Brezel

Die berühmten und beliebten Brezel gehören zum Laugebgebäck. Das Rezept passt hervorragend zum Frühstücksbuffet.

Brezel Foto motorolka / Depositphotos.com

Bewertung: Ø 4,5 (2.567 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

2 TL Salz
1 Prise Salz (grobkörnig, zum Bestreuen)
300 ml Wasser (warm)
0.5 Wf Hefe
30 g Butter oder Margarine
250 g Weizenmehl 550
280 g Weizenmehl 405
40 g Natron (zum Backen)

Benötigte Küchenutensilien

Backblech Schüssel

Zeit

100 min. Gesamtzeit 40 min. Zubereitungszeit 60 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Brezel zuerst das Wasser (300 ml) in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Mehl, Butter und Salz zufügen und gut verkneten. Der Teig sollte schön gleichmäßig und trocken sein.
  2. Den Teig abgedeckt für ca. 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Für die Brezeln nun aus dem Teig eine Rolle formen und diese in 10 bis 12 gleichgroße Stücke teilen. Daraus etwa 30 cm lange Stangen formen, welche in der Mitte dicker und zu den Enden hin dünner sind. Die Stange wie ein "U" auf die Arbeitsfläche legen. Jetzt daraus eine Brezel formen, indem man je ein Drittel der Enden der Rolle zweimal übereinander schlägt und sie dann rechts und links der dicken Mitte leicht festdrückt.
  4. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, von der Herdplatte nehmen und das Natron darin auflösen (Vorsicht, es schäumt!). Sobald die Lauge nicht mehr kocht, werden die Brezeln ca. 30 Sekunden lang eingetaucht und mit einer Schöpfkelle (oder Einweghandschuhen) herausgenommen.
  5. Nach dem "Tauchbad" können die Brezeln mit grobem Meersalz, Käse, Mohn, Sesam, etc. bestreut werden.
  6. Im vorgeheizten Backofen die Brezeln auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Tipps zum Rezept

Die Natronlauge bekommt man in der Apotheke (4%ige NaOH), Lebensmittelrein. Bitte "Natron" nicht mit Natronlauge verwechseln!

Nährwert pro Portion

kcal
346
Fett
5,12 g
Eiweiß
9,94 g
Kohlenhydrate
63,78 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

ruehrei.jpg

RÜHREI

Das Rezept für Rührei geht einfach, schnell und passt hervorragend zu Toast.

fruhstucks-haferbrei-porridge.jpg

FRÜHSTÜCKS-HAFERBREI (PORRIDGE)

Mit diesem Frühstücks-Haferbrei (Porridge) starten sich kraftvoll und gesund in einen neuen Tag. Hier dazu das einfache und schnelle Rezept.

kaisersemmel.jpg

KAISERSEMMEL

Eine köstliche Kaisersemmel zum Frühstück ist das perfekte Rezept für die ganze Familie. Ganz frisch mhmmm!

bircher-muesli.jpg

BIRCHER-MÜSLI

Bircher-Müsli ist einfach und hat eine lange Tradition. Dieses Rezept stammt von einem Arzt aus der Schweiz.

butter-brioche.jpg

BUTTER BRIOCHE

Zum Frühstück ein köstlicher Butter Brioche. Da hat man bestimmt gute Laune am Morgen mit diesem Rezept.

kokos-crpes.jpg

KOKOS-CRÊPES

Dieses Kokos-Crêpes Rezept mit Kokosmehl, Eiern und Milch ist ein tolle Alternative für alle die keine Gluten vertragen.

User Kommentare

Aracan

Ich habe zwischen Schritt 1 und 2 den Teig gehen lassen und danach Brezeln daraus geformt. Aber jeder, wie er mag ;-)

Auf Kommentar antworten

Thanya

Ja, eine Beschreibung in der Anleitung, wie man "Brezeln formt" wäre für Brezel-Neulinge bestimmt hilfreich. Gehen lassen würde ich sie auch.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Rezept ist überarbeitet und eine Anleitung hinzugefügt.

Auf Kommentar antworten

DIELiz

ich mag gerne Laugengebäck. Die Lauge darf nur nicht zu stark sein. Die Brezel ist dabei immer unsere Beilage zu Weisswürsteln und Senf.

Auf Kommentar antworten

Kanguruh1

Selbstgemachtes Laugengebäck ist eine Spezialität. Es herzustellen, ist einigermaßen aufwändig, aber die Mühe lohnt sich!

Auf Kommentar antworten

martha

Gut finden wir die Brezel auch mit Käse oder Sesam bestreut, mit groben Meersalz mögen wir sie weniger.

Auf Kommentar antworten

Teddypetzi

Ich nehme anstatt Butter bzw. Margarine ein Schmalz, schmeckt meiner Meinung nach noch besser, und das Natron lasse ich weg.

Auf Kommentar antworten

DIELiz

hallo Teddypetzi. Ich weiss, du bist gelernter Bäcker. Aber wie bäckst du ein Laugengebäck ohne Lauge, sprich mit Natron?

Auf Kommentar antworten

Maarja

Das würde mich auch sehr interessieren! Hast Du vielleicht ein alternatives Rezept? Ich wäre ganz froh ohne Natron auszukommen

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Tag der Versicherungen

am 28.06.2022 21:41 von Silviatempelmayr

Empathie

am 28.06.2022 20:41 von Pesu07

Sangria wieder in Mode?

am 28.06.2022 20:27 von Pesu07