Fermentierte Kräuter-Eier

Fermentierte Kräuter-Eier sind ein altes Rezept aus Omas Küche. Sie schmecken köstlich aufgeschnitten auf einem Butterbrot.

Fermentierte Kräuter-Eier Foto Gutekueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (151 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

12 Stk Ei
1 Bund Kräuter nach Wahl
50 g Salz
3 EL Piment
10 Stk Pfefferkörner
1 EL Senfkörner
1.2 l Wasser (gefiltert)

Zeit

20 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit

Zubereitung

  1. Für die fermentierte Kräuter-Eier zuerst die Eier in einem Topf mit Wasser etwa 10 Minuten hart kochen, anschließend in kaltem Wasser abschrecken.
  2. Mit einem Messer die Eier rundherum leicht anschlagen, dass sie kleine Risse bekommen und in ein hohes Glas stapeln. Die Kräuter ihrer Wahl waschen und zusammen mit den Gewürzkörnern zu den Eiern geben.
  3. Das gefilterte Wasser mit dem Salz in einem Topf aufkochen und anschließend nicht mehr kochend über die Eier gießen. Das Glas abdecken und an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur mindestens drei Tage ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Ideale Kräuter sind: Liebstöckel, Oregano, Rosmarin oder Thymian.

Nährwert pro Portion

kcal
314
Fett
20,67 g
Eiweiß
28,82 g
Kohlenhydrate
5,54 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

fermentiertes-rotkraut.jpg

FERMENTIERTES ROTKRAUT

Fermentiertes Rotkraut schmeckt besonders in der kalten Jahreszeit. Hier das Rezept zum haltbar machen.

fermentierte-karotten.jpg

FERMENTIERTE KAROTTEN

Herrlich schmeckende und selbstgemachte fermentierte Karotten sind in der kalten Jahreszeit immer willkommen. Für das Rezept benötigt man vier Tage.

kimchi-fermentierter-chinakohl.jpg

KIMCHI, FERMENTIERTER CHINAKOHL

Das Rezept Kimchi, fermentierter Chinakohl und stammt aus der koreanischen Küche. Ein gesundes Beilagen Rezept, dass schmeckt.

omas-salzgurken.jpg

OMAS SALZGURKEN

Omas Salzgurken sind bis zu 2 Jahre haltbar. Hier dazu das Rezept mit Weinblätter.

oliven-in-salzlake.jpg

OLIVEN IN SALZLAKE

Wenn am Markt frische Oliven angeboten werden, an kaufen sie diese und machen sie haltbar. Dazu das Rezept von den Oliven in Salzlake.

kim-tschi-koreanischer-chinakohlsalat.jpg

KIM-TSCHI (KOREANISCHER CHINAKOHLSALAT)

Kim-tschi (koreanischer Chinakohlsalat) ist sehr gesund und passt zu vielen Gerichten. Versuchen sie dieses ausgefallene Rezept für ihre Familie.

User Kommentare

Katerchen

Werde ich nachmachen, bekomme von einem Kollegen immer sehr frische Eier. Beruhigend zu lesen, dass sie nach drei Tagen schon fertig sind und nicht wie die chinesischen „tausendjährigen“ Eier länger gelagert werden müssen. :-) PS: müssen es genau 56 St. Pimentkörner sein? ;-)

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

ist auf 3 EL geändert, danke

Auf Kommentar antworten

Maarja

Das ist ja ein spannendes Rezept. Das werde ich sicher bald ausprobieren. Die fermentierten Eier eignen sich auch gut als Blickfang für das Buffet

Auf Kommentar antworten

martha

Dieses Rezept liest sich sehr interessant und nachdem wir gerne Neues probieren, werde ich es probieren. Bin schon gespannt, wie sie ankommen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Strompreise

am 19.05.2022 19:41 von MaryLou

die Tante Jolesch

am 19.05.2022 17:32 von Familienkochbuch

Billige Bahntickets in Deutschland

am 19.05.2022 14:49 von Maarja