Fischlaibchen

Mit diesem Rezept von den Fischlaibchen werden sie besonders ihre Kinder begeistern. Selbstgemacht schmeckt immer besser.

Fischlaibchen Foto Gutekueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (454 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

500 g Pangasiusfilet
20 g Brösel
1 Stk Eier
0.5 TL Salz
1 Schuss Zitronensaft zum Beträufeln

Zeit

45 min. Gesamtzeit 25 min. Zubereitungszeit 20 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für diese einfachen Fischlaibchen den Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Den Fisch abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, mit einer Pinzette von Gräten befreien und durch den Fleischwolf drehen.
  3. Zum faschierten Fisch den fein gehackten Zwiebel, die Semmelbröseln und das Ei hinzufügen - mit Salz und Pfeffer würzen und die Masse gut miteinander vermischen - am besten mit den Händen und im Kühlschrank kurz ziehen lassen.
  4. Danach mit nassen Händen kleine Laibchen formen, diese ein wenig mit Zitronensaft beträufeln und anschließend in einer Pfanne mit Öl goldbraun auf beiden Seiten backen.

Tipps zum Rezept

Mit Kartoffelsalat oder Kartoffelpüree servieren. Dazu passt auch gut eine Sauce Tartare.

Nährwert pro Portion

kcal
217
Fett
6,21 g
Eiweiß
35,41 g
Kohlenhydrate
3,67 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

Gefüllte Paprika

GEFÜLLTE PAPRIKA

Gefüllte Paprika isst jeder gerne. Ein typisches Rezept aus der österreichischen Küche.

krautfleckerl.jpg

KRAUTFLECKERL

Wer das Krautfleckerl Rezept etwas deftiger genießen möchte, muss etwas Speck dazu rösten. Gut würzen und servieren.

omas-gefuellte-zucchini.jpg

OMAS GEFÜLLTE ZUCCHINI

Omas gefüllte Zucchini werden natürlich mit Faschiertem und Käse gemacht. Hier unser Rezept zum Nachkochen.

boeuf-stroganoff.jpg

BOEUF STROGANOFF

Der Boeuf Stroganoff schmeckt zart und würzig. Ein tolles Gericht, das mit Hilfe dieses Rezeptes auf Ihren Tisch gezaubert wird.

gemuse-reispfanne.jpg

GEMÜSE-REISPFANNE

Für einen Tag, wo man keine Lust auf Fleisch hat, passt dieses Rezept von der vegetarischen Gemüse-Reispfanne hervorragend.

Beef Tatar

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

User Kommentare

sssumsi

da kann ich gabriele nur beipflichten. pangasius ist ein minderwertiger zuchtfisch aus asien. ich hab hier schon einen kommentar mit einem link abgegeben, der wurde aber gelöscht, da er von einer anderen seite war. wusste bis vorhin nicht, dass das nicht erlaubt ist.
gebt mal bei google - pangasius und zucht ein - und lest euch ein bisschen ein. ich bin mir sicher, dass ihr keinen pangasius mehr esst.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Das Pangasius Filet essen wir lieber im ganzen. Das muss ich nicht faschieren und laibchen draus machen. Aber jeden schmeckt was anderes.

Auf Kommentar antworten

Goldioma

Pangasius ist für mich der geschmackloseste Fisch aller Zeiten. Ein Mal und nie wieder gekauft und gegessen.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Gibt das so eine tolle Masse mit der man Laibchen formen kann. Ich probiere das mal aus, sonst nehme ich einfach mehr Brösel.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Kapern und Dille passt zu der Masse noch sehr gut dazu. Gerne mache ich dazu auch eine Joghurt-Kräutersosse.

Auf Kommentar antworten

Mechthild2912

Ich liebe als alte Lübeckerin, die nun im Schwarzwald lebt, Fischfikadellen und habe sie zu diversen Gelegenheiten in verschiedenen Varianten gezaubert. Mit unterschiedlichen Fischen und Gewürzen. Ganz fantastisch ist als Edelvariante Wolfsbarsch. Ein Pürierstab ist meiner Ansicht nach ungeeignet. Da wird der Fisch zu Brei, was ich in der Konsistenz eher nicht so mag. Fleischwolf mit großer Lochscheibe ist schon wirklich gut. . Wir haben den Fleischwolf 200500 von Lurch ohne Elektrik, der sich für kleinere Mengen eignet, leicht zu reinigen ist, sodass es sich auch für 2-4 Portionen lohnt, ihn herauszuholen. Ich wolfe nur einen Teil des Fisches, ein Teil wird einfach in kleinen Stückchen geschnitten. Manchmal kommt ein Hauch Curry dazu, Ingwer bringt noch etwas Frische und Schärfe dazu. Ich nehme gern auch noch eine sehr fein gewürfelte Schalotte. Der Fischgeschmack soll möglichst erhalten bleiben. In die Masse gebe ich gern noch fein geschnittene glatte Petersilie. Die Panade noch mit Sesam zu versehen ist auch eine sehr schmackhafte Variante. Die Erdäpfel stelle ich gern so her: Drillingserdäpfel in Salz/Zucker/Kümmelwasser garen (was ich in der Wachau kennen- und lieben lernte), heiß pellen (oder wer ganz frische unbehandelte hat, mit Schale abdampfen. Nach Gusto halbieren oder dritteln, sehr kleine Drillinge können auch ganz bleiben. Einen Dip aus 2/3 Schmand, Heinz Pommesfrites Sauce (oder auch selbst herstellen) Zitronensaft, Salz, Zucker, Pfeffer, nach Gusto herstellen, einen Teil als Dip für die Laibchen nehmen, einen Teil, nur wenig über die Drillinge geben. Dazu dann Lauchzwiebelringe oder jungen Schnittlauch überstreuen. Noch ein paar Salatblätter oder Herzen und Salatgurkenscheiben mit Vinaigrette für die Frische und dann kann’s auch schon losgehen. Dazu ein spritziger, säurebetonter, mineralischer, gut gekühlter Weißwein oder ein kaltes Bier. Herrlich

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Netter Spruch ....

am 29.09.2022 06:18 von Pesu07

Sie gibt nicht auf

am 29.09.2022 05:13 von snakeeleven

Sport bei Regen ☔️

am 28.09.2022 22:52 von Maarja

Donna Leon wird heute 80 Jahre

am 28.09.2022 19:37 von Pesu07