Grüner Hühnercurry mit Koriander und Chili

Grüner Hühnercurry mit Koriander trifft auf rote Chilis und entflammt ein Feuer der kulinarischen Leidenschaft. Ein einzigartiges Rezept.

Allgemein (wenn sonst nichts geht) Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 1,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Bund Frühlingszwiebel
3 Stk grüne Chilischoten
2 Stk Knobauchzehen
1 Stg Zitronengras
0.5 Bund Thai Basilikum
2 TL Korianderkörner
1 TL geriebener Ingwer
5 EL Öl
1 Msp Salz
1 Msp Pfeffer
500 g Hühnerbrustfilets
250 ml Kokosmilch

Benötigte Küchenutensilien

Mörser

Zeit

60 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 30 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Die Frühlingszwiebel unter fließend kaltem Wasser waschen, unschöne Stellen entfernen und fein schneiden. Die Chilis, waschen, längs nach halbieren entkernen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Stücke hacken. Die obere Hälfte und die äußeren Blätter vom Zitronengras sorgfältig entfernen und den Rest putzen. Den hellen verbleibenden Teil schräg in feine Ringe schneiden. Den Koriander und Basilikum unter fließend kaltem Wasser waschen, abschütteln und die Blätter abzupfen (nicht schneiden).
  2. Den Koriander mit einem Mörser verfeinern und die Gewürze dazugeben. Ingwer, Limettensaft und 3 Esslöffel Öl dazugeben und zu einer kräftigen Paste verrühren.
  3. Das Hühnerfleisch unter fließend kaltem Wasser waschen und mit einem scharfen Messer in gleichmäßige Streifen schneiden. Etwa mit der Hälfte der Currypaste das Huhn marinieren und 30 Minuten lang einwirken lassen. Das verbleibende Öl erhitzen und das marinierte Hühnerfleisch rundum goldbraun anbraten. Die restliche Currypaste beimengen und die Kokosmilch unterrühren. Allessamt etwa 10 Minuten lang köcheln lassen.

Tipps zum Rezept

Garnieren Sie den fertigen Curry mit roten Chilistreifen oder frisch gerissenem Koriander.

Nährwert pro Portion

kcal
433
Fett
27,35 g
Eiweiß
32,40 g
Kohlenhydrate
13,16 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

nasi-goreng.jpg

NASI GORENG

Hähnchenfleisch, Garnelen und Reis. Alle was ein richtiges Nasi Goreng braucht ist in diesem Rezept enthalten.

krabbenchips.jpg

KRABBENCHIPS

Krabbenchips selber zu machen ist recht aufwendig. Wer es versuchen will, sollte sich an diesem Rezept probieren.

thaicurry.jpg

THAICURRY

Currypaste, Zitronengras und viele gute Zutaten machen das Thaicurry nach diesem Rezept zu einem Geschmackserlebnis.

asiatische-reispfanne.jpg

ASIATISCHE REISPFANNE

Köstlicher Reis und frisches Gemüse, vegetarisch kann so köstlich sein; mit dem Rezept für "Asiatische Reispfanne".

glasnudelpfanne.jpg

GLASNUDELPFANNE

Herlich einfach und köstlich ist eine Glasnudelpfanne. Das Rezept sorgt für Abwechslung und garantiert eine genußvolle Speise.

huehnercurry-mit-basmatireis.jpg

HÜHNERCURRY MIT BASMATIREIS

Ein Klassiker unter den Currys, das Hühnercurry mit Basmatireis für zwischendurch. Das Rezept für Curryfans.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Narzissen blühen nicht mehr

am 25.05.2022 04:54 von snakeeleven

Trend-Tool Handkaffeemühle

am 24.05.2022 20:21 von Katerchen