Griessknödel

Die lockeren Griessknödel sind eine tolle Suppeneinlage und sehr beliebt. Dieses einfache Rezept gelikngt garantiert.

Griessknödel

Bewertung: Ø 4,2 (629 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 ml Milch
250 g Hartweizengrieß
3 Stk Eier
1 EL Schnittlauch
1.5 l Wasser oder Suppe
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Suppe in einem Topf zum Kochen bringen.
  2. Währendessen die Milch, Butter und Salz in einem weiteren Topf zum Kochen bringen, dabei ständig umrühren. Die Hitze zurück drehen. Sobald sich der Teig vom Kochlöffel löst kann man die Eier einrühren.
  3. Wenn die Griessmasse fest ist, den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  4. Den geschnittenen Schnittlauch untermischen. Dann aus der Masse kleine Knödeln formen.
  5. Knödel in den Topf mit der kochenden Suppe geben. Die Hitze zurück drehen und auf kleiner Flamme etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Man kann diese Grießknödel auch nur in Wasser kochen, abseihen und als Beilage servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Butternockerl

BUTTERNOCKERL

Das Rezept von den Butternockerl stammt aus Omas Küche. Sie schmecken köstlich in einer kräftigen Rindersuppe mit viel Schnittlauch.

Kaiserschöberl

KAISERSCHÖBERL

Eine schmackhafte Suppeneinlage sind Kaiserschöberl. Bei diesem Rezept werden die fertigen Schöberl meist in Rhomben geschnitten und serviert.

Omas Grießnockerl

OMAS GRIEßNOCKERL

Ein beliebtes österreichisches Rezept für eine Suppeneinlage sind Omas Grießnockerl.

Parmesanschöberl

PARMESANSCHÖBERL

Als Suppeneinlage schmecken Parmesanschöberl einfach grandios. Das Rezept das ihre Suppe zum Genuß macht.

Leberreis

LEBERREIS

Eine köstliche Suppeneinlage ist das Rezept Leberreis. Für das Rezept wird ein Spätzlesieb benötigt.

Omas Butternockerl

OMAS BUTTERNOCKERL

Genießen Sie eine herrlich frische Rindssuppe mit den Butternockerln nach Omas Rezept.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Griesknödel essen wir gerne als zuspeise zum geselchtem. Muss ich gleich mal als suppeneinlage probieren.

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

Die Griesknödel werden doch sicher auch gesalzen, aber wann gebe ich das Salz dazu? Zum Kochen von Milch und Gries, würde ich denken, aber ich weiß es nicht.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Steht nun im Rezept, danke für den Hinweis.

Auf Kommentar antworten