Germteig Grundrezept

Der Germteig gehört zu den sehr vielseitigen Teigsorten. Er ist die ideale Basis zur Herstellung von diversen schmackhaften Backwaren, welche vom aromatischen Croissant bis zur herzhaften Pizza reichen. Seine charakteristische Fähigkeit aufzugehen war bereits den Ägyptern im Altertum bekannt.

Germteig HerstellungOb Pizza, Zopf, Buchteln oder Semmeln, der Germteig schafft alles. (Foto by: © deepvalley / fotolia.com)

Die besondere Fähigkeit des Germteiges

Das besondere Merkmal des Germteiges (Hefeteiges) ist seine Fähigkeit aufgehen zu können. Während des Knetens des Teiges quillt das enthaltene Gluten auf und bekommt eine zähe Konsistenz. Dadurch kann der Teig Gase halten und aufgehen.

Bereits die Ägypter des Altertums kannten vor mehr als 4.000 Jahren diese Fähigkeit und stellten aus Germteig mehr als dreißig verschiedene Brotsorten her.

Der Teig hat sich über die Jahrhunderte hinweg auf die ganze Welt ausgebreitet und bildet die Basis für viele Backwaren.

Zutaten für den Germteig

Zutaten zur Herstellung eines perfkten Germteiges:

  • 250 g Weizenmehl
  • 20 g Trockengerm (1 Würfel Germ hat ca. 42g)
  • 1/8 Liter Milch
  • 40 g Butter oder Margarine
  • Zucker je nach Weiterverwendung des Teiges
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Zubereitung des Germteiges

  1. Das Mehl wird mit dem Zucker, dem Salz und dem Trockengerm in einer Schüssel vermischt.
  2. Anschließend wird das Ei in einer Schüssel verquirlt und mit der zimmerwarmen Milch vermischt. Nun wird die weiche Butter (in er Mikrowelle erhitzt) gut eingerührt.
  3. Jetzt wird das Mehl-Gemisch mit dem Ei-Milch-Butter-Gemisch auf eine Arbeitsfläche gegeben und gut verknetet. Leichter geht es mit einer Küchenmaschine mit einem Knethaken – je länger man den Teig knetet umso geschmeidiger wird er.
  4. Anschließend deckt man den Teig mit einem Küchentuch ab und stell ihn für ca. 45 Minuten an einem warmen Ort – damit der Teig um das doppelte aufgehen kann. Wahlweise kann auch in ein Waschbecken heißes Wasser eingelassen werden, in dem die Schüssel Platz findet. Dieser Vorgang kann mehrere Male wiederholt werden, um einen besonders feinen Hefeteig zu erreichen - 1-2 mal reichen jedoch im Normalfall aus.
  5. Im Anschluss kann der Teig je nach Bedarf verwendetet werden.

Germteig beim AufgehenGermteig verdoppelt seine Größe beim Rasten an einem warmen Ort. (Foto by: © deepvalley / fotolia.com)

Die Variationsvielfalt des Germteiges

Der Germteig ist ein Multitalent. Er kann für sehr unterschiedliche Backwerke verwendet werden.

Ohne einen Zuckerzusatz wird er für die Herstellung von: Semmeln, Broten, Brötchen und Pizzateigen eingesetzt.

Wird der Teig mit ein wenig Zucker angereichert, lassen sich aus ihm Buchteln, Plundergebäcke, Dampfnudeln, Strudel und Krapfen kreieren.

Sollen ungefüllte Kuchen wie Hefezopf, Gugelhupf und Weihnachtsstollen gebacken werden, wird in den Teig eine erhöhte Menge Zucker gemischt.


Bewertung: Ø 4,1 (193 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Buchteln

BUCHTELN

Die mit Marillenmarmelade gefüllten Buchteln gehören zur österreichischen Mehlspeisküche einfach dazu. Das Rezept mit Staubzucker bestreut servieren.

Wiener Faschingskrapfen

WIENER FASCHINGSKRAPFEN

Goldbraun gebacken und mit feiner Marmelade befüllt - das ist das Rezept für Wiener Faschingskrapfen.

Nussschnecken

NUSSSCHNECKEN

Diese Nussschnecken werden aus einem Germteig zubereitet. Das Rezept ist ein kleiner Snack oder als Kaffeejause gedacht.

Grundrezept Pizzateig

GRUNDREZEPT PIZZATEIG

Alle lieben wir Pizza. Hier das Grundrezept für Pizzateig, mit wenig Zutaten und gelingt bestimmt. Dein Rezept für deine Lieblingspizza.

Donuts (Doughnuts)

DONUTS (DOUGHNUTS)

Die Donuts sind ein tolles Dessert. Das Rezept eignet sich vor allem für Geburtstagsfeiern und begeistert Ihre Gäste.

Pizzastangerl

PIZZASTANGERL

Diese Pizzastangerl kommen immer gut an, passen super zu Wein und Bier in gemütlicher Runde. Bei diesem Rezept können Sie nicht widerstehen.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich mache sehr gerne germteig. Er ist sehr einfach zu machen und auch eher kalorienarm. Besonders gut haltbar ist er ausserdem.

Auf Kommentar antworten

PASSENDE REZEPTE

BELIEBTESTE ARTIKEL