Truthahnkeule auf Wildart

Erstellt von Goldioma

Eine feine Truthahnkeule auf Wildart sorgt für absoluten Genuss. Das Rezept für ein feines Festessen.

Truthahnkeule auf Wildart Foto Goldioma

Bewertung: Ø 4,6 (8 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 EL Öl
1 Stk Zwiebel (groß)
50 g Karotten
50 g Sellerieknolle
0.5 kg Truthahnkeulenfleisch
1 EL Tomatenmark
2 EL Wildgewürz (selbst gemischt)
2 EL Pilzpulver (getrocknete Waldpilze)
2 Stk Lorbeerblätter
250 ml Wasser
1 EL Suppengewürz
2 EL Preiselbeerkompott
2 EL Crème Fraiche
30 g Rauchspeck

Zeit

70 min. Gesamtzeit 40 min. Zubereitungszeit 30 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Truthahnkeule auf Wildart zuerst Rauchspeck in feine Würfel schneiden. Karotten waschen, schälen und in feine Würfel schneiden. Sellerie waschen, schälen und in feine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Truthahnkeulenfleisch waschen, gut abtrocknen und in ungefähr 1 1/2 cm große Würfel schneiden.
  3. Öl erhitzen und darin die Speckwürfel und die Zwiebelwürfel hell anbraten. Die Truthahnfleischwürfel mit den Zwiebel- und Speckwürfel weiter gut anbraten.
  4. Sobald das Fleisch angebraten ist, das Tomatenmark unterrühren und die Karottenwürfel und die Selleriewürfel dazugeben.
  5. Mit Wasser aufgießen, Wildgewürz, Pilzpulver, Suppenpulver, Lorbeerblätter und das Preiselbeerkompott hinzufügen, gut umrühren und ungefähr 1/2 Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Danach das Fleisch aus dem Saft heben, zur Seite stellen und die Lorbeerblätter entfernen.
  6. Die Creme fraiche in den Saft rühren und mit einem Mixstab durchmixen.
  7. Nun das Fleisch wieder hinzufügen, leicht aufwärmen, eventuell mit Salz abschmecken und wenn Saft zu dick, mit etwas Wasser verdünnen.

Tipps zum Rezept

Als Beilage passen Spätzle, Blaukraut und Preiselbeerkompott.

Nährwert pro Portion

kcal
232
Fett
9,25 g
Eiweiß
29,20 g
Kohlenhydrate
4,67 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

rehkeule-nach-omas-art.jpg

REHKEULE NACH OMAS ART

Eine Rehkeule nach Omas Art schmeckt herrlich zart und ist zur Wildzeit das ideale Rezept für Gäste.

rehbraten.jpg

REHBRATEN

Der köstliche Rehbraten ist sehr zart, wohlschmeckend und fettarm. Wildliebhaber werden von diesem Rezept begeistert sein.

rehgulasch.jpg

REHGULASCH

Hier ein super Rezept für die Wildsaison, das Sie unbedingt ausprobieren sollten. Das zarte Rehgulasch zergeht Ihnen auf der Zunge.

rehragout.jpg

REHRAGOUT

Mit diesem köstlichen Rehragout bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Ihre Familie wird von dem Rezept begeistert sein.

hirschbraten.jpg

HIRSCHBRATEN IN SAUCE

Ein tolles Wildgericht ist dieser Hirschbraten in Sauce. Das delikate Rezept ist ideal für Gäste.

hirschragout.jpg

HIRSCHRAGOUT

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Das Hirschragout - Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

User Kommentare

martha

Danke für das interessante Rezept, welches ich probieren möchte. Habe zwar kein selbstgemachtes Wildgewürz jedoch auch die Fertigmischung wird es auch geschmacklich gut machen.

Auf Kommentar antworten

Goldioma

Das Rezept für selbst gemischtes Wildgewürz ist bereits eingegeben. Es ist sehr einfach selbst zu mischen und man hat es dann jederzeit zur Hand-kommt auch billiger als zu kaufen

Auf Kommentar antworten

Goldioma

Wildgewürz läßt sich leicht selber mischen, Rezept habe ich schon eingegeben und ist schon veröffentlicht

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Sous Vide

am 02.12.2021 12:49 von alpenkoch

Kühe geben weniger Milch

am 02.12.2021 11:19 von Limone