Suppe mit Mehlknödel

Diese Suppe mit Mehlknödel ist ein einfaches Gericht mit Zutaten, die man in der Küche hat. Ein Rezept aus Omas Kochbuch.

Suppe mit Mehlknödel

Bewertung: Ø 4,2 (296 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 l Suppe
5 EL Mehl
1 Stk Eier
100 ml Wasser
1 Prise Salz
1 Msp Muskatnuss
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

30 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
15 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Aus Mehl, Ei, Wasser, Salz und Muskatnuss einen Teig rühren.
  2. In einem Topf die Suppe erhitzen und aufkochen lassen.
  3. Kleine Nockerl oder Knödel aus der Teigmasse formen und in die Suppe geben. Dann den Herd ausschalten die Nockerl ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Sie können die Suppe noch mit Schnittlauch garnieren. Das Wasser nach und nach dem Teig zufügen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Grießnockerl

GRIEßNOCKERL

Ein typisch österreichisches Rezept sind Grießnockerl. Eine köstliche Suppeneinlage für eine Rindsuppe.

Butternockerl

BUTTERNOCKERL

Das Rezept von den Butternockerl stammt aus Omas Küche. Sie schmecken köstlich in einer kräftigen Rindersuppe mit viel Schnittlauch.

Leberreis

LEBERREIS

Eine köstliche Suppeneinlage ist das Rezept Leberreis. Für das Rezept wird ein Spätzlesieb benötigt.

Parmesanschöberl

PARMESANSCHÖBERL

Als Suppeneinlage schmecken Parmesanschöberl einfach grandios. Das Rezept das ihre Suppe zum Genuß macht.

Omas Butternockerl

OMAS BUTTERNOCKERL

Genießen Sie eine herrlich frische Rindssuppe mit den Butternockerln nach Omas Rezept.

Frittaten

FRITTATEN

Immer gerne gegessen werden selbstgemachte Frittaten in einer kräftigen Rindersuppe. Hier dazu ein köstliches Rezept.

User Kommentare

Angelika_100
Angelika_100

Naja, mit 5 EL (ca 100g) Mehl wirde der teig nur wie ein Palatschinkenteig, hab dann soviel reingegeben bis es halbwegs mit nassen Händen formbar wurde. Geschmacklich sind sie genauso wie die normalen Beilagen-Mehlknödel. Also vl einfach so ein rezept nehmen und dann mini knödel machen. Klebt extrem auf den Fingern :/ ich mache sie nicht mehr

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ja es muss ein zähiger Teig sein, die Angaben für das Mehl sind ok, das Wasser nach und nach zufügen, damit man die Konsistenz besser im Auge hat.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE