Aioli-Dip

Der Aioli-Dip schmeckt köstlich zu Fleisch, Kartoffel und auch Gemüse. Ein Rezept mit wunderbarem Geschmack.

Aioli-Dip Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (8.000 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

150 ml Olivenöl
1 Stk Eidotter
3 Stk Knoblauchzehen
1 TL Senf
1 EL Zitronensaft
1 Prise Salz
1 Schuss Olivenöl

Zeit

75 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 60 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Das Olivenöl in ein schmales hohes Gefäß geben, Eidotter hinzugeben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Mayonnaise schlagen.
  2. Den Knoblauch schälen und pressen.
  3. Dann den Knoblauch, Senf und Zitronensaft zur Mayonnaise geben, mit Salz abschmecken. Nun den Schuß Olivenöl langsam zufügen.
  4. Im Kühlschrank eine Stunde ziehen lassen.

Video

Tipps zum Rezept

Das Olivenöl sollte sehr kalt sein, ebenso die Eidotter.

Das Olivenöl muss sehr langsam und immer nur ganz wenig hinzugefügt werden, damit die Masse nicht gerinnt.

Auch als einfacher Dip zu einer Scheibe gerösteten Brot schmeckt er wunderbar.

Gut verschlossen in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Tage verbrauchen.

Nährwert pro Portion

kcal
400
Fett
40,54 g
Eiweiß
3,30 g
Kohlenhydrate
7,07 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

Bechamelsauce

BECHAMELSAUCE

Dieses Rezept Bechamelsauce ist ein Grundrezept und kann nach Belieben mit weiteren Zutaten ergänzt werden.

Guacamole

GUACAMOLE

Aus einem Avocadopüree entsteht köstliche Guacamole. Das Dip Rezept zum Verfeinern einzelner Speisen. Stammt aus der mexikanischen Küche.

Joghurtdressing

JOGHURTDRESSING

Ein cremiges, würziges Joghurtdressing für knackige Salate gelingt Ihnen mit diesem Rezept im Nu.

schnelle-vanillesauce.jpg

SCHNELLE VANILLESAUCE

Diese schnelle Vanillesauce wird ganz einfach aus Vanillepuddingpulver gezaubert und schmeckt herrlich zu Süßspeisen wie Strudel oder Germknödel.

Pfeffersauce

PFEFFERSAUCE

Eine Pfeffersauce passt sehr gut zu Steaks. Das Rezept wird mit frischen Pfefferkörner und Zwiebel sowie Portwein zubereitet.

Gorgonzolasauce

GORGONZOLASAUCE

Die würzige Gorgonzolasauce eignet sich ideal zu Pasta und schmeckt einfach herrlich. Das Rezept ist ganz einfach und in wenigen Minuten zubereitet.

User Kommentare

Zimmerlinde

Das Ei und das Öl sind mit deiner Anleitung flüssig geblieben, eine Mayonaise daraus wurde nicht. Ärgerlich! Die guten Zutaten sind jetzt hin! Es sollt nur ein Dotter sein und das Öl lässt man da langsam unter Rühren dazu. Im Nachhinein is man gscheiter ????

Auf Kommentar antworten

Ramona302020

Also bei mir hat es super geklappt! Kann auch daran liegen das die Zutaten keine Zimmertemperatur hatten!

Auf Kommentar antworten

CSzirota

Auch wenn es schon spät ist, ich mache die Mayonaise auch immer klassisch und geht schnel, wenn die Mayonaise nicht gerinnen/binden möchte Beginn ich nochmal mit warmen Eidottern und Öl, danach lässlich den misslungen Versuch wie das Ök reinbringen, danach habe ich ein bisschen viel Mayonaise aber das Problem lässt sich leichter lösen ...

Auf Kommentar antworten

kochwütig

Das kann abr auch bei normaler Mayonaiseherstellung passieren. Vllt waren einfach nur die Temperaturen der Zutaten nicht gleich. Ich nehm immer eine spezielle Schüssel und einen speziellen Löffel, da ich oft mit anderen Schüsseln Pech hatte, warum auch immer. Man fängt an abergläubisch zu werden. Aber es passiert eher selten, das es mal nicht klappt.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

danke haben es umgeschrieben zum bessern Verständnis.

Auf Kommentar antworten

Ramona302020

Ich werde das Rezept so machen wie vorher! Hat super geklappt und war sehr lecker. (War auch nicht zu flüssig)

Auf Kommentar antworten

sandra123

Soll das Öl langsam langsam zugefügt werden,
oder die ganze Menge in ein hohes Gefäß auf einmal eingefüllt werden,
die Angabe ist widersprüchlich?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

es sind zwei Angaben von Öl, mit langsam zufügen ist der "Schuß Öl" gemeint. Hab nun zusätzlich "Schuß Öl" nochmals in den Zubereitungstext hinzugefügt.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Super dip für unser Fondue. Leider zu wenig gemacht. Nächstes mal gleich doppelte Portion. War zu schnell leer.

Auf Kommentar antworten

crosendahl

Gleiches Ergebnis, wie beim vorherigen Kommentar. Viele positive Kommentare sind nicht unbedingt aussagefähigen, wenn man Aoili lieber trinkt, als isst.

Auf Kommentar antworten

Tomate

Aus figurtechnischen und gesundheitlichen Gründen ersetze ich Creme fraiche, Sahne, Schmand u.ä. durch Skyr. Dazu mische ich 2 Esslöffel Leinöl oder Hanföl in einen Becher (500g) Skyr. Gibt eine wunderbare Creme Konsistenz und vielseitig einsetzbar. Habe letztens Tiramisu damit gemacht und meine Schwester fragte nur, was ich unter die Mascarpone getan habe. War gar keine Mascarpone drin!!! Viel Spaß beim Ausprobieren.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

So gut diese Sauce ist, ich mache sie auch eher selten. Wenn ich frischen Petersilie habe, gehört der für mich auch noch dazu.

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Ich mag diesen Aioli-Dip sehr gerne, aber wie Tomate schon schrieb ist es nicht immer angebracht den Dip zu essen. Gesundheitlich eben.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE