Topfenknödel

Wer kennt sie nicht, die beliebten Topfenknödel. Vor allem ist der Teig sehr schnell zubereitet. Das Rezept gelingt in handumdrehn.

Topfenknödel

Bewertung: Ø 4,2 (3050 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

80 g Butter
2 Stk Eier (getrennt in Dotter und Eiklar)
80 g Grieß
50 g Mehl
250 g Topfen
1 Prise Salz

Zutaten zum Wälzen und/oder für die Deko

5 EL Brösel
50 g Butter
3 EL Kristallzucker
3 EL Mohn, Pistazien oder Nüsse zum Bestreuen
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Knödel Rezepte

Zeit

35 min. Gesamtzeit
25 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für dieses Topfenknödel Rezept zuerst Butter und Dotter schaumig rühren, Topfen, Salz, Grieß und Mehl unterrühren, Eiklar zu steifem Schnee schlagen und ebenfalls unterheben.
  2. Mit nassen Händen Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Butter zerlassen, Brösel und etwas Zucker darin anrösten und die gekochten Knödel darin wälzen und servieren.

Tipps zum Rezept

Zusätzlich können die Topfenknödel mit einer Himbeersauce und/oder ganzen Himbeeren angerichtet werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

Bröselknödel

BRÖSELKNÖDEL

Als Beilage zu Fleisch oder Fisch eignen sich Bröselknödel besonders. Das Rezept ist relativ einfach und wird in Salzwasser gekocht.

Deftige Leberknödel

DEFTIGE LEBERKNÖDEL

Besonders in der kühleren Jahreszeit ist eine heiße Suppe eine Wohltat. Das Rezept für deftige Leberknödel gibt Kraft, wärmt von innen und schmeckt.

Nougatknödel

NOUGATKNÖDEL

Ob als süße Hauptspeise oder Dessert Nougatknödel schmecken immer. Für Kinder ist dieses Rezept ein absoluter Renner.

Knödel mit Champignonsauce

KNÖDEL MIT CHAMPIGNONSAUCE

Das Rezept von den Knödel mit Champignonsauce schmeckt der ganzen Familie. Bleiben Knödel übrig, dann gibt es nächsten Tag Knödel mit Ei.

Omas Grießknödel

OMAS GRIEßKNÖDEL

Das Rezept von Omas Grießknödel passt zu vielen Fleischgerichten. Kleine Knödel schmecken auch als Suppeneinlage.

Erdbeerknödel

ERDBEERKNÖDEL

Das Erdbeerknödel - Rezept klappt ganz leicht und gehört zu den österreichischen Süßspeisen.

User Kommentare

puersti
puersti

Wird durch das steif geschlagene Eiweiß der Teig nicht zu weich um daraus Knödel zu formen? Ich mache auch Topfenteig, aber ohne Eischnee. Wäre dankbar für eine Antwort, ansonsten gefällt mir das Rezept.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ja, der Teig ist zwar weich, funktioniert jedoch trotzdem. Bei jedem Knödel unbedingt die Hände mit Wasser befeuchten und sofort ins leicht wallende Wasser geben. Bein manchen zerfallen sie bei manchen eben nicht ist wie bei Semmelnködel. gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Wunderbares Rezept für flaumig, lockere Topfenknödel, in Nussbrösel gewälzt, dazu eine Fruchtsauce, ein wahrer Gaumenschmaus

Auf Kommentar antworten

Marille
Marille

Die sehen wirklich sehr fein aus, gebe immer gerne zu den Brösel noch einen Teelöffel Zimt hinzu.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Wir essen sie zuhause sehr gerne mit Marmelade (eingekocht 1:3 schmeckt sie wie Mus) :) Ist schnell gemacht als "Beilage"

Auf Kommentar antworten

Vroni
Vroni

Topfenknödel können mit vielen verschiedenen Fruchtmus oder Kompott serviert werden. Super Rezept gelingt sehr gut und schmecken auch sehr gut.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Das ist ein wunderbares Rezept für Topfenknödel , es ist so richtig passend für mich,da gerade Erdbeerzeit ist.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Wir servieren diese Topfenknödel , heute am Pfingstsonntag , mit Erbeerkompott als süsse Nachspeise.

Auf Kommentar antworten

Goldioma
Goldioma

Topfenknödel sind immer wieder gut, gefüllt oder ungefüllt, wieviel Fettgehalt sollte aber eigentlich der Topfen für lockere Knödel haben?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

für lockere Knödel einen 40% Topfen verwenden, jedoch zerfallen sie auch leichter.

Auf Kommentar antworten

h_smits
h_smits

"Für dieses Topfenknödel Rezept zuerst Butter und Dotter schaumig rühren". Was sind or was ist eigentlich "Dotter"? (Bei der Zutaten wird es auch nicht genannt)

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Dotter = Eidotter = Ei --> hab nun in der Zutatenliste die Eier in Eidotter und Eiklar nochmals erwähnt.

Auf Kommentar antworten

RedDune
RedDune

Bitte um Korrektur des Rezept. ES enthält offensichtlich einme Fehler oder weshalb 2 Mal Butter einmal 80g BUtter dann wieder 50 g Butter. Stimmt das so ? Könnte eins davon Grieß sein ?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

das Rezept ist ok, die Aufteilung der Zutaten war unübersichtlich - einmal Butter für die Knödel und einmal für die Pfanne. Hab die zutaten für einen besseren Überblick nun seperat aufgeteilt.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE