Grillkotelett auf dem Grillbrett

Das ultimative Grillerlebnis erhalten Sie wenn Sie Fleisch auf einem Grillbrett wie zum Beispiel Zedernholz grillen - wir zeigen Ihnen wie das geht.

Grillkotelett auf dem Grillbrett

Bewertung: Ø 4,4 (9 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Grillkoteletts (ohne Knochen)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer (aus der Pfeffermühle)
2 EL Olivenöl (für das Brett)
1 l Wasser zum Einweichen
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Grillrezepte

Zeit

120 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
90 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Das Grillbrett (aus Zedernholz) muss vor seiner Verwendung mindestens 1 Stunde (besser wäre über Nacht) in Wasser eingeweicht werden, damit das Grillbrett nicht verbrennt. Für einen noch besonderen Geschmack kann das Brett anstelle von Wasser auch in Wein oder Fruchtsäfte eingelegt werden.
  2. In der Zwischenzeit kann man das Grillgut (=Grillkoteletts) vorbereiten. Durch den Grillbrettgeschmack reicht es wenn man das Fleisch auf beiden Seiten salzt und ein wenig pfeffert.
  3. Nun den Griller anheizen - es eigenen sich sowohl Gas- als auch Holzkohlegrills.
  4. Nach 1-2 Stunden kann man das Grillbrett aus dem Wasser nehmen, die glatte Seite mit Öl (am besten Olivenöl) einstreichen und mit dieser Seite nach oben auf den Grillrost legen - direkt über der Glut. Die Abdeckung des Grills schließen und warten bis sich Rauch bildet - ca. 2-3 Minuten.
  5. Dann den Deckel öffnen und die Fleischstücke auf das Grillbrett legen. Den Deckel wieder schließen und je nach Stärke/Dicke des Grillgutes für ca. 25-35 Minuten garen. Nicht zu oft den Grilldeckel öffnen damit der aromatische Rauch und die Hitze nicht unnötig entweichen und sich die Garzeit verlängert.
  6. Danach können Sie das fertig gegarte Fleisch und auch das Grillbrett vom Rost nehmen. Das Fleisch nach Belieben servieren. Das Grillbrett so schnell wie möglich unter kaltem Wasser abspülen und danach an einem luftigen Ort trocknen lassen. Die Grillbretter können solange sie nicht vollständig durchgebrannt sind wieder verwendet werden - ab und zu kann man es auch ein wenig abschleifen um die Holzporen wieder zu öffnen.

Tipps zum Rezept

Durch den intensiven Geschmack des Grillfleischs (aus dem Zedernholz) sind Saucen oft nicht nötig. Als Beilage eignen sich am besten verschiedene Salate oder Brot.

ÄHNLICHE REZEPTE

Grillgemüse

GRILLGEMÜSE

Bei diesem Grillgemüse-Rezept kann man nach Belieben variieren. Es ist die ideale Beilage, kann aber auch als Hauptgang serviert werden.

Folienkartoffel - Surprise

FOLIENKARTOFFEL - SURPRISE

Folienkartoffel - Surprise überraschen mit einer köstlichen Füllung aus Hühnerbrust und anderen Zutateten, die dieses Rezept unwiderstehlich machen.

Gegrillte Paprika

GEGRILLTE PAPRIKA

Gesunde, gegrillte Paprika sind eine tolle Ergänzung zu Salat- und Vorspeisen-Variationen. Bei diesem Rezept entstehen kleine Kunstwerke.

Gegrillter Fenchel

GEGRILLTER FENCHEL

Wer hätte das gedacht, ein gegrillter Fenchel auf dem Grill schmeckt vorzüglich. Mit einem einzigartigen Geschmack ein toller Rezept Tipp.

T-Bone-Steak gebeizt

T-BONE-STEAK GEBEIZT

Ein herzhaftes T-Bone-Steak gebeizt ist ein richtig deftiges Gericht. Mit diesem Rezept gelingt das Steak garantiert.

User Kommentare

freaky
freaky

Haben das voriges Wochenende mal versucht. Meinem Mann hat es wunderbar geschmeckt, mir persönlich war der rauchige Geschmack etwas zu intensiv.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE