Anisbögen

Knusprige Anisbögen gehörten zu Weihnachten einfach dazu. Mit diesem Rezept gelingt Ihnen dieses feine Gebäck.

Anisbögen

Bewertung: Ø 4,1 (587 Stimmen)

Zutaten für 15 Portionen

1 Stk Ei
100 g Mehl, glatt
180 g Margarine od. Butter
170 g Staubzucker
1 Prise Salz
1 Pk Vanillinzucker
2 EL Anis
0.5 Stk Zitronenschale
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

40 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Zuerst versiebt man das Mehl in eine Schüssel. In eine weitere Schüssel verquirlt man das Ei. Das Blech mit Backpapier belegen und das Rohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Margarine (oder Butter), Zucker, Salz, Vanillinzucker und die abgeriebene Zitronenschale schaumig rühren. Das verquirlte Ei nach und nach zugeben und das Mehl langsam unterheben.
  3. Die Masse in einen Dressiersack füllen, runde Kekse auf das Blech dressieren und beliebig mit Anis bestreuen bei 180 Grad auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten hellgelb backen (bis der Rand leicht bräunlich ist).
  4. Danach die Kekse mit einer Spachtel vom Backblech lösen, über einen Kochlöffelstiel biegen und auskühlen lassen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Cremeschnitten

CREMESCHNITTEN

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen eine köstliche Cremeschnitte, die mit wenig Aufwand zubereitet wird.

Zwetschkenfleck

ZWETSCHKENFLECK

Ein Zwetschkenfleck stammt aus Omas Küche und dieses Rezept ist sehr flaumig und fruchtig. Der Teig wird aus einem Germteig zubereitet.

Rumkugeln

RUMKUGELN

Von diesen unwiderstehlichen Rumkugeln können Ihre Gäste nicht genug bekommen. Dieses Rezept gelingt im Nu.

Schaumrollen

SCHAUMROLLEN

Wunderbare Schaumrollen, die luftig und leicht zum Genießen sind. Für das Rezept werden Schaumrollenformen benötigt.

Raffaello

RAFFAELLO

Ein süßer Traum aus Kokos ist dieses Rezept für selbstgemachte Raffaello. Diese Köstlichkeit wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

Biskuit Grundrezept

BISKUIT GRUNDREZEPT

Bei Biskuit handelt es sich um ein sehr bekanntes und beliebtes Grundrezept für diverse Nachspeisen.

User Kommentare

Julius_Mager
Julius_Mager

Das ist was ganze feines zum Knabbern. Der ganze Anisduft fliegt durch die Wohnung, wenn man das zubereitet. Sehr angenehm und schafft Appetit.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Anisbögen habe ich ja total vergessen. Die gab es bei meiner Oma immer. Ich werde es hoffentlich auch so hinkriegen, habe diese Kekse noch nie selbst gebacken.
Danke für das Rezept. Da ist die Beschreibung sehr gut.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE