Lasagneblätter selbstgemacht

Mit diesem Rezept kann man toll Lasagneblätter selber machen. Der richtige Teig für eine tolle Lasagne.

Lasagneblätter selbstgemacht

Bewertung: Ø 4,4 (1596 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

200 g Mehl
80 ml Wasser
0.5 TL Salz
3 Stk Eier (M)
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Lasagne Rezepte

Zeit

100 min. Gesamtzeit
40 min. Zubereitungszeit
60 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Zuerst das Mehl und Salz in einer Schüssel miteinander vermischen. Die Eier zum Mehl geben. Das Wasser hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  2. Der Teig sollte eine homogene Masse sein, kein brökeln oder bröseln auch kein kleben entsteht. Dann im Kühlschrank ca. 1 Stunde in Frischhaltefolie ruhen lassen.
  3. Danach den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ca. 3 mm dick, mit einem Nudelholz ausrollen. Oder mit Hilfe einer Nudelmaschine (drittletzte Stufe). Es sollte ein schöner dünner Teig entsteht. Dann den Teig in gewünschte Rechtecke bzw. in Lasagneblätter schneiden.
  4. Nun die Lasagneblätter weiter verarbeiten oder trocken lagern.

Tipps zum Rezept

Es entstehen ca. 6 Stück Lasagneblätter.

ÄHNLICHE REZEPTE

Zucchinilasagne

ZUCCHINILASAGNE

Zucchinilasagne ist eine köstliche Alternative zur klassischen Lasagne. Das Rezept wird mit Faschiertem zubereitet. Guten Appetit.

Lasagne al forno alla bolognese

LASAGNE AL FORNO ALLA BOLOGNESE

Besonders Kinder lieben Lasagne. Deshalb sollten Sie unbedingt das Rezept für Lasagne al forno alla bolognese probieren.

Spinatlasagne

SPINATLASAGNE

Von dieser köstlichen Spinatlasagne können Sie einfach nicht genug bekommen. Dieses Rezept ist eine tolle Lasagnevariante.

Lasagne ohne Bechamelsoße

LASAGNE OHNE BECHAMELSOßE

Es gibt viele unterschiedliche Rezepte für Lasagne. Versuchen sie doch einmal eine Lasagne ohne Bechamelsoße.

Gemüselasagne

GEMÜSELASAGNE

Lasagne hat bestimmt schon jeder von uns gegessen. Auch diese Gemüselasagne sollte unbedingt dazu gehören. Ein Rezept das man mit Parmesan überbäckt.

User Kommentare

Choroni
Choroni

Trotz genauer Einhaltung aller Mengenangaben und der Rezeptanleitung entstand ein Teig, der allenfalls als Mörtel beim Hausbau zu verwenden gewesen wäre. Für mich war das Rezept absolut useless!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Eventuell zu wenig geknetet, wenn man beim Kneten schon merkt dass es eher hart wird sollte man noch ein Ei dazugeben.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

achja und für noch mehr Geschmeidigkeit kann man einen TL Olivenöl hinzugeben - steht nun im Tipp, danke für deinen Kommentar.

Auf Kommentar antworten

Nr19_
Nr19_

Habe eine Frage! Wie arbeitete ihr mit den fertig gemachten Nudelblättern weiterer? Kann man die ohne ankochen (ich koche sie 2-3 Minuten an) in die Lasagne geben? Danke vorab für die Antworten!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

da kannst du je nach Rezept vorgehen, prinzipiell würde ich aber die Nudelblätter auch immer vokochen wie du erwähnst, denn so werden sie nicht hart in diversen Speisen wie zB Lasagne.

Auf Kommentar antworten

SlowFood
SlowFood

selber machen hat vor allem den vorteil, dass man die größe der blätter auf die form abstimmen kann - ideal bei ovalen lasagneformen :-)

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Genau aus diesem Grund mache ich die Nudelblätter auch gerne selbst, um die passende Pfannenform zu erhalten. Koche die Blätter einige Minuten im Salzwasser, bevor ich sie weiter verarbeite.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE