Früchtebrot

Das Rezept für ein Früchtebrot passt hervorragend in die Weihnachtszeit. Mit Nüssen, Rosinen und Zwetschken.

Früchtebrot

Bewertung: Ø 4,3 (103 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

150 g Kristallzucker
0.5 l Milch
5.5 TL Natron
500 g Roggenmehl
1 Prise Salz

Zutaten die Früchte

150 g Aranzini
200 g Feigen
250 g getrocknete Zwetschken
1 Pk Lebkuchengewürz
0.125 l Marillenmarmelade
200 g Nüsse
150 g Rosinen
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Früchtebrot die Nüsse, Rosinen, Aranzini, Feigen, Zwetschken klein schneiden, mit der Marillenmarmelade mischen und über Nacht stehen lassen.
  2. Die restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten und die Früchte untermischen. In eine gefettete mit Bröseln bestreute Kastenform geben und bei 170°C ca. 75 Minuten backen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Malakofftorte

MALAKOFFTORTE

Ob am Kaffeetisch oder als Geburtstagstorte. Das Rezept für Malakofftorte ist sehr vielseitig einsetzbar und im Nu zubereitet.

Raffaello

RAFFAELLO

Ein süßer Traum aus Kokos ist dieses Rezept für selbstgemachte Raffaello. Diese Köstlichkeit wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

Rumkugeln

RUMKUGELN

Rumkugeln gehören schon zu den Fixstartern unter dem Weihnachtsgebäck. Aber nicht nur zu Weihnachten kann man sich dieses Rezept schmecken lassen.

Cremeschnitten

CREMESCHNITTEN

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen eine köstliche Cremeschnitte, die mit wenig Aufwand zubereitet wird.

Bananenschnitte

BANANENSCHNITTE

Bananenschnitte sind stets beliebt und dürfen auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

Biskuit Grundrezept

BISKUIT GRUNDREZEPT

Bei Biskuit handelt es sich um ein sehr bekanntes und beliebtes Grundrezept für diverse Nachspeisen.

User Kommentare

hosentasche
hosentasche

Ich muss gestehen, dass ich dies sogar außerhalb der Weihnachszeit gerne esse.

Auf Kommentar antworten

stevel
stevel

Ich habe mit viel Hingabe Früchtebrote mit vielen, feinen Zugaben hergestellt und mich sehr darauf gefreut, auch aufs Verschenken an Weihnachten. Zu diesem Rezept habe ich noch etwas Amaretto und Rum hinzugefügt, was ich für die Haltbarkeit unbedingt (!) empfehlen würde. Etwas aufwändig wars, aber nach der Lagerungszeit mit einem wundervollen Duft.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE