Grammelknödel

Erstellt von

Diese Grammelknödel werden mit einem Teig umhüllt und in heißem Salzwasser gekocht. Das Rezept ist aus Oma`s Küche.

Grammelknödel

Bewertung: Ø 4,0 (459 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Erdäpfel
200 g Mehl
50 g Weizengrieß
2 Stk Eier
1 Prise Salz und Pfeffer
0.5 l Wasser zum Kochen
1 Prise Majoran

Zutaten für die Fülle

200 g Grammeln
80 g Zwiebeln
1 EL Öl
1 Stk Knoblauchzehe
1 Prise Salz und Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Knödel Rezepte

Zeit

66 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
36 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für die Grammelknödel zuerst mal den Teig zubereiten - dazu die Erdäpfel dämpfen, schälen, noch heiß passieren, mit allen Zutaten verkneten und 30 Minuten rasten lassen.
  2. Öl erhitzen, Zwiebeln darin goldbraun rösten. Grammeln etwas hacken, Zwiebeln, Salz und Pfeffer darunter mengen und 8 Kugerln formen.
  3. Teig zu einer Rolle formen und in 8 Teile schneiden. Teigkugeln flach drücken und mit Nudelholz anrollen, Grammelkugeln darauf setzen, mit Teig umhüllen und verschließen.
  4. In siedendem Salzwasser sechs Minuten schwach wallend kochen, sechs Minuten ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Als Beilage zu Grammelknödel eignet sich Sauerkraut.

ÄHNLICHE REZEPTE

Erdäpfelknödel

ERDÄPFELKNÖDEL

Gekochte und gepreßte Erdäpfel werden mit Salz und Grieß vermengt. Es entsteht ein wundervolles Erdäpfelknödel Rezept.

Bröselknödel

BRÖSELKNÖDEL

Als Beilage zu Fleisch oder Fisch eignen sich Bröselknödel besonders. Das Rezept ist relativ einfach und wird in Salzwasser gekocht.

Nougatknödel

NOUGATKNÖDEL

Ob als süße Hauptspeise oder Dessert Nougatknödel schmecken immer. Für Kinder ist dieses Rezept ein absoluter Renner.

Zwetschkenknödel

ZWETSCHKENKNÖDEL

Eine köstliche Hülle aus Kartoffelteig und eine saftige Zwetschke innen. Das Rezept für süße Zwetschenknödel ist einfach himmlisch.

Maisgrießknödel

MAISGRIEßKNÖDEL

Die Maisgrießknödel schmecken flaumig und leicht und werden mit folgendem Rezept auf den Tisch gezaubert.

Geröstete Knödel mit Ei

GERÖSTETE KNÖDEL MIT EI

Geröstete Knödel mit Ei schmecken Ihren Lieben sicher hervorragend. Probieren Sie doch dieses köstliche Rezept.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Grammelknödel sind wiedermal eine gute rezeptidee. Gute alte Hausmannskost. Das kommt bei uns immer gut an.

Auf Kommentar antworten

Sonia21
Sonia21

Ich gebe sonst nur die puren Grammeln hinein. Aber wenn man sie zuerst so zubereitet schmeckt es natürlich viel besser. Danke.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Die werde ich morgen gleich ausprobieren.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Erdäpfelteig passt am besten zu den grammelknödeln. Da schmecken sie nicht so deftig, weil der Teig das Fett etwas aufsaugt.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich habe die Grammeln immer angeröstet. Nun probiere ich mal dieses Rezept aus. Klingt doch sehr einfach.

Auf Kommentar antworten

Haselnussgitti
Haselnussgitti

Ich nehme auch am liebsten Erdäpfelteig für Grammelknödel, ich werde dieses Rezept einmal ausprobieren! Klingt sehr gut!

Auf Kommentar antworten

Martina1988
Martina1988

Ich mache die Grammelknödel sehr gerne in Kombination mit Sauerkraut.

Welche Gewürze werden denn für die Fülle in diesem Rezept verwendet?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

es wird klassisch gewürzt mit Salz und Pfeffer - steht nun auch in der Zutatenliste.

Auf Kommentar antworten

Vroni
Vroni

Grammelknödel wenn sir gut ausgepresst sind , also nicht zu fett, und knusprig ausgebacken schmecken sie wirklich sehr gut.

Auf Kommentar antworten

AMMER
AMMER

Einfaches gelingsicheres Rezept und schmeckt sehr gut. Habe das erste mal Grammelknödel gemacht und sind super geworden

Auf Kommentar antworten

yughort
yughort

Nur ein winziger Vermerk: werden die Knödel echt mit einem Teig umhüllt?
Wärs nicht synergetischer, gleich einen doppelt so dicken Teig zur Umhüllung der Grammeln zu verwenden?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ist natürlich auch eine Möglichkeit, dann wär es gleich ein neues Rezept ;)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE