Rehragout

Mit diesem köstlichen Rehragout bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Ihre Familie wird von dem Rezept begeistert sein.

rehragout.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (4.825 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Rehschlögel
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
1 Stk Orange, unbehandelte Schale
2 EL Tomatenmark
400 ml Wildfond
2 Bl Salbei
1 Zweig Thymian
100 g Stangensellerie
100 g Karotten
100 g Zwiebel
300 g Tomaten
150 ml Rotwein
5 EL Öl
1 Stk Knoblauch

Zeit

80 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 60 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Fleisch würfelig schneiden und in einem Topf mit erhitztem Öl scharf anbraten. Tomatenmark einrühren, kurz anbraten und mit Rotwein ablöschen. Deckel darüber und etwa 30 Minuten dünsten lassen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen. Tomaten blanchieren, enthäuten, entkernen und klein würfelig schneiden.
  3. Gemüse, Orangenschale und Kräuter zum Fleisch geben. Fond zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt erneut 30 Minuten köcheln lassen. Damit die Sauce noch sämiger wird, ev. pürieren.

Tipps zum Rezept

Als Beilage werden Spätzle oder Bandnudeln gereicht.

Die Jagdsaison von Rehfleisch startet Mitte Mai bis Januar.

Das Rehfleisch zählt zu den beliebtesten Arten von Wildfleisch, vor allem in der Weihnachtszeit.

Als Delikatesse gelten vor allem der Rücken und die Keule des Rehs.

Nährwert pro Portion

kcal
217
Fett
13,14 g
Eiweiß
3,24 g
Kohlenhydrate
15,21 g
Detaillierte Nährwertinfos

Wein & Getränketipp

Das Rehragout mit der feinen Sauce verlangt nach einem vollen, nicht zu Tannin-lastigen Rotwein.

Zweigelt, Merlot, Blauburgunder oder eine feine Rotweincuvée harmonieren bestimmt mit Ragout.

ÄHNLICHE REZEPTE

Rehkeule nach Omas Art

REHKEULE NACH OMAS ART

Eine Rehkeule nach Omas Art schmeckt herrlich zart und ist zur Wildzeit das ideale Rezept für Gäste.

rehbraten.jpg

REHBRATEN

Der köstliche Rehbraten ist sehr zart, wohlschmeckend und fettarm. Wildliebhaber werden von diesem Rezept begeistert sein.

rehgulasch.jpg

REHGULASCH

Hier ein super Rezept für die Wildsaison, das man unbedingt mal ausprobieren sollte. Das zarte Rehgulasch zergeht regelrecht auf der Zunge.

hirschbraten.jpg

HIRSCHBRATEN IN SAUCE

Ein tolles Wildgericht ist dieser Hirschbraten in Sauce. Das delikate Rezept ist ideal für Gäste.

rehruecken-in-rotweinsauce.jpg

REHRÜCKEN IN ROTWEINSAUCE

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Dieses Rehrücken in Rotweinsauce-Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

hirschragout.jpg

HIRSCHRAGOUT

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Das Hirschragout - Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

User Kommentare

Goldioma

mit Orange habe ich es noch nicht probiert, bisherhabeich immer zum Wurzelwerk noch Preiselbeeren dazugegeben-man kann aber mal versuchen

Auf Kommentar antworten

aborigini

Ich werde das heute kochen. Aber ich mache eine Polenta dazu. Ich denke das könnte auch gut passen!!

Auf Kommentar antworten

aborigini

So, jetzt hab ichs gekocht. Ich finde es schmeckt sehr Paradeislastig. Also Rehragout hab ich anders auf den Geschmacksnerven

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Ein sehr leckeres Mittagessen. Noch ein Rotkraut dazu und das Sonntag essen ist perfekt. Wild ist immer eine gute Wahl.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Oh ja das sieht wirklich sehr gut aus. Hört sich von der Zubereitung eigentlich sehr einfach an. Spätzle passen bestimmt sehr gut.

Auf Kommentar antworten

Kochfloh

Seh ich das richtig, dass sowohl Zwiebel als auch Knoblauch nur mitgeköchelt werden, aber nicht abgebraten?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Hallo Kochfloh, richtig, steht so in der Zubereitung. Wenn man aber einen noch intensiveren Geschmack möchte, können die Zwiebel und der Knoblauch natürlich kurz mit dem Tomatenmark angebraten werden.

Auf Kommentar antworten

hexy235

Ein sehr gutes Rezept, das Gericht kann man auch gut vorbereiten wenn Gäste kommen, dann noch Prinzessinnenkartoffel dazu.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

In der Zubereitung steht auch Knoblauch dabei, die Mengenangabe fehlt aber. Ich wurde den Knoblauch ganz weglassen.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

eine Zehe kann verwendet werden - steht nun dabei.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Rhabarber

am 26.05.2022 20:34 von Pesu07

2 Melonen für 22.000 Euro

am 26.05.2022 19:07 von Katerchen