Stangenpfeffer Essig

Erstellt von DIELiz

Es gibt so viele Pfeffersorten, probieren Sie mal etwas Neues, wie diesen Stangenpfeffer Essig. Hier dazu das Rezept.

Stangenpfeffer Essig

Bewertung: Ø 4,0 (58 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

500 ml Weißweinessig
5 Stk Stangenpfeffer, leicht angeröstet
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

20 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Die vorbereiteten Pfefferkörner mit Weißweinessig in ein Twist-Off-Glas geben. 10 Tage stehen lassen.
  2. Danach abseihen, filtern und in eine dunkle Flasche füllen.
  3. Kühl und dunkel lagern.

Tipps zum Rezept

Den Stangenpfeffer (oder auch Langer Pfeffer genannt) für dieses Rezept mit einer Schere in Stücke auf 0,5 cm schneiden.

ÄHNLICHE REZEPTE

Basilikumsalz

BASILIKUMSALZ

Das aromatische Basilikumsalz ist ideal zum Würzen von Pasta-Saucen. Hier das Rezept zum Ausprobieren.

Birnenessig mit Honig

BIRNENESSIG MIT HONIG

Der Birnenessig mit Honig schmeckt als Dressing für Blattsalate. Hier dazu das Rezept zum Selbermachen.

Chilisalz

CHILISALZ

Das Rezept vom Chilisalz passt zu Fleisch, Dressing oder Saucen als Würze. Aber vorsichtig dosieren, wegen der Schärfe.

Holundersekt

HOLUNDERSEKT

Denken sie an dieses Rezept, wenn der Holunder blüht. Der ein Glas Holundersekt schmeckt im Sommer sehr gut.

Holundersaft

HOLUNDERSAFT

Sobald die weißen Blüten am Waldrand leuchteten, machte Großmutter Holundersaft. Hier dazu das einfache und preiswerte Rezept.

User Kommentare

DIELiz
DIELiz

Andere Namen für Stangenpfeffer (Piper longum) sind: bengalischer Pfeffer, Jaborandi-Pfeffer, Langer Pfeffer,
Habe mehrfach gelesen, daß traditionell - in " Ras el Hanout " auch Stangenpfeffer enthalten sein soll.
Im Mörser bearbeite ich den Pfeffer am einfachsten. Kein Mörser zur Hand? Na dann den Pfeffer mit der Muskatreibe verarbeiten.
Verwende ihn eigentlich ähnlich wie schwarzen Pfeffer. Mahle ihn auch schon mal direkt über Speisen. Der Geschmack ist leicht süßlich und scharf. Habe es aber auch schon erlebt, dass der Pfeffer deutliche säuerliche Nebenaromen hatte (schmeckte molliger, abgerundeter).

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE