Holunderblütensaft

Dieser Holunderblütensaft ist sehr köstlich, vorallem mit Eiswürfel toll. Bei diesem Rezept jedoch 24 Stunden Stehzeit berücksichtigen.

Holunderblütensaft

Bewertung: Ø 4,2 (970 Stimmen)

Zubereitung

  1. Blüten nicht waschen sondern nur trocken schütteln oder mit Küchenrolle abtupfen. Wasser, Holunderblüten, Zitronensäure, Zucker, Orangen und Zitronen in ein großes Gefäß geben, umrühren und 24 Stunden stehen lassen.
  2. Nun den Saft durch ein sehr feines Sieb oder sauberes Tuch abseihen. In einem Topf die Flüssigkeit kurz aufkochen. Den Saft in saubere Flaschen füllen. Erkalten lassen und genießen.
  3. Je nach Geschmack 1:1 verkosten oder mit ein paar Eiswürfel servieren und sofort genießen.

Tipps zum Rezept

Den Holundersaft mit Eiswürfel und Zitronenscheiben servieren - ergibt aufgespritzt mit Wasser rund 6 Liter Limonade.

ÄHNLICHE REZEPTE

Holunderblütensirup

HOLUNDERBLÜTENSIRUP

Für einen köstlichen Holunderblütensirup muss man 3 Tage Stehzeit berechnen. Das Rezept ist ein toller Durstlöscher in der heißen Jahreszeit.

Holunderlimonade

HOLUNDERLIMONADE

Holunderlimonade ist erfrischend und köstlich, mit diesem Rezept kann der Sommer kommen!

Holunderkaltschale

HOLUNDERKALTSCHALE

Die Holunderkaltschale schmeckt herrlich im Sommer. Dieses Rezept kann man gut vorbereiten.

Gebackene Holunderblüten

GEBACKENE HOLUNDERBLÜTEN

Dieses Rezept hat man nicht alle Tage, denn gebackene Holunderblüten blühen nur im Mai und Juni. Blüten sammeln, ausbacken und genießen.

Hollerkücherl

HOLLERKÜCHERL

Hollerkücherl in Weinteig sind ein ganz besonders feines Dessert. Im Rezept steht, wie sie gelingen.

Holunderblüten-Joghurtmousse

HOLUNDERBLÜTEN-JOGHURTMOUSSE

Ein herzhaftes Holunderblüten-Joghurtmousse wird gern in der Holunderzeit serviert. Das Rezept zum Genießen für ihre ganze Familie.

User Kommentare

AMMER
AMMER

Wird für dieses Rezept das Wasser gar nicht abgekocht? Istcdieser dann doch haltbar? Ich kenne den Saft nur mit abgekochten ausgekühltem Wasser

Auf Kommentar antworten

Goldioma
Goldioma

es heißt ja, abseihen und Flüssigkeit aufkochen und dann erkalten lasen. Also wird er schon gekocht.

Auf Kommentar antworten

Vroni
Vroni

Das Rezept kann ich mir gut vorstellen. Das Wasser und Zucker Verhältnis ist sehr gut passend. Nicht zu süß. Orangenscheiben kann ich mir gut vorstellen.

Auf Kommentar antworten

Pausi
Pausi

Ich mache ihn sonst auch anders. Aber mit den Zitrusfrüchten muss er auch gut sein. Werde ihn so am Wochende ansetzen.

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Habe diesen Saft bis jetzt immer nur mit Zitronenscheiben gemacht, das ist eine neue Variante und ich werde sie probieren.

Auf Kommentar antworten

gabili
gabili

Wir lassen den Ansatz ein bischen länger stehen als 24 Stunden.
Aber es gibt ja da unzähliche Hollerrezepte

Auf Kommentar antworten

Pannonische
Pannonische

Für 1 Liter Wasser nehme ich 30 Blüten und 75 dag Zucker. Blüten mit Zitronenscheiben in einen Topf geben und mit dem kochenden Zuckerwasser übergießen. Dann 3 Tage stehen lassen, durch ein Tuch abseihen und pro Liter mit 20 gr Zitronensäure kochen, ein bisschen reduzieren lassen und abfüllen. So hält er auch über den Winter und kann zu Sylvester als Sekt mit Hulunderblütensirup kredenzt werden :)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE