Kartoffelpüree - Erdäpfelpüree

Kartoffelpüree oder Erdäpfelpüree passt zu zahlreichen Gerichten und kann je nach Belieben verändert werden.


Bewertung: Ø 4,6 (11.362 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kg mehlige Kartoffel
2 TL Salz
1 Schuss Milch, lauwarm
2 EL Butter od. Margarine
1 Prise Muskatnuß
1 l Wasser

Benötigte Küchenutensilien

Schneebesen

Zeit

40 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 20 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für ein Kartoffelpüree sollten mehlige Kartoffeln verwendet werden. Die Kartoffeln schälen, in etwa gleich große Stücke schneiden und in einen Topf mit soviel Wasser geben, dass die Kartoffeln gerade bedeckt sind.
  2. Salzen, aufkochen und - bei geschlossenem Deckel - ca. 20 Minuten köcheln lassen. Darauf achten, dass sich die Kartoffeln nicht am Topf anlegen.
  3. Den Topf vom Herd nehmen, das Wasser abgießen. Die Kartoffeln zerstampfen und etwas Milch zugießen, Butter oder Margarine und etwas Muskatnuß (eventuell auch etwas geriebenen Kümmel) zufügen.
  4. Nochmals gut mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen und nur ganz kurz mit einem Schneebesen flaumig schlagen bis ein richtiger Kartoffelbrei entsteht.

Tipps zum Rezept

Pro Portion sollte man ca. 200-250 Gramm mehlig kochende Kartoffeln verwenden – auf keinen Fall Frühkartoffeln, die haben zu wenig Stärke.

Das Zerstampfen der Kartoffeln sollte man immer per Hand mit einem Kartoffelstampfer machen und nicht mit einem Pürierstab, denn sonst wird die Masse zu klebrig.

Für eine deftigere Variante kann man auch geröstete Zwiebel- und Speckstücke in das Püree einarbeiten.

Nährwert pro Portion

kcal
225
Fett
5,33 g
Eiweiß
4,61 g
Kohlenhydrate
42,56 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

suesskartoffel-pommes-aus-dem-ofen.jpg

SÜSSKARTOFFEL-POMMES AUS DEM OFEN

Eine köstliche Beilage sind diese Süßkartoffel-Pommes aus dem Ofen. Eine gesündere Variante zum das klassische Pommes-Frites-Rezept.

ofenkartoffeln-mit-suesskartoffeln.jpg

OFENKARTOFFELN MIT SÜSSKARTOFFELN

Dieses Rezept von den Ofenkartoffeln mit Süßkartoffeln passt besonders gut zu Lammfleisch.

letscho.jpg

LETSCHO

Versuchen sie das Letscho Rezept. Selbstgemacht schmeckt es viel besser als aus dem Glas im Supermarkt.

suesskartoffelpueree.jpg

SÜSSKARTOFFELPÜREE

Köstlich und raffiniert ist dieses Rezept Süßkartoffelpüree. Passt als Beilage besonders gut zu kurzgebratenem Fleisch.

original-boehmische-knoedel.png

ORIGINAL BÖHMISCHE KNÖDEL

Köstliche original böhmische Knödel werden gern als Beilage gereicht. Das Rezept wird mit Hefe zubereitet. Schmeckt bestimmt der ganzen Familie.

blaukraut.jpg

BLAUKRAUT

Eine köstliche und gesunde Beilage gelingt mit diesem Rezept. Das saftige Blaukraut schmeckt toll zu Braten und anderen Fleischgerichten.

User Kommentare

Millavanilla

Ein gut gemachtes Erdäpfelpüree kann man durch nichts ersetzen. Ich verstehe nicht warum man die FErtigprodukte nimmt, wenn ein ERdäpfelpüree eigentlich sehr schnell und leicht zum Zubereiten ist.

Auf Kommentar antworten

Gelöschter User

Dieser Beitrag wurde vom Administrator gelöscht!

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Der Vergleich mit der Milch hinkt aber gewaltig! Also mir kommt sicher kein Fertigpüree auf den Tisch und 75 Minuten hab ich noch nie für ein Püree gebraucht. Diese Zeitangabe sollte man überdenken.

Auf Kommentar antworten

kochwuzi

Ich koche die Kartoffel mit Schale im Druckkochtopf. Je nach Größe 10-13 Minuten. Dann geht das Schälen auch viel besser als wenn man die Rohen Kartoffel schälen muss.

Auf Kommentar antworten

kochwuzi

Wenn die Milch anbrennt? Bitte wo steht dass man die Milch kochen muss? Ich denke eher sind sind ein bisschen zu potschert um ein Pürree zu kochen.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Und oben drauf kommt etwas angebratener Zwiebel. Das schmeckt wirklich sehr gut. Passt perfekt zu Leberkäse.

Auf Kommentar antworten

Sarah2602

Meine Familie liebt ein gutes, selbstgemachtes Erdäpfelpüree. Natürlich braucht es etwas Zeit, aber so schmeckt es am besten.

Auf Kommentar antworten

Schweinsbraten

Püree ist allgemein super. Wenn man für etwas Abwechslung sorgen will kann man auch Karotten mit kochen / pürieren...

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Ein gutes Erdäpfelpüree ist einfach die perfekte Beilage,Ich gebe beim servieren noch eine Menge gerösteten Zwiebel drauf ,das schmeckt einfach super

Auf Kommentar antworten

kochwuzi

Mit dem Schneebesen schlagen ist aber ganz schlecht. Manche machen es mit dem Mixer, beides macht aus dem Püree eine Masse wie Tapetenkleister.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

ja, stimmt, da sollte man nur ganz kurz den Schneebesen verwenden - steht nun dabei.

Auf Kommentar antworten

swolf

Hab das Püree heute gemacht und es hat mir supergut geschmeckt. Danke für dieses supereinfache Rezept!!!!!!!!

Auf Kommentar antworten

martha

Ins Kochwasser gebe ich immer etwas Kümmel. Zum fertigen Pürree gibt's meist gebratene Zwiebelringe, manchmal bestreue ich das fertige Pürree auch mit frisch geschnittenen Schnittlauch.

Auf Kommentar antworten

irmgard.walter

Kartoffelpüree ist immer klasse. Wir geben noch ausgelassenen Speck mit rein.

Auf Kommentar antworten

Suppenkasperl62

Tolles Rezept. Ich habe anstelle von Butter und Milch einen kleinen Becher Creme Fraiche verwendet. Schmeckt auch ganz toll

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE