Gefüllte Knödel

Gefüllte Knödel sind ein beliebtes Rezept, wenn Fleisch- und Wurstreste zu verwerten sind. Hier das deftige Rezept aus der österreichischen Küche.

Gefüllte Knödel

Bewertung: Ø 4,6 (76 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

300 g Fleisch- und Wurstreste
1 Stk Zwiebel
2 Stk Knoblauch
1 Prise Salz und Pfeffer
1 TL Majoran

Zutaten für den Teig

500 g Mehl (griffig)
1 Prise Salz
375 ml Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Knödel Rezepte

Zeit

45 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
15 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für die gefüllten Knödel zuerst Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Wurst- und Fleischreste klein hacken. Mit Salz, Pfeffer und Majoran kräftig abschmecken und aus der Masse kleine Kugeln formen.
  2. Mehl in eine Schüssel geben, salzen, mit kochendem Wasser übergießen, zu einem festen, aber geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Eine Rolle formen, kleine Stücke abschneiden und in der bemehlten Hand flachdrücken. Eine Fleischkugel im Teig einhüllen und zu einem Knödel formen. In einen Topf mit Salzwasser die Knödel 15 Minuten kochen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Topfenknödel

TOPFENKNÖDEL

Wer kennt sie nicht, die beliebten Topfenknödel. Vor allem ist der Teig sehr schnell zubereitet. Das Rezept gelingt in handumdrehn.

Bröselknödel

BRÖSELKNÖDEL

Als Beilage zu Fleisch oder Fisch eignen sich Bröselknödel besonders. Das Rezept ist relativ einfach und wird in Salzwasser gekocht.

Deftige Leberknödel

DEFTIGE LEBERKNÖDEL

Besonders in der kühleren Jahreszeit ist eine heiße Suppe eine Wohltat. Das Rezept für deftige Leberknödel gibt Kraft, wärmt von innen und schmeckt.

Nougatknödel

NOUGATKNÖDEL

Ob als süße Hauptspeise oder Dessert Nougatknödel schmecken immer. Für Kinder ist dieses Rezept ein absoluter Renner.

Zwetschkenknödel

ZWETSCHKENKNÖDEL

Eine köstliche Hülle aus Kartoffelteig und eine saftige Zwetschke innen. Das Rezept für süße Zwetschkenknödel ist einfach himmlisch.

Grammelknödel

GRAMMELKNÖDEL

Diese Grammelknödel werden mit einem Teig umhüllt und in heißem Salzwasser gekocht. Das Rezept ist aus Oma`s Küche.

User Kommentare

FuxiFuxi
FuxiFuxi

Das Schöne an gefüllten Knödel: man kann so ziemlich alles als Füllung hernehmen. Von Käse, Würstl, Fleischreste, Gemüse, Tofu,...da sind keine Grenzen gesetzt. Und man kann auf gleich um einiges mehr machen, denn die Knödel kann man gut einfrieren.

Auf Kommentar antworten

Limone
Limone

Ich habe noch nie solche Knödel nur mit Mehl als Teig gemacht. Ich mache solche Wurst- oder Fleischknödel immer mit Kartoffelteig. So geht es auf jeden Fall viel schneller.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ein tolles Rezept zur Resteverwertung. Die gibt es bei uns öfter. Knödel kann man auch gut auf vorrat machen und einfrieren.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Also der Knödelteig ist mir neu und nun stellt sich mir die Frage, ob der ohne Ei auch schön zusammen hält? Ich werds mal probieren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE