Kaiserschmarrn

Ein flaumiger Kaiserschmarrn schmeckt der ganzen Familie und ist eine leckere Süßspeise. Ein herrliches Rezept das einfach von der Hand geht.

Kaiserschmarrn

Bewertung: Ø 4,4 (1127 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 EL Butter
4 Stk Eier
200 g Mehl
3 EL Rosinen
1 Prise Salz
1 EL Zucker
1 EL Staubzucker
300 ml Milch
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Kaiserschmarrn das Mehl in etwas Milch und Salz zu einem eher dickflüssigen Teig anrühren. Einige Minuten ruhen lassen und dann die Eier zufügen und die Masse gut vermischen.
  2. Währenddessen die Pfanne erhitzen, das Bratfett darin heiß werden lassen und den ersten Teig etwa einen Zentimeter hoch eingießen. Nun werden die Rosinen über den noch flüssigen Teig verteilt. Einen Deckel darauf und den Teig gold-gelb backen, wenden und wieder abdecken.
  3. Sind nun beide Seiten fertig gebacken, wird der Teig mit einem Holzspatel oder Küchenwender in mundgerechte Stücke zerrissen.
  4. Den fertigen Kaiserschmarrn mit etwas Staubzucker bestreuen und warm servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Kaiserschmarren

KAISERSCHMARREN

Das typisch österreichische Rezept für Kaiserschmarren wird sehr gern zubereitet. Ein schneller Teig aus Mehl, Milch, Eier und Salz gelingt immer.

Veganer Kaiserschmarrn

VEGANER KAISERSCHMARRN

Der vegane Kaiserschmarrn begeistert nicht nur Ihre Kinder. Das einfache Rezept zaubert eine köstliche Süßspeise auf Ihren Tisch.

Grießschmarren

GRIEßSCHMARREN

Ein Grießschmarren kann mit diversen Früchtekompotts serviert werden.

Topfenschmarrn

TOPFENSCHMARRN

Ein herrlicher Topfenschmarrn wird natürlich mit Topfen, Butter, Eier und Zucker zu einem süßen Erlebnis. Das Rezept lieben auch Kinder.

Kaiserschmarrn

KAISERSCHMARRN

Das Rezept für einen Kaiserschmarrn ist traditionell und klassisch.

User Kommentare

Anna-111
Anna-111

Für Kaiserschmarren trenne ich die Eier immer und hebe den Eischnee darunter, dann wird der Kaiserschmarren viel flaumiger

Auf Kommentar antworten

Erbse
Erbse

Schmeckt immer wieder gut, die Masse ist luftig und geht toll auf.Dazu gab's Zwetschkenröster und Staubzucker

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Auch ich trenne für den Kaiserschmarren die Eier und schlage das Eiklar zu Schnee und hebe ihn darunter.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Ja, so oder so ähnlich würde ich den Kaiserschmarrn auch zubereiten, nicht so kompliziert, einmal auf der Herdplatte, dann ins Bratrohr, dann wieder auf die Herdplatte, ist vielleicht nicht stilecht, nur in der Pfanne, wird aber sicher genau so gut schmecken, wenn die Zutaten stimmen ---- erspart Bratrohr putzen --- und verbraucht weniger Strom.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Da wir keine Rosinen essen, lasse ich sie beim Kaiserschmarren immer weg. Dazu essen wir noch ein leckeres Kompott.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE