Bauernschmaus

Bei diesem Rezept werden mindestens 4 Stunden benötigt. Aber es lohnt sich, denn so ein Bauernschmaus ist wahre Hausmannskost aus Österreich.

Bauernschmaus

Bewertung: Ø 4,2 (146 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Bauchfleisch (fertiger Kümmelbraten)
500 g Geselchtes (fertig zubereitet)
4 Stk Semmelknödel (fertig zubereitet)
400 g Sauerkraut (fertig zubereitet)
4 Stk Frankfurter Würstel
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für einen Bauernschmaus benötigt man einen gekochten, fertigen Kümmelbraten bzw. Bauchfleisch.
  2. Weiters benötigt man ein fertig gekochtes Geselchtes
  3. Nun werden Frankfurter kurz in wallendem Wasser aufgekocht.
  4. Als Beilage werden Semmelknödel und nach Belieben wird noch Sauerkraut nach unserem Grundrezept empfohlen.
  5. Nun wird der Bauernschmaus richtig portioniert, indem man alles schön auf einem Teller oder Tablet serviert. Es kommen die geschnittenen Fleischstücke (Bauchfleisch und Geselchtes) mit den Frankfurter Würstel und den Knödel auf den Teller.

ÄHNLICHE REZEPTE

Bauerngröstl

BAUERNGRÖSTL

Ein Rezept zum Reste verwerten ist das Bauerngröstl. Dort kommt alles rein was noch im Kühlschrank so übrig ist.

Minzesirup

MINZESIRUP

Ein köstlicher Minzesirup aus Minzezweige, Zitronensäure, Zucker und Wasser. Das Rezept erfrischt bestimmt.

Zwiebelkuchen

ZWIEBELKUCHEN

Ein Zwiebelkuchen wird aus einem einfachen Teig zubereitet. Das Rezept wird meist mit Zwiebel, Sauerrahm und Schinken bzw. Speck belegt.

Waldviertler Mohnzelten

WALDVIERTLER MOHNZELTEN

Köstliche Waldviertler Mohnzelten schmecken werden aus Kartoffeln und Mohn zubereitete. Ein sehr extravagantes Rezept.

Kärntner Kasnudl

KÄRNTNER KASNUDL

Ein Klassiker in der Kärntner Küche sind die Kärntner Kasnudl. Ein herrliches Rezept, bei dem der Teig mit einer Kartoffelmasse gefüllt wird.

Käsespätzle

KÄSESPÄTZLE

Dieses Rezept der Käsespätzle ist der absolute Klassiker. Es geht super schnell und schmeckt lecker.

User Kommentare

Sonia21
Sonia21

Ich liebe Bauernschmaus. Ich finde es gehört aber Traditionell ein Frankfurter Würstel dazu, halbiert, zu 2/3 kreuzweise eingeschnitten und gebraten. Geht dann wie eine Blume auf.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE