Klassisches Tiramisu

Mit diesem Rezept können Sie das beliebte italienische Dessert Tiramisu zubereiten.


Bewertung: Ø 4,6 (14.546 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

4 Stk Eier
100 g Staubzucker
500 g Mascarpone
125 ml Kaffee
2 cl Rum
60 Stk Biskotten
6 EL Kakao zum Bestreuen

Benötigte Küchenutensilien

Auflaufform Handmixer Schüssel

Zeit

210 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 180 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für das Tiramisu werden zu Beginn Dotter und Eiweiß getrennt und in verschiedene Schüsseln gegeben.
  2. Das Eiweiß wird mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine geschlagen, bis es steif ist.
  3. Dann die Dotter in der anderen Schüssel mit dem Staubzucker zu einer schaumigen Masse verrühren.
  4. Als nächstes die Mascarpone unter die Dotter-Masse rühren und anschließend den Schnee unterheben.
  5. Kaffee und Rum in einer flachen Schüssel oder Teller verrühren und die Biskotten nacheinander kurz darin tränken.
  6. Anschließend abwechselnd Biskotten und Mascarpone-Masse in eine Form schichten - mit der Mascarpone-Creme abschließen.
  7. Nun das Tiramisu für mindestens 2,5 - 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  8. Vor dem Servieren mit Kakao bestreuen und nach Wunsch mit frischen Beeren garnieren.

Geschenktipp: Spezielle Rezeptkarten-Sets mit passender Rezeptbox, erhältlich in unserem neuen Onlineshop: shop.gutekueche.at

Video

Tipps zum Rezept

Genießen Sie zum gut gekühlten Tiramisu eine heiße Tasse Kaffee!

Die passende Form muss bei einem Tiramisu nicht ausgebuttert werden.

Das Tiramisu kann schon am Tag zuvor zubereitet werden und dann über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen.

Anstelle vom Rum kann auch Weinbrand verwendet werden oder man lässt den Alkohol ganz weg.

Hier ein Rezept für selbstgemachte Eierbiskotten.

Nährwert pro Portion

kcal
606
Fett
36,14 g
Eiweiß
11,36 g
Kohlenhydrate
62,28 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

tiramisu-ohne-ei.jpg

TIRAMISU OHNE EI

Das Tiramisu ohne Ei schmeckt sehr köstlich und kann sehr gut im Voraus zubereitet werden. Ein Rezept für alle Schleckermäuler.

Erdbeer Tiramisu

ERDBEER TIRAMISU

Dieses Erdbeer Tiramisu wird Sie aufgrund seiner Fruchtigkeit und seines einfachen Rezeptes begeistern.

Tiramisu

TIRAMISU

Ein Rezept für Feinschmecker - dieses köstliche Tiramisu wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

tiramisu-ohne-ei.jpg

TIRAMISU OHNE EI

Dieses köstliche italienische Rezept ergibt ein wunderbares Tiramisu, das ganz ohne Ei auskommt.

tiramisu-mit-qimiq.jpg

TIRAMISU MIT QIMIQ

Das Rezept für das Tiramisu mit QimiQ liefert eine etwas leichtere, köstliche Variante des italienischen Tiramisu.

himbeer-tiramisu-im-glas.jpg

HIMBEER TIRAMISU IM GLAS

Ein tolles Rezept für ein Party ist dieses Himbeer Tiramisu im Glas. Das Rezept kann man schon am Vortag zubereiten.

User Kommentare

sssumsi

klingt nach einem wirklich klassischen tiramisu. ich würde es aber schon einige stunden im kühlschrank ziehen lassen. eine stunde erscheint mir zu wenig.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Das Tiramisu schmeckt auch ausgezeichnet , wenn man anstatt Rum den Kaffee mit Amaretto mischt und die Biskotten damit tränkt.

Auf Kommentar antworten

puersti

Ich denke auch, dass eine Stunde im Kühlschrank einfach zu wenig ist und ein gutes Tiramisu zu servieren. Beeren passen für mich gar nicht dazu.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

ja, kann man für mindestens 3 Stunden reinstellen.

Auf Kommentar antworten

bachmairjohann

Ich mische immer. Vor kuzem machte ich einen Marillenkuchen, den ich mit Schokostreusel im Teig und Budding in den Teig spritzend und darauf gab, anschliesend die Marillen. Ich misschte 2 Rezepte zusammen nach Gefühl! Das war der beste Marillenkuchen meines Lebens. Nun mische ich das Tiramisu mit einem Erdbeertiramisu zusammen. Sodass alles nach starkem Kaffee und Rum schmeckt und mit köstlicher Erdbeercreme zubereitet wird!

Auf Kommentar antworten

puersti

Das kann ich mir echt gar nicht vorstellen, denke, dass ich lieber zwei verschiedene Kuchen anbiete, bevor ich alles mische. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Auf Kommentar antworten

Lebensmittel-selbstg

Ich nehme auch immer Amaretto, anstelle von Rum her. Meist bereite ich das Tiramisu einen Tag vor Verzehr. Muss natürlich in den Kühlschrank.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Mmh, Tiramisu schmeckt immer. Ich nehme zum kassischen Tiramisu immer Vollkornbiskotten und lasse diese mindestens 3 Std. im Kühlschrank.

Auf Kommentar antworten

jowi59

Ein klassisches Tiramisu ist immer wieder am besten. Obwohl, die fruchtigen Varianten sind auch nicht zu verachten. Da kann man immer die Früchte der Saison verwenden und sie schmeckt jedesmal anders. Und im Herbst gibt es immer wieder mal Apfelmisu zur Verwertung der Falläpfel.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Ein klassisches Tiramisu wird eher mit Marsala oder Amaretto gemacht. Rum wird in der italienischen Küche nicht so stark verwendet. Eher wird italienischer Brandy genommen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Eine Münze im Gefrierfach

am 04.07.2022 19:10 von Katerchen

Stroh einfahren

am 04.07.2022 18:08 von Silviatempelmayr