Kartoffelsalat

Erstellt von Goldioma

Der Kartoffelsalat gehört in die österreichische Küche, wie das Wiener Schnitzel. Im Original - Rezept kommt in die Marinade eine Rindsuppe.

Kartoffelsalat

Bewertung: Ø 4,2 (24 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

750 g Salatkartoffel
1 Tasse Suppe (heiß)
1 TL Estragonsenf
1 Stk Zwiebel
1 TL Kren (fein gerieben)
1 Prise Zucker
3 EL Weinessig
0.5 TL Salz
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Salatrezepte

Zeit

45 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffel 1/2 Stunde weich kochen, abgießen und eiskalt abschwemmen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Inzwischen den Zwiebel schälen und ganz fein würfeln und mit dem Salz bestreuen. Die Suppe aufkochen, Senf, Kren, Essig und Zucker mit einem Schneebesen glatt rühren. Alles vorsichtig miteinander vermischen und einige Zeit ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Mit Mayonnaise verfeinern oder Öl (nach Belieben z.B.. Rapsöl, Kernöl...)

ÄHNLICHE REZEPTE

Bunter Wurstsalat

BUNTER WURSTSALAT

Dazu gibt es unzählige Varianten. Mit Wurst, Käse, saure Gurken, Tomaten, Paprika einfach alles was schmeckt. Ein Rezept zum Kombinieren.

Warmer Krautsalat

WARMER KRAUTSALAT

Von dieser Köstlichkeit werden Ihre Gäste begeistert sein. Überzeugen Sie sich von diesem tollen Rezept.

Gurkensalat

GURKENSALAT

In der Gurkensaison ist ein Gurkensalat ein absolutes muss. Das Rezept Passt zu jeder Hauptspeise und ist erfrischend gut.

Gemischter Salat

GEMISCHTER SALAT

Der gemischte Salat ist eine ideale Beilage zu beinahe jedem Gericht. Rasch und einfach bereiten Sie dieses Rezept zu.

Roter Rübensalat mit Kren

ROTER RÜBENSALAT MIT KREN

Dieses Rezept vom roten Rübensalat mit Kren lässt sich sehr gut auf Vorrat zubereiten, hält sich mehrere Tage im Kühlschrank.

Waldorfsalat

WALDORFSALAT

Waldorfsalat ist ein klassisches Salatrezept, das immer wieder gerne zubereitet wird. Mit Sellerie, Äpfeln und Nüssen ein schmackhaftes Rezept.

User Kommentare

Goldioma
Goldioma

Beim Rezept habe ich vergessen, dass zu Schluß noch einige Esslöffel Majonaise untergezogen werden. Oder wer diese nicht mag, kann auch Öl (Sonnenblumen, od. Rapsöl oder Kernöl) verwenden

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE