Aioli

Das Rezept Aioli ist eine Knoblauchmayonnaise, die als Dip Sauce verwendet werden kann.

Aioli

Bewertung: Ø 4,2 (428 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Eigelb (hart gekocht)
1 TL Zitronensaft
200 ml Olivenöl
2 Stk Knoblauchzehe
1 Prise Salz
1 Prise weißer Pfeffer
1 Schuss Essig
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Saucen Rezepte

Zeit

10 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Das hartgekochte Ei (zerkleinern) und Zitronensaft in einer Schüssel gut verrühren.
  2. Unter ständigem Rühren das Öl zunächst tropfenweise zugeben, bis die Masse eindickt. Dann das restliche Öl Löffelweise unter ständigem Rühren (mit einem Mixer oder Pürierstab) hinzufügen.
  3. Den Knoblauch schälen, durchpressen und zur Mayonnaise geben. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Essig abschmecken.

Tipps zum Rezept

Als Dip Sauce servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Cocktailsauce

COCKTAILSAUCE

Die cremige Cocktailsauce schmeckt perfekt zu gegrilltem Fleisch. Hier ein tolles Rezept für Ihre Gartenfeste.

Pfeffersauce

PFEFFERSAUCE

Eine Pfeffersauce passt sehr gut zu Steaks. Das Rezept wird mit frischen Pfefferkörner und Zwiebel sowie Portwein zubereitet.

Avocadodip

AVOCADODIP

Für das Rezept Avocadodip werden die Avocados mit einem Pürierstab zu einer feinen Creme. Das Rezept wird mit Creme Fraiche ergänzt.

Raclett-Sauce

RACLETT-SAUCE

Die Raclett-Sauce ist mit diesem Rezept rasch zubereitet und schmeckt würzig und cremig. Eine köstliche Sauce für ein tolles Gericht.

Guacamole

GUACAMOLE

Aus einem Avocadopüree entsteht köstliche Guacamole. Das Dip Rezept zum verfeinern einzelner Speisen. Stammt aus der mexikanischen Küche.

Tzatziki

TZATZIKI

Das klassische Tzatziki Rezept ist in der Grillzeit einfach unwiderstehlich. Schnell zubereitet und geschmacklich ein Traum.

User Kommentare

Gabriele
Gabriele

Das mit dem gekochten Eigelb hört sich zwar gut an, aber ich mach das Rezept meistens mit frischem rohem Eigelb, wie eine richtige Majonäse.

Auf Kommentar antworten

Jorg.jorg
Jorg.jorg

Ich denke Mal, wer Senf in aioli gibt, braucht sich gar keine Mühe mehr zu geben. Nur einfach majonaise kaufen und Knoblauch reingeben. Denn der eine feine Unterschied ist nämlich, dass kein Senf dran ist.... Und eben mit Knoblauch. . Und Weißweinessig?? Damit wird Senf abgeschmeckt. Also dann auch nicht mehr nötig....nur noch die Sorte Senf aussuchen.... Also meine Damen und Herren.... Alles hat mit verfeinern und aioli nichts zu tun.... Oder hat andere Namen und Herkunft...

Auf Kommentar antworten

Schlemmertisch
Schlemmertisch

Auf geröstetes Weißbrot geben, dass schmeckt super.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

ja gabriele, da machen sich die eigenen hühner besonders bezahlt. derzeit schwächeln unser leider ein bisschen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE