Zwiebelrostbraten

Erstellt von

Ein Zwiebelrostbraten ist ein klassisches, traditionelles Gericht, das zu Kartoffeln angeboten wird.

Zwiebelrostbraten

Bewertung: Ø 4,3 (1931 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Rostbraten a 120 Gramm (oder Beiried)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
3 EL Butterschmalz für die Pfanne
1 EL Mehl für das Fleisch
2 Stk Zwiebel
1 Schuss Olivenöl

Zutaten für die Sauce

1 Schuss Rindsuppe
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 EL Senf
1 TL Mehl oder Sauerrahm
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

45 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für den Zwiebelrostbraten das Fleisch, waschen, trocken tupfen, mit dem Fleischklopfer klopfen, die Ränder mehrmals einschneiden, ein wenig mit Olivenöl einstreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Danach die geklopften Rostbraten-Stücke auf beiden Seite in Mehl wenden und in einer Pfanne mit Butterschmalz auf beiden Seiten ca. 3-4 Minuten scharf anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen in Alufolie wickeln und warm stellen.
  3. Danach die Zwiebeln schälen, in Ringe oder blättrig schneiden und in der gleichen Pfanne mit ein wenig Butterschmalz goldbraun dünsten. Den gerösteten Zwiebel auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Für die Sauce das Bratenfett mit ein wenig Suppe ablöschen, einen Schuss Essig und Senf einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Zusätzlich kann man die Sauce noch ein wenig mit Mehl oder Rahm binden.
  5. Das Fleisch auf Tellern anrichten mit der Sauce begießen und mit den Zwiebelstücken bestreuen oder garnieren.

Tipps zum Rezept

Den Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln, Kartoffelröster und den gerösteten Zwiebelstücken servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Kärntner Kasnudl

KÄRNTNER KASNUDL

Ein Klassiker in der Kärntner Küche sind die Kärntner Kasnudl. Ein herrliches Rezept, bei dem der Teig mit einer Kartoffelmasse gefüllt wird.

Käsespätzle

KÄSESPÄTZLE

Dieses Rezept der Käsespätzle ist der absolute Klassiker. Es geht super schnell und schmeckt lecker.

Minzesirup

MINZESIRUP

Ein köstlicher Minzesirup aus Minzezweige, Zitronensäure, Zucker und Wasser. Das Rezept erfrischt bestimmt.

Tiroler Knödelgröstl

TIROLER KNÖDELGRÖSTL

Mit Semmelnknödel vom Vortag kann ein wunderbares Tiroler Knödelgröstl zubereitet werden. Ein tolles Rezept zum Resteverwerten.

Waldviertler Mohnzelten

WALDVIERTLER MOHNZELTEN

Köstliche Waldviertler Mohnzelten schmecken werden aus Kartoffeln und Mohn zubereitete. Ein sehr extravagantes Rezept.

User Kommentare

Claudia03
Claudia03

mhm den werde ich am wochenende gleich probieren

Auf Kommentar antworten

Vernaschmich
Vernaschmich

Die Bratkartoffeln in etwas Rosenpaprika wenden, das passt gut dazu.

Auf Kommentar antworten

avisi13
avisi13

Die Rostbraten mit der bemehlten Seite in das restliche Fett legen und anrösten und mit Wasser aufgießen ? Nur die eine Seite anrösten ? Verstehe ich falsch ?

Auf Kommentar antworten

FuxiFuxi
FuxiFuxi

Ein ganz feiner Zwiebelrostbraten, sehr gutes Rezept und gut erklärt. Sehr lecker auch mit Fisolen und Spätzle. Gutes Gelingen, ein herrliches Sonntagsessen.

Auf Kommentar antworten

HAVANNA
HAVANNA

Das Rezept ist gut nur für den Zwiebel geb ich euch einen guzen Tip
Zwiebel schälen auf ca 5 mm Ringe schneiden in Mehl wälzen und goldbraun frittieren. Mach etwas Arbeit aber es lohnt sich. Die Hälfte des Zwiebels in die Sauce und mitdünsten , den Rest zum Schluss auf den fertig angerichteten Zwiebelrostbraten . Probierts das aus . Mahlzeit

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Zwiebelrostbraten mache ich auch gerne. Ich bestreiche jedoch eine Seite vom Fleisch ganz dünn mit einem würzigen Senf. Dazu essen wir am liebsten Bratkartoffel.

Auf Kommentar antworten

mandelkuchen
mandelkuchen

Schmeckt immer wieder gut. Die Zwiebeln werden aber zum Schluß bei mir geröstet. Das schmeckt lecker.

Auf Kommentar antworten

erdbeerbecher
erdbeerbecher

So ein klassischer Zwiebelrostbraten ist was feines. Meine Mutter hat das immer bevorzugt gekocht und es wurde bei uns sehr gerne gegessen.

Auf Kommentar antworten

sandradeutsch
sandradeutsch

Hallo User avisi13, danke für den Hinweis. Der Rostbraten muss in der Pfanne natürlich beidseitig kurz, scharf angebraten werden. lg Sandra

Auf Kommentar antworten

irmgard.walter
irmgard.walter

Ein sehr gutes Rezept, welches auch sehr gut erklärt wurde. Nur würde ich die Zwiebeln am Ende dünsten.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE