Heidelbeerrolle

Diese Heidelbeerrolle ist ein schnelles Rezept für eine leichte Mehlspeise in der Heidelbeerzeit.

Heidelbeerrolle

Bewertung: Ø 4,4 (192 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

5 Stk Eier
150 g Mehl, glatt
70 g Staubzucker
1 Prise Salz

Zutaten für die Heidelbeercreme

1 Pk Heidelbeeren
250 ml Schlagobers
70 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

30 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Vorbereitung: Backrohr auf 220 ℃ vorheizen, Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Zuerst die Eier trennen und das Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen und beiseite stellen.
  3. Mit dem Eidotter und dem Zucker eine sehr schaumige Masse rühren, dazu mindestens 5 Minuten rühren, sodass eine herrlich cremiger Teig entsteht. Nun Abwechselnd Mehl und Eischnee unterheben.
  4. Die Masse gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und ca. 10-12 Minuten bzw. bis der Teig goldgelb gebacken ist backen.
  5. In der Zwischenzeit ein Geschirrtuch aufbreiten und mit Staubzucker bestreuen. Die Roulade mit dem Backpapier nach oben auf das Geschirrtuch legen und mit einem angefeuchteten Küchentuch darüber wischen (Papier löst sich besser); vorsichtig das Backpapier lösen. Roulade mit dem Geschirrtuch einrollen.
  6. Nun Heidelbeeren mit Zucker pürieren, Schlagobers steif schlagen und unterheben. Anschließend die etwas ausgekühlte Roulade vorsichtig wieder aufrollen.
  7. Auf der Längsseite einen 1 cm breiten Streifen abschneiden, danach die Heidelbeercreme auf der Roulade verstreichen und den Streifen auf ein Ende legen; vorsichtig die Roulade mithilfe des Geschirrtuchs einrollen. Die Roulade mit Staubzucker bestreut servieren.

Tipps zum Rezept

Bei der Biskuitroulade ist das Vorheizen des Backrohrs sehr wichtig und das das Eigelb sehr schaumig geschlagen wird.

ÄHNLICHE REZEPTE

Malakofftorte

MALAKOFFTORTE

Ob am Kaffeetisch oder als Geburtstagstorte. Das Rezept für Malakofftorte ist sehr vielseitig einsetzbar und im Nu zubereitet.

Raffaello

RAFFAELLO

Ein süßer Traum aus Kokos ist dieses Rezept für selbstgemachte Raffaello. Diese Köstlichkeit wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

Rumkugeln

RUMKUGELN

Rumkugeln gehören schon zu den Fixstartern unter dem Weihnachtsgebäck. Aber nicht nur zu Weihnachten kann man sich dieses Rezept schmecken lassen.

Cremeschnitten

CREMESCHNITTEN

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen eine köstliche Cremeschnitte, die mit wenig Aufwand zubereitet wird.

Bananenschnitte

BANANENSCHNITTE

Bananenschnitte sind stets beliebt und dürfen auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

Biskuit Grundrezept

BISKUIT GRUNDREZEPT

Bei Biskuit handelt es sich um ein sehr bekanntes und beliebtes Grundrezept für diverse Nachspeisen.

User Kommentare

wyoimi
wyoimi

Supertolles Rezepte. Einfach und dennoch gut mit frischen Heidelbeeren aus dem eigenen Garten - Danke!

Auf Kommentar antworten

julia_resch
julia_resch

Genau danach habe ich gesucht, sieht richtig lecker aus. Muss eh noch meine ganzen Gartenfrüchte verarbeiten.

Auf Kommentar antworten

Pausi
Pausi

Biskuiterouladen sind immer gut, wenn es schnell gehen soll. Damit die Creme mehr „Fülle“ hat, gebe ich noch etwas Mascarpone oder Mascarino dazu. Heidelbeeren aus dem Garten und hmmm!

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Dieses Rezept ist sehr einfach, außerdem seht ausführlich beschrieben und daher leicht zum Nachbacken. Heidelbeeren - in Österreich sind das die Schwarzbeeren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE