Hase nach Jägerart

Dieses Hase nach Jägerart - Rezept ist genau das Richtige für Wildliebhaber.

Hase nach Jägerart Foto weyo / fotolia.com

Bewertung: Ø 4,3 (2.375 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Hase
120 g Tomaten
2 EL Butter
5 EL klare Gemüsesuppe
1 EL Cognac
5 EL Sonnenblumenöl
2 Stk Knoblauchzehen
1 Stk unbehandelte Zitrone
1 Prise Salz
1 Prise schwarzer Pfeffer
100 ml Schlagobers

Zeit

440 min. Gesamtzeit 50 min. Zubereitungszeit 390 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Den Hase zerlegen. (Am besten Sie lassen das den Jäger oder Fleischhacker machen).
  2. Knoblauch schälen und mit einer Gabel zerdrücken und danach Zitrone auspressen.
  3. Für die Marinade Öl, Knoblauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen und die Hasenstücke darin ca. 4 - 5 Std. marinieren.
  4. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, enthäuten und in kleine Stücke schneiden.
  5. Nun die klare Gemüsesuppe zubereiten.
  6. Das fertig marinierte Hasenfleisch abtropfen lassen. - die Marinade aufbewahren.
  7. In einem Schmortopf die Butter zerlassen. Die Fleischstücke hinzufügen und ca. 30 Min. bei geringer Hitze braten, dabei die Stücke häufig wenden.
  8. Gemüsesuppe, Cognac und die Marinade sowie Obers dazugießen. Passierte Tomaten hinzufügen.
  9. Das Gericht zugedeckt noch ca. 60 Min. bei geringer Hitze schmoren lassen.

Tipps zum Rezept

Nach Wunsch können Pilze oder Speckstreifen hinzugefügt werden. Vorher jedoch in einer separaten Pfanne anbraten.

Anstelle der Tomaten kann auch Tomatenmark verwendet werden.

Nährwert pro Portion

kcal
261
Fett
26,77 g
Eiweiß
1,22 g
Kohlenhydrate
3,75 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

rehkeule-nach-omas-art.jpg

REHKEULE NACH OMAS ART

Eine Rehkeule nach Omas Art schmeckt herrlich zart und ist zur Wildzeit das ideale Rezept für Gäste.

rehbraten.jpg

REHBRATEN

Der köstliche Rehbraten ist sehr zart, wohlschmeckend und fettarm. Wildliebhaber werden von diesem Rezept begeistert sein.

rehgulasch.jpg

REHGULASCH

Hier ein super Rezept für die Wildsaison, das Sie unbedingt ausprobieren sollten. Das zarte Rehgulasch zergeht Ihnen auf der Zunge.

rehragout.jpg

REHRAGOUT

Mit diesem köstlichen Rehragout bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Ihre Familie wird von dem Rezept begeistert sein.

hirschbraten.jpg

HIRSCHBRATEN IN SAUCE

Ein tolles Wildgericht ist dieser Hirschbraten in Sauce. Das delikate Rezept ist ideal für Gäste.

rehruecken-in-rotweinsauce.jpg

REHRÜCKEN IN ROTWEINSAUCE

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Dieses Rehrücken in Rotweinsauce-Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

User Kommentare

johuna

Das Rezept klingt hervorragend. Werde ich morgen gleich ausprobieren. Habe heute von einem Jäger einen Hasen bekommen.

Auf Kommentar antworten

Pinky

Hab ich noch nie gegessen werde es aber demnächst versuchen mal schauen ob es mir gelingt
Schaut super gut aus

Auf Kommentar antworten

DIELiz

Dieses Hase nach Jägerart - Rezept ist sehr gut angekommen. Ich habe noch getrocknete Steinpilze eingeweicht und mitgegart.

Auf Kommentar antworten

irmgard.walter

Da freue ich mich schon darauf. Ist ein leckeres Rezept.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Das habe ich noch nie probiert. Hört sich ja wirklich sehr lecker an. Mal sehen ob es mir so gut gelingt.

Auf Kommentar antworten

Goldioma

So ein Hase wäre schon mal was Gutes. Leider bekommt man bei uns weder bei einem Metzger noch sonst wo einen zu kaufen.

Auf Kommentar antworten

Spigotten

Würde ich gerne mal probieren, aber wo bekommt man wirklich einen Hasen her?
Und selber das könnte ich nicht.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Einen Hasen bekommst du bei einem Jäger, der ist dann garantiert auch frisch. Wir jedoch bestimmt etwas mehr kosten....

Auf Kommentar antworten

cp611

Ich mag Hase am liebsten mit einer guten Wurzelsauce - obwohl ich Hase eigentlich gar nicht mag, aber mit einer guten Knödel und Sauce ist das schon was feines!

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Sieht interessant aus. Aber die Kinder wollen keinen hasen essen. Am besten nicht sagen welches Fleisch es ist.

Auf Kommentar antworten

hexy235

Das Rezept klingt gut. Bei uns mag auch niemand einen Hasen, darum werde ich das Rezept mit Hühnerkeulen machen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Invasion der bunten Vögel

am 27.09.2021 12:56 von Katerchen

Kiwanos

am 27.09.2021 12:04 von Limone

Passionsfrüchte reifen

am 27.09.2021 11:34 von Limone

Email-Flut

am 27.09.2021 10:26 von Katerchen