Fermentiertes Rotkraut

Fermentiertes Rotkraut schmeckt besonders in der kalten Jahreszeit. Hier das Rezept zum haltbar machen.

Fermentiertes Rotkraut

Bewertung: Ø 4,2 (350 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Rotkraut
1 Stk Zwiebel (rot)
1 EL Kümmel
30 g Meersalz
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

30 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für das fermentierte Rotkraut das Kraut putzen und fein hobeln. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Beides in einer Schüssel mit dem Kümmel und Salz über Nacht ziehen lassen.
  2. Am nächsten Tag das Kraut dicht im die vorbereiteten Gläser schlichten und mit der entstanden Salzlake begießen. Das Kraut muss dabei vollkommen bedeckt sein.
  3. Die Gläser gut verschließen und an einem kühlen, dunklen Ort 4 bis 6 Wochen ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Die Salzmenge bezieht sich auf 1 kg gehobeltes Kraut und Zwiebel.

ÄHNLICHE REZEPTE

Salzgurken

SALZGURKEN

Ein typisches fermentiertes Rezept sind die klassischen Salzgurken. Schmecken zu einer deftigen Jause.

Oliven in Salzlake

OLIVEN IN SALZLAKE

Wenn am Markt frische Oliven angeboten werden, an kaufen sie diese und machen sie haltbar. Dazu das Rezept von den Oliven in Salzlake.

Omas Sauerkraut

OMAS SAUERKRAUT

Stets beliebt ist Omas Sauerkraut. Hier das Rezept zum Selbermachen.

Dillgurken

DILLGURKEN

Ein fermentiertes Rezept aus Omas Küche sind diese würzigen Dillgurken.

Fermentierte Kräuter-Eier

FERMENTIERTE KRÄUTER-EIER

Fermentierte Kräuter-Eier sind ein altes Rezept aus Omas Küche. Sie schmecken köstlich aufgeschnitten auf einem Butterbrot.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE