Biskuitteig

Mit diesem Rezept kann ganz einfach ein lockerer und leichter Biskuitteig gezaubert werden.

biskuitteig.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (1.343 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

4 EL Mineralwasser
220 g Mehl
6 Stk Eier
180 g Staubzucker
1 Msp Salz
1 Msp Backpulver

Benötigte Küchenutensilien

Springform Teigspachtel

Zeit

50 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 30 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zuerst brauchen wir zwei Schüsseln.
  2. Danach trennen wir die Eier – in eine Schüssel kommt der Dotter, in die andere das Eiweiß.
  3. In die Schüssel mit dem Dotter geben wir den Zucker. Dazu geben wir noch das prickelnde Mineralwasser.
  4. Und jetzt kommt das Kniffelige an der Sache – wir müssen die Masse mit dem Mixer solange rühren, bis sie etwas fester und schaumig wird. Dafür nehmen wir die höchste Stufe und mixen die Masse zirka 10 Minuten.
  5. Danach werden die Mixquirler kurz abgespült und der Backofen vorgeheizt (180°, Ober- und Unterhitze)
  6. Zum Eiklar geben wir noch eine kleine Prise Salz hinzu und mixen das Eiklar solange, bis ein fester Schaum entsteht. (Ob der Schaum wirklich fest ist, kann man am besten überprüfen indem man die Schüssel, in der er sich befindet etwas schräg hält. Bleibt der Schaum an Ort und Stelle und ist nicht mehr flüssig, ist er fertig.)
  7. Nun wird das Mehl mit dem Backpulver vermischt und dem Eischnee abwechselnd untergehoben. (Dazu gibt man zuerst das Mehl in die Eidottermaße und dann mit einer Teigspachtel den Eischnee dazu.) Das Ganze vermengt man nun vorsichtig mit der Teigspachtel.
  8. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Oder die andere Variante wäre: Die Springform mit Butter befetten und mit Mehl bestäubt werden.
  9. Der Teig wir nun gleichmäßig in der Springform verteilt und kommt in den vorgeheizten Backofen, für zirka 15-20 Minuten, bei 180°C (Ober- und Unterhitze). Sollte der Teig zu schnell braun werden, kann man ihn mit Alufolie abdecken.
  10. Durch ist er, dann wenn man in der Mitte mit einer Stricknadel oder Holzstäbchen hineinsticht und kein Teig mehr dem Stäbchen kleben bleibt.

Tipps zum Rezept

Diesen Teig kann man auch auf einem Backblech backen und als Kuchenboden, als Roulade (Roulade mit Erdbeeren, Omas Erdbeerroulade, ...) oder auch in vielen anderen Variationen verwenden.

Nährwert pro Portion

kcal
240
Fett
4,11 g
Eiweiß
8,02 g
Kohlenhydrate
42,60 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

einfach-brownies.jpg

EINFACHE BROWNIES

Brownies sind ein perfektes und schnelles Dessert für Groß und Klein und lassen sich herrlich abwandeln.

karamellisierte-zwiebeln.jpg

KARAMELLISIERTE ZWIEBELN

Nach dem ich karamellisierte Zwiebel über alles liebe und sehr oft verwende, ist hier nun mein Rezept dafür.

hoernchen-mit-ei.jpg

HÖRNCHEN MIT EI

Dieses Rezept Hörnchen mit Ei ist sehr schnell in der Zubereitung und für jeden Koch-Anfänger geeignet.

pilzcremesuppe-franzoesischer-art.jpg

PILZCREMESUPPE FRANZÖSISCHER ART

Für ein schnelles und dennoch edles Kochvergnügen eignet sich das Pilzcremesuppe Französischer Art Rezept, welches auch den Kochanfängern gelingt.

ofenkuerbis.jpg

OFENKÜRBIS

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Doch immer nur Suppe wird etwas langweilig. Drum probieren Sie doch mal dieses Rezept für Ofenkürbis!

pilze-rucola-penne.jpg

PILZE-RUCOLA PENNE

Ein einfaches Pilze-Rucola Penne Rezept das bei Groß und Klein beliebt ist.

User Kommentare

SimoneH

hallo, das Rezept wurde überarbeitet, jetzt gelingt der Teig bestimmt. Danke für deinen Hinweis lg

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Buffets und verzierte Speisen

am 15.06.2021 23:23 von Thanya

Mohnblumen

am 15.06.2021 22:57 von Thanya

heiße Getränke im Sommer

am 15.06.2021 22:55 von alpenkoch

Riesenhibiskus

am 15.06.2021 22:25 von Anna-111