Omas Apfelstrudel

Erstellt von puersti

Omas Apfelstrudel ist zwar etwas aufwendig, aber die Arbeit lohnt sich. Hier das wunderbare Rezept.

Omas Apfelstrudel Foto puersti

Bewertung: Ø 4,1 (28 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

300 g Weizenmehl glatt
1 Stk Ei
1 Tasse Wein lauwarm
1 Prise Salz
3 EL Butter zerlassen
1600 g Äpfel
60 g Brösel
2 EL Nüsse oder Mandeln
40 g Butter
50 g Rosinen
2 EL Zucker
1 TL Zimt

Zeit

110 min. Gesamtzeit 50 min. Zubereitungszeit 60 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für den ausgezogenen Strudelteig das Mehl auf ein Brett geben, eine kleine Grube machen, in diese kommt das Ei, Salz und eine kleine Tasse Wein. Von der Mitte ausgehend mit einem Messer das Mehl einarbeiten, bis nur noch ein kleiner Mehlrand bleibt.
  2. Das restliche Mehl mit den Händen einarbeiten und solange kneten, bis ein geschmeidiger Teig, der sich vom Brett und den Händen löst, entsteht. Eine Teigkugel machen, mit Öl bestreichen und auf einem bemehlten Teller mit einer Schüssel zugedeckt eine halbe Stunde rasten lassen.
  3. Ein großes bemehltes Tuch (am Besten auf dem Tisch) ausbreiten, den Teig leicht auswalken und anschließend mit dem Handrücken von der Mitte heraus ganz dünn ausziehen. Dicke Ränder wegschneiden.
  4. Für die Fülle die Äpfel entkernen und in Scheiben schneiden. Die Brösel und Nüsse in Butter leicht anrösten. Den ausgezogenen Strudel mit der Hälfte der zerlassener Butter beträufeln. Äpfel darauf verteilen, dabei aber ca. 15 cm von der Längsseite frei lassen.
  5. Nussbrösel, Zimt, Zucker und Rosinen darüber streuen. Mit Hilfe des Teigtuches von der Längsseite aufrollen, sodass am Ende der nichtbefüllte Teig abschließt. Die Enden gut verschließen.
  6. Das Rohr auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Strudel vorsichtig mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, mit der restlichen zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheiztem Rohr ca. 50 min. backen. Danach Backrohr ausschalten und noch ca. 10 min. im Rohr lassen.

Tipps zum Rezept

Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen. Der Apfelstrudel schmeckt warm als Mittagessen oder ausgekühlt zum Nachmittagskaffee.

Nährwert pro Portion

kcal
246
Fett
6,81 g
Eiweiß
4,01 g
Kohlenhydrate
41,10 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

kardinalschnitten.jpg

KARDINALSCHNITTEN

Das Kardinalschnitten Rezept ist etwas Aufwendig aber es lohnt sich allemal. Ein Klassiker unter den Mehlspeisen der garantiert schmeckt.

rumkugeln.jpg

RUMKUGELN

Von diesen unwiderstehlichen Rumkugeln können Ihre Gäste nicht genug bekommen. Dieses Rezept gelingt im Nu.

nussschnecken.jpg

NUSSSCHNECKEN

Diese Nussschnecken werden aus einem Germteig zubereitet. Das Rezept ist ein kleiner Snack oder als Kaffeejause gedacht.

bananenschnitte.jpg

BANANENSCHNITTE

Eine Bananenschnitte ist stets beliebt und darf auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

original-linzer-torte.jpg

ORIGINAL LINZER TORTE

Das Rezept für eine Original Linzer Torte braucht ein wenig Geduld, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

raffaello.jpg

RAFFAELLO

Ein süßer Traum aus Kokos ist dieses Rezept für selbstgemachte Raffaello. Diese Köstlichkeit wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

User Kommentare

Tsambika

Sehr gutes Rezept, sieht aus wie bei meiner Mutter. Sie hat die dicken Ränder mit dem Messerrücken abgeschnitten und diese Ränder auf der Herdplatte (Holzofen) gebacken, mit Schmalz bestrichen und mit Salz bestrteut. Das haben wir als Kinder geliebt. Manchmal wurden diese Ränder als "Zupfteig" für Gemüsesuppe verwendet.

Auf Kommentar antworten

puersti

Das mit den Rändern auf der Herdplatte muss ich mir merken, kann mir vorstellen, dass das wunderbar schmeckt! Danke für den diesen tollen Hinweis, werde ich beim nächsten Mal gleich probieren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Schwedenbitter

am 01.06.2021 22:03 von Anna-111

Podcast mit Mari Lang

am 01.06.2021 21:30 von Zwiebel