Omurice

Omurice ist eine Speise aus Japan. Es handelt sich hierbei um ein dickes Omelett, welches mit Reis und Fleisch gefüllt wird.

Omurice

Bewertung: Ø 4,4 (75 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Reis (beliebiger Sorte)
150 g Hühnerfleisch (ohne Knochen)
200 g Tomatenstücke aus der Dose
6 Stk Champignons
2 Stk grüne Paprika
0.5 Stk Zwiebel
1 Schuss Suppenbrühe
3 EL Ketchup
1 Schuss Weißwein
1 Prise Pfeffer
1 TL Butter für die Pfanne
1 Prise Salz

Zutaten für das Omelette

150 ml Schlagobers
8 Stk Eier
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Japanische Rezepte

Zeit

35 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
20 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

Fülle:

  1. Für das Omurice zuerst den Reis nach Packungsanleitung kochen.
  2. Das Hähnchenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Pfanne mit Butter gut anbraten. Anschließend die Zwiebel schälen, hacken und gemeinsam mit dem Ketchup beimengen.
  3. Danach einen guten Schuss Brühe und Weißwein dazugeben und verrühren.
  4. Nun die Champignons und Paprika waschen und in kleine Stücke scheinden. Tomaten aus der Dose (natürlich kann man auch frische Tomaten verwenden), durch ein Sieb abtropfen lassen.
  5. Anschließend den Reis unterheben und alle Zutaten in der Pfanne erhitzen - dabei ständig umrühren.
  6. Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken und beiseite stellen.

Omelett:

  1. Pro Person rechnet man beim Zubereiten eines Omelettes mit zwei Eier, die man mit dem Schlagobers und ein wenig Salz in einer Schüssel vermischt und anschließend in einer Pfanne gebacken wird.
  2. Ist das Omelett fertig, gibt man die Fülle in die Mitte des Omelettteiges.
  3. Anschließend klappt man das Omelett zusammen.

Tipps zum Rezept

Angerichtet wird Omurice je nach Geschmack mit etwas Salat, geschnittenen Tomaten und oder gekochten Erbsen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Yakitori

YAKITORI

Die traditionellen Yakitori-Spieße bestehen aus Hühnerstückchen und Gemüse, die auf Holzspießen (kushi) aufgespießt und anschließend gegrillt werden.

User Kommentare

Heinrich45
Heinrich45

Sehr aussergewöhnliches Rezept. Hier darf man noch herum experimentieren. Dazu passt ein pfiffiger Sommerspritzer

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE