Sarma ala Jovanka

Sarma ala Jovanka schmeckt fantastisch. Dieses Rezept hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Sarma ala Jovanka

Bewertung: Ø 3,9 (194 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Faschiertes
120 g Reis
500 g geselchte Ripperl
1 Stk Zwiebel
2 Stk Knoblauch
1 Stk Ei
1 Prise Salz und Pfeffer
1 Prise Paprikapulver
1 kpf Weißkraut
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

145 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
130 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Reis kochen und abseihen. Faschiertes mit Zwiebel, Knoblauch, Ei, Reis, Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermengen.
  2. Vom Sarma-Krautkopf vorsichtig den Stumpf entfernen. Sarmablätter mit Faschiertem füllen, einschlagen und zusammenrollen. Mit Zahnstocher fixieren.
  3. Den Boden des Topfes mit Sarmablättern auslegen, die Rouladen dicht einschlichten, zwischen die Rouladen die zerteilten Ripperl geben.
  4. Mit Wasser auffüllen, das ganze mit Sarmablättern bedecken und zugedeckt ca. 2 Stunden köcheln lassen. Die letzten 10 Minuten dann ohne Deckel.

Tipps zum Rezept

Dazu passt festeres Erdäpfelpüree.

ÄHNLICHE REZEPTE

Faschierter Braten

FASCHIERTER BRATEN

Genuss al a Oma ist ein Faschierter Braten, auch bekannt als Falscher Hase. Das Rezept zum besonderen Genuss für zu Hause.

Falscher Hase

FALSCHER HASE

Falscher Hase ist ein klassisches Rezept mit Faschiertem, das immer wieder gern gekocht wird.

Feurige Cevapcici

FEURIGE CEVAPCICI

Dieses Rezept für feurige Cevapcici ist eine scharfe Variante des Klassikers vom Balkan und heizt dem Körper so richtig ein.

Falsches Cordon Bleu

FALSCHES CORDON BLEU

Falsches Cordon Bleu wird mit Faschiertem zubereitet. In die Mitte der 2 Laibchen kommen Schinken und Käse. Ein Rezept zum Verlieben.

Original Cevapcici

ORIGINAL CEVAPCICI

Cevapcici sind ein Klassiker der mediterranen Küche. Sie eignen sich auch sehr gut zum Grillen. Erfreuen Sie Ihre Gäste mit diesem köstlichen Rezept.

Beef Tatare

BEEF TATARE

Von dem köstlichen Beef Tatare werden Ihre Gäste nicht genug bekommen. Überzeugen Sie sich selbst von diesem tollen Rezept.

User Kommentare

Pausi
Pausi

Also ich kenn das Gericht gekocht von meinen serbischen Kolleginnen. Es ist ein Gedicht. Nur sind die etwas kleiner und enger im Topf geschlichtet. Brot dazu. Fertig.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Schade das man die ripperl auf dem Foto nicht sieht. Die werde doch wohl zu den faschiertes und den Blättern gegessen oder?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

die Ripperl werden zum besseren Geschmack mitgekocht. Natürlich kann man die dann auch servieren und dazu essen.

Auf Kommentar antworten

Sonia21
Sonia21

Also ich kann mir nicht helfen, aber das auf dem Foto sind doch gefüllte Weinblätter..das Sarmakraut ist doch viel heller und weicher.

Auf Kommentar antworten

Sonia21
Sonia21

Haben es öfters schon bei serbische Freunde bekommen. Statt Wasser habe ich mit Gemüsesuppe aufgegossen. Schmeckt super. Vor allen in Kombi mit den selchripperl. Unsere Freunde geben auch kleingeschnittene harte Würstel dazu. Die können auch ruhig papriziert sein.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE