Schwarzwälderkirsch-Schlemmerbecher

Eine süße Verführung ist dieser Schwarzwälderkirsch-Schlemmerbecher. Dieses Rezept wird unter anderem mit Pudding zubereitet. Herrlich.

Schwarzwälderkirsch-Schlemmerbecher

Bewertung: Ø 4,2 (80 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

5 Stk Eidotter
5 Stk Eiklar
80 g Feinkristallzucker
250 g geschlagene Sahne
20 g Kakao
1 Schuss Kirschrum
6 EL Kristallzucker
60 g Mehl universal oder glatt
1 l Milch
3 Pk Puddinpulver - schokolade
2 Glas Sauerkirschen
1 Pk Vanillezucker
0.125 l Rum zum Tränken
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

70 min. Gesamtzeit
60 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

Biskuitboden:
  1. Backofen auf 200° vorheizen.
  2. Eidotter, ein Drittel vom Feinkristallzucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren, bis die Masse sichtlich heller wird.
  3. Eiklar mit dem restlichen Feinkristallzucker zu cremigen Schnee schlagen und ein Drittel davon mit der Eidottermasse gut verrühren.
  4. Mehl mit Kakao vermischen und mit dem restlichen Schnee behutsam unterheben - ab besten noch durchsieben, der Boden wird dann ganz fein und flaumig.
  5. Die Biskuitmasse auf einem Backpapier glatt streichen und im Backrohr ca. 12 Minuten backen.
  6. Das noch heiße Biskuit mit Kristallzucker bestreuen, einen Bogen Backpapier darauflegen und stürzen, auskühlen lassen und danach das Papier auf der Rückseite abziehen.
Kirschen anrichten:
  1. Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft in einen Topf auffangen.
  2. Ein Päckchen Puddingpulver mit ein paar Löffel Kirschsaft und Zucker verrühren.
  3. Den Kirschsaft aufkochen lassen und das Puddingpulver einrühren.
  4. Sobald sich der Saft verdickt, die Hitze herunterschalten und die Kirschen dazugeben.
  5. Mit Kirschrum abschmecken.
Pudding anrichten:
  1. Einen ganz normalen Pudding aus 2 Päckchen Puddingpulver und 1 Liter Milch kochen.
Und jetzt zusammenbauen:
  1. Wir nehmen immer große Eisbecher.
  2. Mit dem Rand aus dem Biskuit runde Böden ausstechen, soviel, dass für jedes Glas 2 Boden da sind.
  3. Als erste Schicht füllen wir die Kirschen ein, darauf den Schokopudding.
  4. Darüber den Biskuitboden, den man mit einem guten Schuss Rum tränkt.
  5. Darüber wieder Kirschen, dann aber nochmals einen Biskuitboden und mit dem Schokopudding abschließen.
  6. Den Becher über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Tipps zum Rezept

Zum Servieren Schlagobers nicht zu steif schlagen und darüber geben und mit Schokospäne überstreuen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Bananenschnitte

BANANENSCHNITTE

Bananenschnitte sind stets beliebt und dürfen auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

Malakofftorte

MALAKOFFTORTE

Ob am Kaffeetisch oder als Geburtstagstorte. Das Rezept für Malakofftorte ist sehr vielseitig einsetzbar und im Nu zubereitet.

Raffaello

RAFFAELLO

Ein süßer Traum aus Kokos ist dieses Rezept für selbstgemachte Raffaello. Diese Köstlichkeit wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

Cremeschnitten

CREMESCHNITTEN

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen eine köstliche Cremeschnitte, die mit wenig Aufwand zubereitet wird.

Rumkugeln

RUMKUGELN

Rumkugeln gehören schon zu den Fixstartern unter dem Weihnachtsgebäck. Aber nicht nur zu Weihnachten kann man sich dieses Rezept schmecken lassen.

Biskuit Grundrezept

BISKUIT GRUNDREZEPT

Bei Biskuit handelt es sich um ein sehr bekanntes und beliebtes Grundrezept für diverse Nachspeisen.

User Kommentare

Vernaschmich
Vernaschmich

Dies ist etwas aufwendig, aber ich habs wirklich mal ausprobieren wollen. Das ist so was von gut............mein Besuch war absolut begeistert und meine Familie auch.

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Das liest sich ja wunderbar, da läuft einem beim lesen schon das Wasser im Mund zusammen. Muss ich unbedingt machen.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Die Arbeit lohnt sich. Habe statt Kirschen eingelegte Weichsel genommen - ein herrlicher Nachtisch .

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Habe nun dieses wunderbare Dessert auf eine schnellere Variante zubereitet. Ich habe Reste von der Sacherschnitte dazu verwendet.

Auf Kommentar antworten

pferdenarr
pferdenarr

Das hört sich ja fantastisch an. Werde ich mir als Nachtisch merken, wenn ich mal wieder Gäste habe.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE