Grammelknödel

Diese Grammelknödel werden mit einem Teig umhüllt und in heißem Salzwasser gekocht. Das Rezept ist aus Oma`s Küche.


Bewertung: Ø 4,4 (1.854 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Erdäpfel
200 g Mehl
50 g Weizengrieß
2 Stk Eier
0.5 l Wasser zum Kochen
1 Prise Majoran
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz

Zutaten für die Fülle

200 g Grammeln
80 g Zwiebeln
1 EL Öl
1 Stk Knoblauchzehe
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz

Zeit

66 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 36 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Grammelknödel zuerst mal den Teig zubereiten - dazu die Erdäpfel dämpfen, schälen, noch heiß passieren, mit allen Zutaten verkneten und 30 Minuten rasten lassen.
  2. Öl erhitzen, Zwiebeln darin goldbraun rösten. Grammeln etwas hacken, Zwiebeln, Salz und Pfeffer darunter mengen und 8 Kugerln formen.
  3. Teig zu einer Rolle formen und in 8 Teile schneiden. Teigkugeln flach drücken und mit Nudelholz anrollen, Grammelkugeln darauf setzen, mit Teig umhüllen und verschließen.
  4. In siedendem Salzwasser sechs Minuten schwach wallend kochen, sechs Minuten ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Als Beilage zu Grammelknödel eignet sich Sauerkraut.

Nährwert pro Portion

kcal
498
Fett
11,70 g
Eiweiß
15,96 g
Kohlenhydrate
81,80 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

Kaspressknödel

KASPRESSKNÖDEL

Mit Semmelwürfel, Käse und Zwiebel werden die Kaspressknödel im heißen Fett ausgebacken. Für das Rezept kann jeder beliebige Käse genommen werden.

Topfenknödel

TOPFENKNÖDEL

Kinder und Naschkatzen werden von diesem Rezept begeistert sein. Die Topfenknödel gelingen im Nu und schmecken flaumig und locker.

Serviettenknödel

SERVIETTENKNÖDEL

Bei Serviettenknödeln handelt es sich um eine klassische und sehr traditionelle Beilage.

Tiroler Knödel

TIROLER KNÖDEL

Ein Klassiker der österreichischen Hausmannskost sind die Tiroler Knödel. Das mit Speck und Zwiebel zubereitete Rezept ist herzhaft und köstlich.

Deftige Leberknödel

DEFTIGE LEBERKNÖDEL

Besonders in der kühleren Jahreszeit ist eine heiße Suppe eine Wohltat. Das Rezept für deftige Leberknödel gibt Kraft, wärmt von innen und schmeckt.

Erdäpfelknödel

ERDÄPFELKNÖDEL

Gekochte und gepreßte Erdäpfel werden mit Salz und Grieß vermengt. Es entsteht ein wundervolles Erdäpfelknödel Rezept.

User Kommentare

hexy235

Grammelknödel kommen immer gut an, ich röste die Grammeln damit sie schön knusprig sind und gebe Knoblauch und Petersilie dazu.

Auf Kommentar antworten

Vroni

Grammelknödel wenn sir gut ausgepresst sind , also nicht zu fett, und knusprig ausgebacken schmecken sie wirklich sehr gut.

Auf Kommentar antworten

Martina1988

Ich mache die Grammelknödel sehr gerne in Kombination mit Sauerkraut.

Welche Gewürze werden denn für die Fülle in diesem Rezept verwendet?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

es wird klassisch gewürzt mit Salz und Pfeffer - steht nun auch in der Zutatenliste.

Auf Kommentar antworten

Haselnussgitti

Ich nehme auch am liebsten Erdäpfelteig für Grammelknödel, ich werde dieses Rezept einmal ausprobieren! Klingt sehr gut!

Auf Kommentar antworten

Sonia21

Ich gebe sonst nur die puren Grammeln hinein. Aber wenn man sie zuerst so zubereitet schmeckt es natürlich viel besser. Danke.

Auf Kommentar antworten

MaryLou

Grammerl kaufe ich nur beim Bauern den ich kenne und diese Grammelknödel sind immer wieder ein Genuß.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Grammelknödel sind wiedermal eine gute rezeptidee. Gute alte Hausmannskost. Das kommt bei uns immer gut an.

Auf Kommentar antworten

Mechthild2912

Ich würde gern einmal selbst Grammelknödel herstellen. Rezepte und Konsistenz sind ja sehr unterschiedlich. Mit/Ohne Mehl oder Grieß oder Ei. Gegessen haben wir sie in der Wachau in unterschiedlichster Konsistenz. Manche so weich, dass man keine Zähne benötigt und schon eher löffeln muss, anderswo eher fest, wie ein Flummi. Ich selbst mag es tatsächlich gern fester, flummiartig. Wie ist die Konsistenz der Knödel in diesem Rezept? Vielen lieben Dank für die Antwort.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Das Rezept für diese "Grammelknödel" ist eine gelungene Anregung für mich ,die werde ich nächste Woche machen.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Erdäpfelteig passt am besten zu den grammelknödeln. Da schmecken sie nicht so deftig, weil der Teig das Fett etwas aufsaugt.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Pizza Rückruf wegen Plastikteile

am 26.11.2022 20:55 von MaryLou

Da hat die Maske doch was gebracht

am 26.11.2022 19:07 von Lara1

E-Commerce in Ö

am 26.11.2022 15:32 von Pesu07