Rehgulasch

Hier ein super Rezept für die Wildsaison, das Sie unbedingt ausprobieren sollten. Das zarte Rehgulasch zergeht Ihnen auf der Zunge.

Rehgulasch

Bewertung: Ø 4,1 (1925 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

600 g Rehgulasch
2 Stk Zwiebeln
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Wildgewürz
1 Stk Granatapfel, Kerne
50 ml Rotwein
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Wildrezepte

Zeit

70 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit
60 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen, fein würfeln und in Butter anschwitzen. Das Rehgulasch unterrühren und von allen Seiten scharf anbraten.
  2. Das Fleisch mit Wasser aufgießen und bei mittlerer Hitze für 1 Stunde köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Wildgewürz abschmecken.
  3. Den Saft mit Rotwein aufgießen.
  4. Mit einer halben Pfirsichscheibe und Preiselbeeren garnieren.

Tipps zum Rezept

Als Beilage zum Rehgulasch eignen sich Spätzle, Rotkraut und/oder Semmelknödel.

ÄHNLICHE REZEPTE

Wildragout

WILDRAGOUT

Ein köstliches Wildragout ist etwas tolles für feierliche Anlässe oder ein Rezept für ein feines Sonntagsessen.

Hase nach Jägerart

HASE NACH JÄGERART

Dieses Hase nach Jägerart - Rezept ist genau das Richtige für Wildliebhaber.

Wildgulasch

WILDGULASCH

In der Herbstzeit ist Wild ein absoluter Genuß. Auch ein köstliches Wildgulasch versüßt unsere Gaumen. Das Rezept zum Ausprobieren und genießen.

Wildschweinragout

WILDSCHWEINRAGOUT

Dieses Rezept für Wildschweinragout ist ein richtiger Geheimtipp! In der Herbst- und Wildbretzeit ein willkommenes Gericht.

Wildschweingulasch

WILDSCHWEINGULASCH

Das Wildschweingulasch ist ein einfaches Wildgricht, trotzdem ist dieses Rezept eine Sensation.

User Kommentare

Gabriele
Gabriele

naja, dieses rezept wirkt a bissl lieblos. unter "wildgewürz" kann ich mir nicht wirklich was vorstellen, und es ist jaq das schönste am kochen, wenn man nebenbei immer wieder was zugibt: lorbeer, wacholder, preiselbeeren, piment, rosmarin....

Auf Kommentar antworten

flaschengeist
flaschengeist

Dieser süß-sauer Geschmack ist einfach phantastisch. Den gleichen Rotwein, den ich zum Koche nehme, gibt es auch dazu zum Trinken.

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Die Granatapfelkerne harmonieren sehr gut mit dem Geschmack von Wildfleisch, muss ich probieren, habe bis jetzt immer Preiselbeeren genommen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE