Erdbeer-Avocado-Cookies

Die Erdbeer-Avocado-Cookies sorgen für ein pures Geschmackserlebnis. Die Basilikum-Note rundet das Rezept perfekt ab.

Allgemein (wenn sonst nichts geht) Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,6 (9 Stimmen)

Zutaten für 25 Portionen

1 Stk Zitrone (Bio)
130 g Butter (vegan)
1 TL Natron
1 EL Backpulver
150 g Rohrzucker
350 g Dinkelmehl (Typ 630)
1 Prise Salz
2 EL Kokosöl (flüssig)
1 Stk Avocado
1 EL Agavendicksaft
350 g Erdbeeren
2 Zweig Basilikum

Benötigte Küchenutensilien

Pürierstab - Stabmixer Backblech

Zeit

60 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 45 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zunächst die Bio-Zitrone heiß abwaschen und die Schale mit dem Zestenreißer in feinste Streifen schneiden. Die Erdbeeren waschen und fein würfeln. Anschließend mit Agavendicksaft, 2 Esslöffel Zitronensaft und den Zitronenzesten vermischen.
  2. Den Ofen auf 170 Grad Heißluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.
  3. Dann die Avocado entkernen, von der Schale lösen und das Fruchtfleisch mit 1 Esslöffel Zitronensaft, Kokosöl und einer Prise Salz im Mixer pürieren (oder von Hand mit einem Stabmixer).
  4. Mehl, Zucker, Backpulver und Natron in eine große Rührschüssel geben. Auf das Natron einige Spritzer Zitronensaft träufeln, bis es schäumt. Dann alle Zutaten locker mit der Hand vermengen. Die kalte vegane Butter in kleine Stückchen schneiden, dazu geben und mit der Hand so lange kneten, bis eine bröselige Masse entstanden ist.
  5. Nun das Avocadomus mit den Händen in den bröselige Teigmasse einkneten. Basilikum waschen, möglichst trocken schütteln, fein hacken und ebenfalls zum Teig geben. Die marinierten Erdbeerstückchen auch dazu geben und vorsichtig, ohne die Erdbeerstücke zu zerquetschen, alle Zutaten zu einem ungleichmäßigen Teig verarbeiten. Die Erdbeerstückchen gut unterheben. Den Teig abgedeckt 15 bis 20 Minuten ruhen lassen.
  6. Mit der Hand und einem Löffel Cookies formen. Die Erdbeeren gut in den Teig hinein drücken und auf das Backblech geben. Zwischen den Cookies sollte etwas Platz gelassen werden, da sie noch aufgehen. Nun ab in den Ofen für 28 bis 30 Minuten . Im Anschluss Cookies auf einem Gitter auskühlen lassen und dann frisch genießen.

Nährwert pro Portion

kcal
138
Fett
7,48 g
Eiweiß
2,44 g
Kohlenhydrate
16,36 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

veganer-kaiserschmarrn.jpg

VEGANER KAISERSCHMARRN

Köstlich und luftig ist der vegane Kaiserschmarrn. Ein Rezept, das auch Nicht-Veganer sehr lecker finden.

vegane-semmelknoedel.jpg

VEGANE SEMMELKNÖDEL

Vegane Semmelknödel schmecken sehr gut zu diversen Saucen, mit einem grünen Salat. Ein wunderbares veganes Rezept.

veganer-schokokuchen.jpg

VEGANER SCHOKOKUCHEN

Richtig gut saftig ist dieser vegane Schokokuchen. Hier unsere Rezept - Idee zum Nachbacken.

vegane-palatschinken.jpg

VEGANE PALATSCHINKEN

Ein einfaches Rezept für vollwertige Vegane Palatschinken zum süß oder pikant füllen.

veganer-karottenkuchen.jpg

VEGANER KAROTTENKUCHEN

Auch wenn sie auf tierisches Eiweiß verzichten, brauchen sie auf Mehlspeisen nicht verzichten. Hier das Rezept vom veganen Karottenkuchen.

fleischbaellchen-vegan.jpg

FLEISCHBÄLLCHEN VEGAN

Von diesem Rezept für vegane Fleischbällchen werden nicht nur Veganer begeistert sein. Ein köstliches und einfaches Gericht.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Angst vor Gewitter?

am 25.05.2022 15:00 von xblue

Linsenbolognese

am 25.05.2022 11:05 von Familienkochbuch