Grießnockerl

Diese Grießnockerl schmecken luftig-leicht. Das Rezept ist einfach und stammt aus Omas Kochbuch.

griessnockerl.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (13.253 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

750 ml Wasser
30 g Butter
80 g Hartweizengrieß
1 Stk Ei
2 Prise Salz
1 Prise Muskat
1 Prise Suppengewürz

Benötigte Küchenutensilien

Handmixer Kochtopf

Zeit

30 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Die Butter mit dem Ei und dem Salz und Muskat schaumig rühren. Danach den Grieß einrühren und für ca. 10-15 Min. stehen lassen.
  2. Währenddessen das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Suppengewürz (selbstgemacht oder fertig) einstreuen, salzen. So entsteht eine schnelle Suppe.
  3. Aus der Grießmasse mit einem Löffel Nockerl formen und in die Suppe geben. Zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen (nicht kochen).

Tipps zum Rezept

Die Grießnockerl lassen sich gut einfrieren.

Die Grießnockerl können auch als Beilage serviert werden. Dazu braucht man sie nur in Salzwasser ziehen lassen.

Man kann die Grießnockerl je nach Geschmack auch mit verschiedenen frischen Kräutern verfeinern.

Nährwert pro Portion

kcal
98
Fett
5,15 g
Eiweiß
2,82 g
Kohlenhydrate
9,85 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

eierstich-selber-machen.jpg

EIERSTICH SELBER MACHEN

Eierstich selber zu machen ist sehr einfach - mit nur wenigen Zutaten gelingt diese köstliche Suppeneinlage.

omas-griessnockerl.jpg

OMAS GRIESSNOCKERL

Ein beliebtes österreichisches Rezept für eine Suppeneinlage sind Omas Grießnockerl.

frittaten.jpg

FRITTATEN

Immer gerne gegessen werden selbstgemachte Frittaten in einer kräftigen Rindersuppe. Hier dazu ein köstliches Rezept.

griessknoedel.jpg

GRIESSKNÖDEL

Die lockeren Griessknödel sind eine tolle Suppeneinlage und sehr beliebt. Dieses einfache Rezept gelingt garantiert.

herzhafte-schoeberlsuppe.jpg

HERZHAFTE SCHÖBERLSUPPE

Die herzhafte Schöberlsuppe ist ein altbewährtes Rezept und schmeckt besonders gut an kalten Wintertagen.

butternockerl.jpg

BUTTERNOCKERL

Das Rezept von den Butternockerl stammt aus Omas Küche. Sie schmecken köstlich in einer kräftigen Rindersuppe mit viel Schnittlauch.

User Kommentare

ew-ald

Griesnockerl schmecken allen gut, leider gelingen sie mir nicht so richtig den sie werden meistens etwas hart

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Du musst unbedingt einen groben Grieß verwenden und sie lange in der Suppe ziehen lassen. Dann werden sie weich.

Auf Kommentar antworten

Maisi

Was meinst du unter groben Gries? Wie genau ist die Bezeichnung für diesen Gries wenn ich ihn im Geschäft kaufe?

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Da steht dann einfach Gries grob auf der Packung. Mir ist das vorher auch nicht aufgefallen, dass es da verschiedene gibt.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Gutes Rezept. Habe noch bärlauch in die nockerl dazugemengt. Und lasse sie immer mind 30 min im Kühlschrank ruhen.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Ich mache immer mehr Grießnockerl und friere die Hälfte davon ein. So habe ich immer welche parat, wenn es schnell gehen soll.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Wir mögen die Griesnockerlsuppe sehr gerne. Der Buttergeschmack von den Nockerln ist echt total lecker.

Auf Kommentar antworten

Thanya

Wir essen sehr gerne Grießnockerl. Wichtig ist eben, dass man sie schön lange ziehen und nicht kochen lässt. Mir schmecken sie aufgewärmt beim 2. Mal sogar meist besser.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Die Griessnockerl sind ganz einfach eine der besten Suppeneinlagen, am besten sind sie bei meiner Mutter.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

In einer kräftigen Rindsuppe schmecken Grießnockerl immer gut. Zum Schluss die Suppe noch mit viel Schnittlauchröllchen bestreuen.

Auf Kommentar antworten

Petra-T

Müssen die Grießnockerln vorgegart werden bevor sie eingefroren werden können? Und wie lange ist die Garzeit wenn ich sie eingefroren hatte? Vielen Dank

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Die Grießnockerln kann man sowohl roh als auch gekocht einfrieren. Rohe Grießnockerln auf einem Brett vorfrieren. Sobald sie gut durchgekühlt sind, in einen Gefrierbeutel füllen und einfrieren. Im Kühlschrank auftauen und wie im Rezept beschrieben in kochendem Wasser garziehen lassen. Gegarte Grießnockerln in einem Gefrierbeutel einfrieren, im Kühlschrank auftauen lassen und nur kurz in der heißer Suppe erhitzen.

Auf Kommentar antworten

Ex_Supervillain

Wie lange sind die Grießnockerl denn haltbar? Ich lebe alleine und schaffe auf einen Schlag keine 6 Portionen und weniger Portionen zu machen ist bei diesem Rezept schwierig (krumme Eierzahl usw.)

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

die Umrechnung kann leider nicht anders programmiert werden. Wenn steht 1/3 Eier dann aufrunden auf ein Ei, das kannst du auch mit den anderen Zutaten so machen. Du kannst den Grießnockerlteig zubereiten, Nockerl formen und dann auch einfrieren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Der weiße Sneaker

am 20.05.2022 20:35 von Pesu07