Marzipanquadrate

Wer Marzipan liebt, wird auch von diesen Marzipanquadraten nicht genug bekommen. Ein tolles Rezept das für einen wahren Genuss sorgt.

marzipanquadrate.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,2 (914 Stimmen)

Zutaten für 80 Portionen

200 g Mehl
0.5 TL Backpulver
70 g Zucker
1 Stk Ei
80 g Butter

Zutaten für den Belag

200 g Marillenmarmelade
400 g Marzipan
100 g Schokolade für den Guß
1 Stk Eiweiß

Zeit

60 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 30 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Marzipanquadrate das Mehl mit dem Backpulver, Zucker, Ei und Butter zu einem Teig verkneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf ausrollen. Im vorgeheizten Backrohr den Teig bei Ober- und Unterhitze (160 Grad) ca. 10-12 Minuten hellgelb backen.
  2. Nach dem Backen die Marmelade verrühren und auf den heißen Teig streichen.
  3. Marzipan zwischen zwei Lagen Backpapier auf Backblechgröße ausrollen und auf die Marmelade legen. Das Marzipan mit Eiweiß bestreichen. Alles nochmals backen, bis die Oberfläche leicht gelb ist.
  4. Erkalten lassen und in 3x3 große Quadrate schneiden. Danach diagonal bis zur Hälfte in Schokolade tauchen.

ÄHNLICHE REZEPTE

florentiner.jpg

FLORENTINER

Als Weihnachtsbäckerei sind Florentiner stets willkommen. In Schokolade getaucht werden sie zu einem süßen und köstlichen Keks-Rezept.

burgenlaender-kipferl.jpg

BURGENLÄNDER KIPFERL

Köstliche Burgenländer Kipferl stammen aus Omas Rezeptbuch und zergehen regelrecht auf der Zunge. Das Rezept für Backfans!

kokoswuerfel.jpg

KOKOSWÜRFEL

Kokoswürfel gehören schon zum gut sortierten Weihnachtsgebäcksteller dazu. Mit diesem Rezept können Sie ihre Lieben verzaubern.

mandelmakronen.jpg

MANDELMAKRONEN

Ein tolles Keksrezept zum Verwerten von Eiklar ist das Mandelmakronen Rezept. Schnell gemacht und himmlisch leicht.

linzer-stangerl.jpg

LINZER STANGERL

Zu den Plätzchen, die auf dem Weihnachtsteller nicht fehlen dürfen gehören die Linzer Stangerl.

raunigel.jpg

RAUNIGEL

Ein typisches Weihnachtsgebäck gelingt Ihnen mit diesem Rezept. Die köstlichen Raunigel schmecken zart und leicht.

User Kommentare

MiviM

Könnte mir jemand sagen was mit 400Fl gemeint ist? Wieviel Gramm Marzipan wären das? Würde das Rezept sehr gerne nachbacken!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

danke für deinen Hinweis, die Fl ist die Abkürzung für Flasche. Natürlich gehört gramm in die Zutatenliste. Wir haben es bereits geändert. Bitte 400 g Marzipan verwenden.

Auf Kommentar antworten

Xanthi

Kommt da nochmals extra ein Eiweiss oder wird beim Teig nur Eigelb genommen und das Eiweiss dann für das Marzipan bestreichen?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Danke für dein Kommentar. Wir haben es in der Angabe ergänzt zum einfacheren Verständnis. Gutes Gelingen. :-)

Auf Kommentar antworten

Marille

Ich tue mir immer etwas schwer beim ausrollen von Marzipan, werde es mal mit dem Backpapier versuchen.

Auf Kommentar antworten

hexy235

Ich rolle Marzipan immer zwischen einer etwas festeren Klarsichtfolie aus, und es funktioniert wunderbar. Das mache ich auch mit Keksteig, so braucht man kein Mehl mehr

Auf Kommentar antworten

martha

Ich rolle das Marzipan zwischen einer auf einer Seite aufgeschnittenen Klarsichthülle (Büroartikel) aus und bei größeren Flächen zwischen 2 Backpapier.

Auf Kommentar antworten

Michaela65

Wie lange soll man die Masse dann mit dem Marzipan noch ungefähr backen? Bis die Oberfläche gelb ist, ist so eine dehnbare Sache ....

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Hallo Michaela65, diese Marzipanquadrate sollten sobald sie vorgebacken sind nochmals ca. 10-12 Min. bei Ober- und Unterhitze, (160°C) backen.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Sehr gutes Rezept. Marzipan war leider bisschen klebrig somit eine Spielerei. Aber hat dann trotzdem funktioniert und geschmeckt.

Auf Kommentar antworten

verena1501

also geschmacklick ist dieser Rezept der Hammer - aber bei uns sind die Kekse leider extrem klebrig geworden und sobald sie zimmertemp. erreicht haben wurden sie so weich, dass es eine ziemlich patzerei war... habt ihr tipps oder ist das normal? danke :-)

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

da der Teig Butter enthält muss man schnell arbeiten, oder du stellst den Teig sofort nach dem Kneten in den Kühlschrank (in Frischhaltefolie) und auch dann wenn du ihn wieder aus dem Kühlschrank holst schnell arbeiten !

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Die Clogs kommen wieder

am 14.05.2021 18:03 von Pesu07

Geburtstag der Hl. Corona

am 14.05.2021 17:01 von jowi59

Wetter zum verkühlen

am 14.05.2021 16:30 von Silviatempelmayr

Jazz Gitti ist 75

am 14.05.2021 16:27 von Silviatempelmayr