Bohnensterz

Der burgenländische Bohnensterz ist ein Klassiker der schnellen Küche - hier finden Sie das Rezept.

Bohnensterz

Bewertung: Ø 4,0 (349 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Bohnen (weiß)
0.25 l Wasser
2 EL Schmalz (oder Butter)
1 TL Salz
500 g Mehl
1 l Wasser (zum Bohnen kochen)
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

30 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Die Bohnen für ein paar Stunden in Wasser einweichen und danach in einen Topf mit Salzwasser weichkochen.
  2. Nun wird das Mehl mit 1 TL Salz in einer Pfanne erwärmt bis es eine leicht bräunliche Farbe hat und ein angenehm nussiger Geruch entsteht (=linden) - dabei das Mehl immer wieder gut umrühren (ca. 15 Minuten).
  3. Danach wird das Ganze mit dem 1/4 Liter Wasser und einem 1/2 Liter Bohnenwasser aufgegossen und gerührt bis das Mehl die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  4. Jetzt kommen zum Mehl noch die fertigen, weichgekochten, heißen Bohnen hinzu.
  5. Zum Schluß noch mit heißem Schmalz (kann auch Butter sein) übergießen und nochmals kurz anrösten (dabei alles gut durchrühren) - und fertig ist der typische burgenländische Bohnensterz.

Tipps zum Rezept

Beim Kochen heißt es immer gut rühren, sonst brennt der Sterz an.

ÄHNLICHE REZEPTE

Polentakrapferln

POLENTAKRAPFERLN

Burgenländische Polentakrapferln schmecken herzhaft als Snack oder Fingerfood.

Wuzzinudeln pikant

WUZZINUDELN PIKANT

Tolle Wuzzinudeln pikant können als Hauptspeise oder Beilage serviert werden. Das Rezept stammt aus dem südlichen Burgenland.

Topfentascherl

TOPFENTASCHERL

Die burgenländischen Topfentascherl können mit Nuss- oder Marmelade gefüllt werden.

Rostbraten mit Zucchinigemüse

ROSTBRATEN MIT ZUCCHINIGEMÜSE

Ein exquisiter Rostbraten mit Zucchinigemüse wird immer wieder gerne gekocht. Das Rezept ist ein wahrer Gaumenschmaus aus Omas Küche.

Erdäpfelknödel

ERDÄPFELKNÖDEL

Die burgenländischen Kartoffelknödel passen am besten als Beilage zum Schweinsbraten.

User Kommentare

sssumsi
sssumsi

wir machen den bohnensterz mit wachtelbohnen (die gesprenkelten) und ersetzen einen teil des mehls durch heidenmehl. mengenangaben habe ich keine, wird nach gefühl gemacht.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

da das fett zum übergießen schön heiß sein soll, würde ich keine butter nehmen - eher butterschmalz. hab letzten maiskeimöl und butterschmalz gemischt - war auch fein.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Eine sehr deftige Speise. Für mich stellt sich die Frage, ob diese Speise für sich selber schon eine Mahlzeit ist ? Oder wo isst man dies dazu?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Man serviert gern eine Tasse Milch oder Buttermilch hinzu. Ist sehr deftig, viele servieren es mit einer Krautsuppe und als Einlage verwendet man Bohnensterz dazu.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE