Eisenbahner

Das Rezept für Eisenbahner sieht toll aus und schmeckt. Mit Marmelade ist dieses Gebäck ein echter Hingucker.


Bewertung: Ø 4,5 (4.197 Stimmen)

Zutaten für 60 Portionen

Zutaten für die Makronenmasse

1 Stk Eiklar
170 g fein geriebenes Rohmarzipan
30 g Staubzucker
15 g zerlassene Butter

Zutaten für den Mürbteig

150 g Butter
2 Stk Dotter
220 g glattes Mehl
90 g Staubzucker
1 Pk Vanillezucker
1 Stk Zitronenschale, gerieben
1 Prise Salz

Zutaten zum Bestreichen

200 g Erdbeermarmelade (passiert)

Benötigte Küchenutensilien

Backblech Mikrowelle

Zeit

155 min. Gesamtzeit 25 min. Zubereitungszeit 130 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für das Eisenbahner Rezept alle Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken vermengen oder auf der Arbeitsfläche von Hand vermischen und rasch zu einem Mürbteig verarbeiten. Mit Klarsichtfolie abgedeckt im Kühlschrank etwa 2-3 Stunden rasten lassen.
  2. Auf einer bemehlten Arbeitsplatte den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und in 4 cm breite und 25 cm lange Streifen schneiden. Die Teigstreifen auf ein bemehltes Backblech legen, mit einer Gabel leicht durchlöchern - im vorgeheizten Rohr bei 170°C für ca. 5-7 Minuten backen.
  3. Für die Makronenmasse: Marzipan, Staubzucker, zerlassene Butter und Eiklar in einer Schüssel vermischen und glatt rühren.
  4. Mit einem Spritzsack mit glatter Tülle jeweils 2 Bahnen auf die Außenseiten der vorgebackenen Mürbteigstreifen aufspritzen. Ganz kurz im vorgeheizten Backrohr bei ca. 180°C backen.
  5. Kekse herausnehmen und die noch heißen Zwischenränder mit heißer Marmelade (kann man in der Mikrowelle aufwärmen) ausfüllen, abkühlen lassen und die Eisenbahner in 2 cm breite Streifen schneiden.

Nährwert pro Portion

kcal
69
Fett
3,13 g
Eiweiß
0,74 g
Kohlenhydrate
9,09 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

kardinalschnitten.jpg

KARDINALSCHNITTEN

Das Kardinalschnitten Rezept ist etwas Aufwendig aber es lohnt sich allemal. Ein Klassiker unter den Mehlspeisen der garantiert schmeckt.

rumkugeln.jpg

RUMKUGELN

Von diesen unwiderstehlichen Rumkugeln können Ihre Gäste nicht genug bekommen. Dieses Rezept gelingt im Nu.

nussschnecken.jpg

NUSSSCHNECKEN

Diese Nussschnecken werden aus einem Germteig zubereitet. Das Rezept ist ein kleiner Snack oder als Kaffeejause gedacht.

bananenschnitte.jpg

BANANENSCHNITTE

Eine Bananenschnitte ist stets beliebt und darf auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

original-linzer-torte.jpg

ORIGINAL LINZER TORTE

Das Rezept für eine Original Linzer Torte braucht ein wenig Geduld, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

raffaello.jpg

RAFFAELLO

Ein süßer Traum aus Kokos ist dieses Rezept für selbstgemachte Raffaello. Diese Köstlichkeit wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

User Kommentare

PATIANDY68

Ich mache denn Mürbteig als ganze Platte auf das Blech ,schneide mit dem Rollschneider oder Messer die Linien, so besteht nicht die Gefahr das er mir beim um heben bricht oder nicht gleichmäßig breit ist die Bahn. Stupfe den Teig genauso wie ihr und backe das Blech.Gleich nach dem backen noch im warmen Zustand ziehe ich noch mal die gleichen Linien mit dem Messer,Wenn das Blech kalt ist spritze ich so wie ihr die Ränder auf. Lg Patiandy

Auf Kommentar antworten

alpenkoch

bei dem Bild kann ich mir en ken arum die Plätzchen Eisenbahner Eisenbahner genannt werden ;-) danke PATIANDY68 für deine Profitipps - supernett

Auf Kommentar antworten

isa1991

Das sind meine lieblings Kekse, zu Weihnachtszeit mache ich die Eisenbahner immer, sind auch schnell zu machen.

Auf Kommentar antworten

puersti

Das ist ein sehr gutes Rezept und macht sich auch toll auf dem Weihnachts-Kekse-Teller.
Mit selbstgemachter Erdbeermarmelade schmecken sie einfach herrlich.

Auf Kommentar antworten

hexy235

Im Rezept steht man soll eine glatte Tülle verwenden, aber bei den Eisenbahnern auf dem Foto wurde eindeutig eine gezackte Tülle verwendet. Was ist besser ?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

man kann die gezackte oder die glatte verwenden, je nach Vorliebe - für Anfänger würde ich die glatte empfehlen.

Auf Kommentar antworten

nicolleen

Ich schaff es nicht, dass ich mit diesem Rezept eine spritzbare Masse bekomme. Auch nach mehreren Versuchen wird das egal, wie ich es versuche und in welcher Reihenfolge, die Makronenfuelle wird eine fluessige Masse und sieht aus wie Palatschinkenteig. In anderen Rezepten habe ich die doppelte Marzipan- und Zuckermenge auf ein Eiklar gefunden, liegt es daran? Soll das schneeartig fest werden oder nur vermengt und ich habe zu viel Eiklar?

Auf Kommentar antworten

Marille

Die Kekse sehen wirklich himmlisch aus und die werde ich dieses Jahr zu Weihnachten mal wieder backen.

Auf Kommentar antworten

Backomi123

Voll nervig die viele Werbung

Auf Kommentar antworten

puersti

Eisenbahner habe ich bisher überhaupt nicht gekannt. Jetzt habe ich aber Lust bekommen diese Mal zu backen.

Auf Kommentar antworten

Backomi123

Marzipan klumpt
.......................................................................................

Auf Kommentar antworten

PATIANDY68

Backomi hast du Rohmarzipan genommen ?Der klumpt nicht wenn du ihn mit dem Eiweiß glatt rührst.Ich gebe meist noch 1 El Amaretto dazu .Lg Patiandy

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Buffets und verzierte Speisen

am 15.06.2021 23:23 von Thanya

Mohnblumen

am 15.06.2021 22:57 von Thanya

heiße Getränke im Sommer

am 15.06.2021 22:55 von alpenkoch

Riesenhibiskus

am 15.06.2021 22:25 von Anna-111