Anisbögen

Knusprige Anisbögen gehören zu Weihnachten einfach dazu. Mit diesem Rezept gelingt Ihnen dieses feine Gebäck.

anisboegen.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (1.270 Stimmen)

Benötigte Küchenutensilien

Backblech Handmixer Teigspachtel

Zeit

40 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zuerst versiebt man das Mehl in eine Schüssel. Das Blech mit Backpapier belegen und das Rohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. In eine weitere Schüssel das Ei mit dem Handmixer sehr schaumig schlagen. Den Staubzucker mit dem Vanillezucker langsam dazugeben, sodass eine cremige Masse entsteht.
  3. Das Mehl mit einer Teigspachtel nach und nach unterheben. Die abgeriebene Zitronenschalte einstreuen.
  4. Mit Hilfe eines Esslöffels kleine Häufchen auf das Backpapier geben und leicht oval formen. Den Anis auf den einzelnen Stückchen darüber streuen. Die Anisbögen dann für ca. 8-10 Minuten goldgelb backen (bzw. bis der Rand leicht bräunlich ist)
  5. Danach die Anisbögen mit einer Spachtel vorsichtig vom Backblech lösen und noch warm über einen Kochlöffelstiel biegen und so auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Drei Portionen sind ca. 15 Stk.

Nährwert pro Portion

kcal
281
Fett
3,75 g
Eiweiß
8,00 g
Kohlenhydrate
53,34 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

rumkugeln.jpg

RUMKUGELN

Von diesen unwiderstehlichen Rumkugeln können Ihre Gäste nicht genug bekommen. Dieses Rezept gelingt im Nu.

Bananenschnitte

BANANENSCHNITTE

Eine Bananenschnitte ist stets beliebt und darf auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

Kardinalschnitten

KARDINALSCHNITTEN

Das Kardinalschnitten Rezept ist etwas Aufwendig aber es lohnt sich allemal. Ein Klassiker unter den Mehlspeisen der garantiert schmeckt.

nussschnecken.jpg

NUSSSCHNECKEN

Diese Nussschnecken werden aus einem Germteig zubereitet. Das Rezept ist ein kleiner Snack oder als Kaffeejause gedacht.

original-linzer-torte.jpg

ORIGINAL LINZER TORTE

Das Rezept für eine Original Linzer Torte ist mit diesem Rezept gar nicht schwer in der Zubereitung.

Raffaello

RAFFAELLO

Ein süßer Traum aus Kokos ist dieses Rezept für selbstgemachte Raffaello. Diese Köstlichkeit wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

User Kommentare

MaryLou

Anisbögen habe ich ja total vergessen. Die gab es bei meiner Oma immer. Ich werde es hoffentlich auch so hinkriegen, habe diese Kekse noch nie selbst gebacken.
Danke für das Rezept. Da ist die Beschreibung sehr gut.

Auf Kommentar antworten

Nicki1nicki1

Geschmacklich sind sie prima. Optisch haben meine leider nicht mal ansatzweise Ähnlichkeit mit denen am Bild. Lassen sich leider nicht biegen, sondern brechen dabei. Hab alles streng nach Rezept gemacht, aber irgendwas mach ich wohl falsch. Sind es eben Anisplätzchen ????????‍♀️

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

eventuell zu dünn aufgestrichen oder zu dick und sie sollten gleich nachdem du sie aus dem Ofen nimmst über einen Kochlöffelstiel gelegt und leicht gebogen werden.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Schönen Wochenbeginn

am 04.07.2022 05:52 von Pesu07