Klassisches Osso Buco

Das Rezept für Osso buco ist eine traditionelle Zubereitung von in Scheiben geschnittener Kalbshaxe.

Klassisches Osso Buco Foto Jerome Romme / fotolia.com

Bewertung: Ø 4,3 (2.150 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

6 Schb Kalbshaxe (ca. 4 Zentimeter dick)
2 Stk Karotten
200 ml trockener Weißwein
1 Zweig Rosmarin
2 EL Tomatenmark
50 g Butterschmalz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
2 Stk Knoblauchzehen
3 Stk Schalotten
100 g Staudensellerie
0.5 Stk Zitronenschale

Zutaten für die Gremolata

0.5 Bund Blattpetersilie
2 Stk Sardellenfilets aus dem Glas
2 EL Butter
1 TL Weizenmehl, Type 405

Zeit

130 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 110 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für das Osso Buco zuerst den Backofen auf 160 Grad Celsius vorheizen, das Gemüse und den Knoblauch schälen, waschen abtrocknen und in feine Würfelchen schneiden.
  2. Die Kalbshaxenscheiben waschen, trocken tupfen, die Fettschicht an den Rändern einschneiden und in dem erhitzten Butterschmalz in einem Bräter auf dem Herd von beiden Seiten scharf anbraten. Das Fleisch wird mit Salz und Pfeffer gewürzt, aus dem Bräter genommen und beiseitegestellt.
  3. Die Gemüsewürfel im Bratfett anbraten, anschließend das Tomatenmark und den Rosmarinzweig dazugeben und fünf Minuten bei reduzierter Hitze mitbraten lassen. Den Soßenansatz mit dem Weißwein ablöschen und mit dem Kalbsfond aufgießen.
  4. Die Kalbshaxenscheiben auf das Schmorgemüse legen und den Bräter mit dem Deckel verschließen. Das Osso buco im vorgeheizten Backofen etwa zwei Stunden schmoren lassen.
  5. Wenn das Fleisch butterzart ist, wird es aus dem Bräter genommen. Die Soße wird mit dem Gemüse durch ein Sieb passiert. Das Fleisch wird im Bräter im Backofen warm gestellt.
  6. Für die traditionelle Würzmischung Gremolata wird die Petersilie gewaschen und anschließend trocken geschüttelt. Die Blätter werden von den Zweigen abgezupft und ganz fein gehackt.
  7. Die geriebene Zitronenschale, die fein zerschnittenen Sardellen, die Butter und das Mehl werden gründlich miteinander vermengt.
  8. Die Soße wird in einem Topf erneut aufgekocht und die Gremolata in die kochende Soße eingerührt. Anschließend die Petersilie zugegeben. Die Soße muss nun etwa fünf Minuten bei milder Hitze köcheln und wird anschließend mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Tipps zum Rezept

Das fertige Fleisch wird portionsweise auf Tellern angerichtet und mit der Soße überzogen. Zum klassischen Osso Buco schmecken in Butter geschwenkte Bandnudeln und ein frischer gemischter Salat.

Nährwert pro Portion

kcal
158
Fett
11,78 g
Eiweiß
1,00 g
Kohlenhydrate
7,35 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

bruschetta.jpg

BRUSCHETTA

Dieses Rezept ist überaus als Snack beliebt. Italienische Bruschetta, dabei werden Tomaten klein geschnitten, gewürzt und auf Brotscheiben gegeben.

ueberbackene-gnocchi.jpg

ÜBERBACKENE GNOCCHI

Überbackene Gnocchi ist eine köstliche Variante des italienischen Klassikers, einfach mal ausprobieren!

cannelloni-mit-fleisch-ricotta-fuellung-auf-tomatensauce.jpg

CANNELLONI MIT FLEISCH-RICOTTA-FÜLLUNG AUF TOMATENSAUCE

Das Rezept Cannelloni mit Fleisch-Ricotta-Füllung auf Tomatensauce holt einen Hauch Italien in ihre Küche. Köstlich im Geschmack.

gnocchi-mit-gorgonzola.jpg

GNOCCHI MIT GORGONZOLA

Gnocchi mit Gorgonzola schmecken herzhaft italienisch. Das Rezept für wahre Feinschmecker.

pastasciutta.jpg

PASTASCIUTTA

Das italienische Pastasciutta, das Spaghetti zum Hochgenuss werden lässt. Unser Rezept zum Nachkochen und bestimmt auch für die Rezeptsammlung.

italienische-tomatensauce-mit-spaghetti.jpg

ITALIENISCHE TOMATENSAUCE MIT SPAGHETTI

Mit diesem Rezept gelingt jedem eine tolle italienische Tomatensauce die am besten mit Spaghetti schmeckt.

User Kommentare

sssumsi

osso buco ist ein herrliches gericht für gäste - man kann es gut vorbereiten. ich passiere die soße nicht, wir mögen das gemüse stückig. ich mache meist polenta dazu.

Auf Kommentar antworten

AliTreudler

Gremolata in die Soße????
Das macht für mich keinen Sinn.
Bis dahin ist das Rezept dicht am Original

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Die Würzmischung Gremolata wird im Rezept frisch zubereitet, so wird die Soße würziger. Du meinst ohne würzen?

Auf Kommentar antworten

AliTreudler

Die Gremolata wird extra gereicht.ansonsten hat man ja den Kick von peterle,Zitrone und Knoblauch nicht mehr auf der Zunge.
Die sosse ist durch das lange einkochen schon würzig genug.
Aber das ist mein Gefühl. Deshalb macht es für mich keinen Sinn, sie in die sosse zu rühren.

Auf Kommentar antworten

AliTreudler

Gremolata: Petersilie Zitroneschale Knoblauch
Alles in den Mörser und fertig.
So kenne ich das Original.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

In Italien wird zum klassischen Osso Bucco ein Risotto Milanese als Beilage gereicht. Ein sehr gutes und schmackhaftes Festtagsessen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Wandfarben

am 07.06.2021 12:35 von Thanya

Neues Gewinnspiel

am 07.06.2021 09:58 von MaryLou

Ladolemono

am 07.06.2021 09:51 von Billie-Blue