Marillen Chutney

Wenn Marillenernte ist, denken sie nicht nur an die Marmelade sondern auch an das Marillen Chutney. Hier unser Rezept.

Marillen Chutney Foto istetiana / fotolia.com

Bewertung: Ø 4,2 (400 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

180 ml Essig
1 TL Chili
350 g Marillen
1 Prise Salz
100 ml Wasser
2 EL Zucker
2 Stk Zwiebel
1 Prise Pfeffer

Zeit

50 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 30 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für das Marillen Chutney zuerst die Früchte waschen, entkernen und klein schneiden. Zwiebeln schälen und ebenfalls fein hacken.
  2. Wasser und Zucker in einem Topf erhitzen und karamellisieren lassen. Nun die Zwiebel zufügen und etwas dünsten lassen. Anschließend mit Essig aufgießen und nochmals kurz dünsten lassen.
  3. Die Marillenstücke dazugeben und für 30 Minuten weiter dünsten lassen bis es eine dickflüssige Konsistenz ergibt. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen und in saubere Einmachgläser füllen.

Tipps zum Rezept

Die Gläser gut verschließen und auf den Deckel stellen, auskühlen lassen.

ÄHNLICHE REZEPTE

marillenknoedel-mit-kartoffelteig.jpg

MARILLENKNÖDEL MIT KARTOFFELTEIG

Eine typisch österreichische Köstlichkeit sind die Marillenknödel mit Kartoffelteig. Hier Omas Rezept.

marillensirup.jpg

MARILLENSIRUP

Marillensirup mit Wasser verdünnt ist ein köstliches Getränk, außerdem ist dieses Rezept zuckersparend.

marillenkuchen-mit-topfen.jpg

MARILLENKUCHEN MIT TOPFEN

Zum Nachmittagskaffee schmeckt der Marillenkuchen mit Topfen besonders gut. Denken sie an dieses Rezept zur Marillenernte.

marillenkuchen-mit-oel.jpg

MARILLENKUCHEN MIT ÖL

Sehr saftig und fruchtig schmeckt der Marillenkuchen mit Öl. Ein einfaches Rezept für viele Gäste.

marillenkuchen-mit-joghurt.jpg

MARILLENKUCHEN MIT JOGHURT

Leicht, flaumig, saftig und fruchtig ist das Rezept Marillenkuchen mit Joghurt. In der Marillenzeit ein toller Kuchen zum einfachen Nachbacken.

marillenknoedel-mit-brandteig.jpg

MARILLENKNÖDEL MIT BRANDTEIG

Ein unkompliziertes Rezept sind die Marillenknödel mit Brandteig. Verwenden sie dazu frische Marillen aus Österreich.

User Kommentare

Maisi

seit ich dieses Chutney mache brauchen wir keine süß saure Sauce mehr zu kaufen, schmeckt allen und ist sehr fruchtig.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Maisi, machst du genau dieses Rezept? Ich habe Angst, dass es ziemlich sauer wird, bei dieser Essigmenge, und ziemlich flüssig.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

dem Gras beim wachsen zusehen

am 15.05.2021 19:03 von Lara1

Impfpflicht bei Neuanstellung

am 15.05.2021 18:34 von Limone

Seeigel essen

am 15.05.2021 18:23 von Limone