die Karotten klein schneiden und mit der Zwiebel verrühren. Zuerst kommt eine Scheibe Speck auf das Schnitzel (auf die mit Senf bestrichene Seite) und dann ein guter Esslöffel von der Zwiebel-Karotten Masse. Danach noch mit Salz und Pfeffer würzen, einrollen und mit Küchengarn an beiden Enden zubinden, damit nichts rausfällt - notfalls können die Rouladen auch mit Zahnstochern fixiert werden.
  3. Jetzt die Rollen in einem großen Topf mit etwas Öl von allen Seiten scharf anbraten und mit fertigem Gemüsefond ablöschen.
  4. Das Ganze nochmals kurz aufkochen und den Rotwein, die restlichen Zwiebel- und Karottenstücke hinzugeben - für weitere 45 Minuten köcheln lassen, damit die Rouladen schön weich werden - Anstichprobe mit der Gabel.
  5. Die Rouladen herausnehmen, die Sauce pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen, das Fleisch mit der Sauce anrichten und servieren.

Tipps zum Rezept

Die Bratensauce kann je nach Geschmack auch noch mit etwas Schlagobers verfeinert werden. Dazu passen am besten Knödel oder Kartoffeln und eventuell Rotkraut.

ÄHNLICHE REZEPTE

Geselchtes

GESELCHTES

Geselchtes ist sehr würzig, pikant und wird traditionell zu Schwarzbrot, Knödel, Sauerkraut oder Kren verzehrt.

Kümmelbraten

KÜMMELBRATEN

Ob mit oder ohne Schwarte, ein Kümmelbraten gehört zu einer richtigen Brettljause einfach dazu. Das Rezept kann warm oder kalt serviert werden.

Steirisches Krenfleisch

STEIRISCHES KRENFLEISCH

Das steirische Krenfleisch ist gekochtes Schweinefleisch mit Wurzelgemüse. Serviert wird das Rezept meist mit Kartoffeln.

Jägerschnitzel

JÄGERSCHNITZEL

Wunderbar schmeckende Jägerschnitzel werden immer gern gegessen. Das Rezept wird mit Champignons zubereitet.

Gefüllter Truthahn

GEFÜLLTER TRUTHAHN

Gefüllter Truthahn ist ein tolles Feiertagsgericht. Mit diesem Rezept bringen Sie Freude auf den Mittagstisch.

User Kommentare

Sabine_365
Sabine_365

Sehr leckeres Rezept. Vielen Dank. Einen guten Rotwein dazu und alles ist paletti.

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com
eva.barnas@gmail.com

Das Rezept hört sich sehr gut an. um mehr Gemüsiges zu haben, würde ich in feine Streifen geschnittenes Wurzelgemüse blanchieren und dazu servieren

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

ja, ich schließe mich sabine an, der rotwein gehört nicht nur in die sauce, sondern vor allem auch in den koch/die köchin :-)

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Ich schließe mich auch der Sabine an, der Rotwein gehört nicht nur in die Soße, sondern vor allem als Gaumengenuss für den Kochenden und dann den Essenden.
Das Rezept hört sich sehr gut an.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Hab das tolle Rezept bereits ein weiteres Mal gemacht, weil es wunderbar schmeckt. Dazu essen wir Spiralen (Nudeln).

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE