Waffeln ohne Ei

Für alle süßen Schleckermäuler, die keine Eier essen dürfen - haben wir hier das tolle Rezept Waffeln ohne Ei.

Waffeln ohne Ei

Bewertung: Ø 4,4 (5301 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

250 g Mehl
1 TL Backpulver
120 g Butter (weich)
70 g Zucker
1.5 Pk Vanillezucker
300 ml Milch
1 Schuss Mineralwasser
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Waffel Rezepte

Zeit

20 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für die Waffeln ohne Ei - Butter, Zucker, Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Mixer für mindestens 4 Min. cremig rühren. Backpulver und Mehl vermengen und ebenfalls einrühren.
  2. Anschließend die Milch zugeben und etwas Mineralwasser. Vorsicht dabei, der Teig darf nicht zu flüssig werden.
  3. Das Waffeleisen vorheizen, mit Butter bepinseln und 3- 4 Esslöffel Teig pro Waffel in das Waffeleisen geben. Nun die Waffel etwa 3 Minuten backen.
  4. Mit Butter verfeinern und servieren.

Tipps zum Rezept

Mit Staubzucker bestreuen und genießen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Grundrezept Waffeln

GRUNDREZEPT WAFFELN

hre Lieben werden von den Grundrezept Waffeln begeistert sein. Mit diesem einfachen Rezept können Sie sie verwöhnen.

Joghurt Vanille Waffeln

JOGHURT VANILLE WAFFELN

Ob zum Frühstück oder als Snack zwischendurch, Joghurt Vanille Waffeln schmecken immer. Das Rezept zum Vernaschen.

Knusprige Joghurt Waffeln

KNUSPRIGE JOGHURT WAFFELN

Ihre Lieben werden von den knusprigen Joghurt Waffeln begeistert sein. Mit diesem tollen Rezept können Sie sie verwöhnen.

Vollkornwaffeln

VOLLKORNWAFFELN

Diese Waffeln eignen sich zum Frühstück oder als Snack für zwischendurch. Bei Vollkornwaffeln wird ein Waffeleisen benötigt.

Vanillewaffeln

VANILLEWAFFELN

Die Vanillewaffeln begeistern die ganze Familie. Versuchen Sie doch dieses einfache Rezept.

Biskuitwaffeln

BISKUITWAFFELN

Von diesen köstlichen Biskuitwaffeln können Sie nicht genug bekommen. Dieses einfache Rezept gelingt garantiert.

User Kommentare

CaroKalorien
CaroKalorien

Also ich bin wirklich keine gute Köchin aber ich weiß nicht was das Problem ist. Die Waffeln gehen einfach und schnell und schmecken super. Sehen auch toll aus!

Auf Kommentar antworten

Driver47x
Driver47x

Ich habe die Waffeln heute gemacht. Einfach locker und lecker.Man kann auch etwas Zimt reinmachen.Bei mir haben die nicht gepappt.Super lecker

Auf Kommentar antworten

Diekgraaf
Diekgraaf

Absolute Katastrophe! Die Waffeln haben keinerlei Bindung, kleben am Eisen und reißen auseinander wenn man das Eisen öffnet.

Geschmacklich ist der Teig leidlich. Den Zucker kann man getrost halbieren.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

das Rezept ist ohne Ei in Ordnung, hast du vielleicht das Waffeleisen nicht mit Butter eingepinselt?

Auf Kommentar antworten

atbash
atbash

Sehr lecker, viel besser als mit Ei! Sie sind nicht kleben geblieben und auch nicht auseinander gefallen.

Auf Kommentar antworten

ronimauserl
ronimauserl

Naja, die wenigsten der Waffeln sind nicht zerfallen oder trotz einfetten des Waffeleisens daran kleben geblieben, ein paar wenige haben es allerdings geschafft....
Nächstes mal wieder die Variante mit Ei!!!

Auf Kommentar antworten

Fuechslein100
Fuechslein100

Die besten Waffeln, die ich je gegessen habe, gibt es in Dresden auf der Prager Straße bei Heidi Haselbauer (Nicht zu verwechseln mit dem Haselbauer-Fake am Dresdner Külzring, die sich lediglich in einer Nacht- und Nebelaktion den Namen sicherten, aber mit den Haselbauers weder verwandt noch verschwägert sind und auch nicht über die traditionellen Rezepte verfügen!). kürzlich verriet mir die Heidi, dass sie ihre Waffeln ebenfalls ohne Eier zubereitet; den Rest ihrer Tipps verrate ich natürlich nicht. Die Waffeln von ihr sind außen herrlich knusprig, innen fluffig, so, wie sie sein müssen.

Mit einem handelsüblichen Billig-Waffeleisen ist das allerdings leider kaum zu erreichen.

Auf Kommentar antworten

Fuechslein100
Fuechslein100

Versucht bitte, aus eurem Waffeleisen temperaturmäßig heraus zu holen, was geht, je heißer, desto besser! Unter 230 Grad geht da nicht viel. Das Eisen mit einem temperaturstabilen Speiseöl gut fetten (bitte KEINE Butter!), dann klappt es auch mit dem Ablösen der fertigen Waffel.

Viel Erfolg beim Probieren!

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE